ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: So Apr 22, 2018 12:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: Sa Mär 04, 2017 18:45 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Mär 04, 2017 14:09
Beiträge: 5
Hallo zusammen,
Ich habe zwei Chinchillas und habe zwei neue Chinchillas dazu Vergesellschaftet. Am Anfang ging alles gut, jedoch nach nur 2 Monaten gab es Konflikte & ein Chinchilla hatte panische Angst vor einem anderen. Also meinte die Züchterin sie würde sonst eine Neuvergesellschaftung empfehlen. Sie probierte es jedoch klappte es mit einem nicht. Deshalb nahm sie einen aus der Gruppe und gab mir zwei Möglichkeiten: Entweder nimm ich meine zwei die ich vorher hatte oder nimm alle drei die sich jetzt verstehen. Ich war darauf hin sehr unsicher, wegen Vorgeschichten und weil ich nicht wollte das der einte alleine ist (der, der aus der Gruppe genommen wurde). Und weil ich vermutete das es wieder zu Konflikten mit dem 3. kleinren kommt. Ich entschied mich für meine zwei ursprüngliche Jungs. Jedoch war ich mir so unsicher und ich wollte ihn doch haben und habe mich umenrschieden, weil ich sie nicht wieder trennen wollte. Jedoch sagte darauf die Züchterin dass sie das hin und her nicht mitmacht und er jetzt bei ihr bleibt und das die Entscheidung ob er auszieht allein nur bei ihr liegt. Jedoch habe ich einen Vertrag unterschrieben & sie bezahlt & ich bin ja der neuer Halter. Ich bin sehr enttäuscht, traurig & verwirrt. Als ich sie dann bei der Züchterin holen gegangen bin, sahen sie total unglücklich aus & abgemagert. (nach zwei Wochen Vergesellschaftung) Als ich dann nach Hause kam traf mir den Schlag, ich entdeckte bei einer meiner Chinchilla einen Biss oder etwas ähnliches am Hals. & bei anderen gab es kleine Kratzspuren am Ohr. Ich wurde darüber nicht informiert. & als ich sie dann gewogen habe, haben sie mehr als 10g abgenommen.
& jetzt meine Frage,
Darf eine Züchterin die Chinchillas wegnehmen, ist das Gesetzlich erlaubt?
& kennt ihr einen Züchter in der Schweiz, der später wenn meine Chinchillas zur Ruhe kommen der eine Vergesellschaftung macht & seriös ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: So Mär 05, 2017 9:47 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 313
Wohnort: Hildesheim
Guten morgen,
ich weiß nicht ob ich jetzt alles richtig verstanden habe...

Hast du jetzt deine 2 ersten Chinchillas wieder bekommen und die anderen beiden sind noch bei der Züchterin? Oder hast du 3 zurück und nur einer ist bei der Züchterin geblieben?

Wenn die VG schief gegangen ist, hast du denn dann auch nicht das Geld für die Tiere wieder bekommen?

Hat dich die Züchterin überhaupt aufgeklärt wie riskant es ist aus einer gut verstehenden 2-er Gruppe eine 4-er Gruppe zu machen?

Also das die Tiere etwas abnehmen ist völlig normal. 10g sind nicht viel und bei einer VG völlig normal. Bei dem Gewichtsverlust würde ich auch kaum von abmagerung sprechen. Die anderen Sachen sind natürlich nicht schön und hätten dir auch gesagt werden müssen.

Leider kenne ich in der Schweiz niemanden den ich empfehlen könnte.

Liebe grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: So Mär 05, 2017 11:51 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Mär 04, 2017 14:09
Beiträge: 5
Waldchinchillas hat geschrieben:
Guten morgen,
ich weiß nicht ob ich jetzt alles richtig verstanden habe...

Hast du jetzt deine 2 ersten Chinchillas wieder bekommen und die anderen beiden sind noch bei der Züchterin? Oder hast du 3 zurück und nur einer ist bei der Züchterin geblieben?

Wenn die VG schief gegangen ist, hast du denn dann auch nicht das Geld für die Tiere wieder bekommen?

Hat dich die Züchterin überhaupt aufgeklärt wie riskant es ist aus einer gut verstehenden 2-er Gruppe eine 4-er Gruppe zu machen?

Also das die Tiere etwas abnehmen ist völlig normal. 10g sind nicht viel und bei einer VG völlig normal. Bei dem Gewichtsverlust würde ich auch kaum von abmagerung sprechen. Die anderen Sachen sind natürlich nicht schön und hätten dir auch gesagt werden müssen.

Leider kenne ich in der Schweiz niemanden den ich empfehlen könnte.

Liebe grüße
Nadine

Guten Morgen,
Ich habe jetzt nun wieder die ersten zwei, die anderen zwei sind bei der Züchterin. & sie hat mir gesagt dass die Vergesellschaftung dann nur noch mit den 3-en funktioniert hat. & als ich mich umentschieden habe dass ich ihn doch nehme, bekam ich ihn einfach nicht mehr zurück.

Ja, aber sie hat 50fr. einfach behalten, sie meinte dann dass sie mit dem Mann Essen gehe. Zusätzlich musste ich zum Tierazt, weil sie Giardien hatten & habe dadurch für alles viel Zeit, Geld und Pflege invenstiert. Obwohl ich sie nur 2 Monate hatte.

Nein, sie hat mich leider nicht aufgeklärt.... :(

Liebe Grüsse,
Sofia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: So Mär 05, 2017 12:27 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 313
Wohnort: Hildesheim
Also ich finde das ehrlich gesagt ganz schön frech einfach Geld einzubehalten wenn die VG nicht funktioniert (außer es war im Vorfeld etwas abgesprochen dass sie für VG, Unterbringung etc. Geld nimmt)

Die 2 neuen Tieren, die du von der Züchterin bekommen hast, hatten Giardien? Hast du sie darauf angesprochen? Ist natürlich schon dreist Tiere mit Giardien abzugeben und dann den neuen Besitzer auch noch auf Tierarztkosten etc. sitzen zu lassen.

Vorallem wenn es deine 2 Tiere haben, wird der komplette Bestand der Züchterin mit Giardien betroffen sein. Wenn man Giardien im Bestand hat, gibt man keinerlei Tiere ab.

Wenn man bestehende Gruppen erweitert besteht immer das Risiko, dass sich auch die vorige Gruppe zerstreitet, die sich vorher immer gut verstanden hat. Dadrüber hätte im Vorfeld auch geredet werden müssen. Vorallem dass es halt auch im Nachhin noch zu Stress kommen kann. Gerade wenn es sich noch um jüngere Tiere handelt, die noch in die Pubertätsphase kommen.

Liebe Grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: So Mär 05, 2017 14:03 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Mär 04, 2017 14:09
Beiträge: 5
Waldchinchillas hat geschrieben:
Also ich finde das ehrlich gesagt ganz schön frech einfach Geld einzubehalten wenn die VG nicht funktioniert (außer es war im Vorfeld etwas abgesprochen dass sie für VG, Unterbringung etc. Geld nimmt)

Die 2 neuen Tieren, die du von der Züchterin bekommen hast, hatten Giardien? Hast du sie darauf angesprochen? Ist natürlich schon dreist Tiere mit Giardien abzugeben und dann den neuen Besitzer auch noch auf Tierarztkosten etc. sitzen zu lassen.

Vorallem wenn es deine 2 Tiere haben, wird der komplette Bestand der Züchterin mit Giardien betroffen sein. Wenn man Giardien im Bestand hat, gibt man keinerlei Tiere ab.

Wenn man bestehende Gruppen erweitert besteht immer das Risiko, dass sich auch die vorige Gruppe zerstreitet, die sich vorher immer gut verstanden hat. Dadrüber hätte im Vorfeld auch geredet werden müssen. Vorallem dass es halt auch im Nachhin noch zu Stress kommen kann. Gerade wenn es sich noch um jüngere Tiere handelt, die noch in die Pubertätsphase kommen.

Liebe Grüße
Nadine

Sie hat mit mir nichts im Vorfeld besprochen wegem dem Geld, ausser danach, meinte sie dann wegem dem Aufwand & weil ihr man schlaflose Nächte hatte, gehen sie mit den 50fr. essen.

Ob sie Gardien hatten, weiss ich nicht, ich habe sie darauf angesprochen & sie meinte dass sie keine Gardien in der Zucht hätte. Da habe ich zusätzlich noch eine Frage, wie werden die Giardien genau behandelt? weil der Tierarzt sagte was anderes und die Züchterin hat auf eine andere Behandlung beharrt.

Das merkte ich, sobald der kleine Racker in die Pupertät kam gab es zoff. Auch eine Begründung war dass ich weniger Geld bekomme ist weil sie erst das Selbstbewusstsein wieder vom Chinchilla stärken muss und ihn erst aufpäppeln muss.

Liebe Grüsse
Sofia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: So Mär 05, 2017 14:41 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 313
Wohnort: Hildesheim
Dass du deswegen weniger Geld bekommst ist absoluter Unsinn in meinen Augen.
Immerhin hätte ihr das mehr als bewusst sein müssen, dass es vorallem bei pubertierenden Tieren Zoff geben kann.

Bei Giardienbehandlung gibt es viele Methoden. Die gängigste ist mit Panacur zu behandeln und zwar im 5 Tage Rhytmus. Also 5 Tage behandeln, 5 Tage Pause und dann nochmal 5 Tage (Je nach Notwendigkeit diesen Rhytmus mehrmals) Nebenbei wird meistens etwas zur Darmunterstützung gegeben (z.B. Bene Bac)

Liebe Grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: So Mär 05, 2017 17:53 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Mär 04, 2017 14:09
Beiträge: 5
Waldchinchillas hat geschrieben:
Dass du deswegen weniger Geld bekommst ist absoluter Unsinn in meinen Augen.
Immerhin hätte ihr das mehr als bewusst sein müssen, dass es vorallem bei pubertierenden Tieren Zoff geben kann.

Bei Giardienbehandlung gibt es viele Methoden. Die gängigste ist mit Panacur zu behandeln und zwar im 5 Tage Rhytmus. Also 5 Tage behandeln, 5 Tage Pause und dann nochmal 5 Tage (Je nach Notwendigkeit diesen Rhytmus mehrmals) Nebenbei wird meistens etwas zur Darmunterstützung gegeben (z.B. Bene Bac)

Liebe Grüße
Nadine

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. :)
viele Liebe Grüsse
Sofia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: Mi Mär 08, 2017 22:37 
Offline
Abitur Chin

Registriert: Di Jun 21, 2016 10:20
Beiträge: 81
Wohnort: Schweiz
Hallihallo
Ich komme auch aus der Schweiz und kenne befreundete Züchter.
Sie sind wirklich wahnsinnig zu empfehlen und haben jahrelange Erfahrung und auch wirklich Ahnung. Vor allem geht es ihnen um das Wohl der Tiere und nicht um das Geld.

Einfach mal chinchillatraum bei einer Suchmaschine im Internet eingeben und dann erscheint ihre Website. Übrigens sind all ihre Tiere top gesund - also keine Zahnanomalien oder Giardien oder so. :)

_________________
Liebe Grüsse aus der Schweiz von Carmen & Vierbeiner ♡


°•¤ Pelz kostet mehr als Geld, Pelz kostet Leben! ¤•°


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Züchter möchte Chinchilla nicht mehr zurück geben.
BeitragVerfasst: Do Mär 09, 2017 22:14 
Offline
Baby Chin

Registriert: Sa Mär 04, 2017 14:09
Beiträge: 5
Fusel hat geschrieben:
Hallihallo
Ich komme auch aus der Schweiz und kenne befreundete Züchter.
Sie sind wirklich wahnsinnig zu empfehlen und haben jahrelange Erfahrung und auch wirklich Ahnung. Vor allem geht es ihnen um das Wohl der Tiere und nicht um das Geld.

Einfach mal chinchillatraum bei einer Suchmaschine im Internet eingeben und dann erscheint ihre Website. Übrigens sind all ihre Tiere top gesund - also keine Zahnanomalien oder Giardien oder so. :)


achso, vielen lieben Dank für die Info :-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de