ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: So Jan 21, 2018 4:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 7:20 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Sep 10, 2016 6:54
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem einen Ast gefunden und bin mir nun allerdings leider nicht sicher, um welche Baumsorte es sich hierbei handeln könnte. Drumherum waren eigentlich nur Obstbäume. Anbei sind noch ein paar Bilder und hoffe, dass es hier ein paar Baumkundler gibt :mrgreen: und anhand der Rinde vielleicht? erkennen können, um welche Sorte es sich hierbei handelt. (Das Holz kommt mir auch sehr leicht vor)


Dateianhänge:
IMG_0412.JPG
IMG_0412.JPG [ 233.04 KiB | 3666-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 17:35 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Jan 05, 2016 22:29
Beiträge: 51
Wohnort: Dresden
Hallo,

so wie das aussieht, ab in den Müll damit. Egal was es für ein Baum ist. Wenn das schon länger draußen lag, ist es teilweise verottet, dann bitte nicht mehr füttern oder ins Gehege einbauen, was ja fast dasselbe ist.

Suche dir gute Äste von Apfel, Birne, Haselnuss oder Weide. Kann man auch bestellen.
gut reinigen und auf Schädlinge untersuchen.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 23:23 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Sep 10, 2016 6:54
Beiträge: 5
:shock: Danke für die Antwort. Schmeiß den dann gleich weg! Kannst du mir eine Seite zum Bestellen empfehlen? Finde es richtig schwierig geeignete und ungespritze Äste zu finden :( Habe bereits einen Apfelbaumast, aber bis ich den endlich hatte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 23:29 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hallöle

Suchst du Äste als Futter bzw. zum Knabbern, oder sollen sie dicker sein, als Käfigeinrichtung?

Knabberäste findest du z.B. im Netz bei Heuandi, oder beim Hasenhaus im Odenwald.
Günstiger ist allerdings allemal, im örtlichen Schrebergartenverein, bei Nachbarn etc. nach Obstbaumschnitt zu fragen.
Die wenigsten Hobbygärtner spritzen, kann man aber nach fragen, und ist wie gesagt enorm viel günstiger :wink:

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: So Sep 11, 2016 3:15 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Sep 10, 2016 6:54
Beiträge: 5
Das Hasenhaus im Odenwald kenne ich bereits und kann es auch nur weiterempfehlen =) Kaufe hier super gern Kräuter, Blüten und auch Knabberäste ein.
Ich suche relativ große Kletteräste für den Käfig und kenne leider nicht so viele Hobbygärtner :( Hätte noch die Möglichkeit an Sauerkirschäste zu kommen, aber hier lese ich auch irgendwie unterschiedliche Dinge und weiß immer noch nicht, ob sie schädlich sein können oder nicht...
Nach einem Schrebergartenverein habe ich noch nicht gegschaut
Danke für den Tipp! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: So Sep 11, 2016 6:11 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 310
Wohnort: Hildesheim
Kirschäste kannst du ruhig nehmen. Ich verfütter sogar kirschzweige samt Blätter, wie viele andere auch. Das einzige was nicht verfüttert werden darf wären die Kerne.

Die These das Steinobst Holz nicht verfüttert werden darf wurde schon vor Ewigkeiten widerlegt. Viele sind aber leider immer noch der Meinung

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: So Sep 11, 2016 11:32 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Sep 10, 2016 6:54
Beiträge: 5
Super, dann habe ich keine Kletterastprobleme =)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: So Sep 11, 2016 12:27 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Jan 05, 2016 22:29
Beiträge: 51
Wohnort: Dresden
Hallo,

ich nehme kein Steinobst zum Nagen und Klettern.

Ich hatte mal auf ebay-Kleinanzeigen eine Suche gemacht um in der Nähe jemanden zu finden die ihre Bäume ummachen oder Äste abschneiden.
Meist sind sie froh wenn die Äste jemand abholt.

Bestellen kann man auch auf Knabberzweig.de
Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: So Sep 11, 2016 15:16 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Sep 10, 2016 6:54
Beiträge: 5
Habe gerade das hier gefunden:

garten-treffpunkt.de/lexikon/pflanzengifte.aspx (Abschnitt 6f)

tierforum.de/t126237-kann-man-die-zweige-von-jeder-pflaumen-kirschsorte-usw-fuettern.html

tierpla.net/allgemein/zweige-und-blatter-von-steinobst-t17589.html

hier steht dann allerdings wieder ein bisschen was anderes, aber Kirschzweige werden hier auch als unbedenklich dargestellt: chinchilla-lexikon.de/index.php/chinchilla-haltung/nagematerial/geeignete-holz-arten

Insgesamt würde ich jetzt auch sagen, dass sich der Giftstoff Amygdalin im Kern befindet und nicht im Holz. Vielleicht findet man auch fast nichts über Werte im Holz, weil alles auf den Menschen relativiert wird..aber der erste Artikel überzeugt mich eigentlich schon...

Habe allerdings auch einen Apfel-kletterast...also schon mal auf der sicheren Seite :mrgreen: und eben Sauerkirsch =)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baumbestimmung Kletterast
BeitragVerfasst: So Sep 11, 2016 15:25 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 310
Wohnort: Hildesheim
Ja, die blausäure befindet sich nur in den Kernen von Steinobst. Diese ist auch erst ab einem gewissen Maß giftet. Sprich ein Chinchilla müsste schon knapp 1 kg reine Kerne fressen,dass es wirklich tödlich sein könnte.

Hölzer, Blätter etc von Steinobstbäumen sind wirklich unbedenklich. Ansonsten dürfte man sowas auch nicht als Futtermittel kaufen können.

Ich verfütter schon seit Jahren Zweige und Blätter von kirsch,- Pflaumen, - Mirabellenbäumen usw und hatte nie Probleme. Im Gegenteil werden die Sorten sogar sehr gerne angenommen. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis auch niemanden, der bei seinen Kleintieren auf Steinobstzweige verzichtet. Vorallem im Kaninchenkreis ist die Fütterung sogar sehr verbreitet.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de