ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: So Jan 21, 2018 10:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie ich zu den Fellkugeln kam....
BeitragVerfasst: Fr Aug 03, 2012 12:38 
Offline
neu hier
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 02, 2012 11:46
Beiträge: 3
Wohnort: Zürich/ Schweiz
Durch Zufall zu meinen Chin`s

Eigentlich wollte ich ja gar keine Chins…. Habe bis vor 15 Jahren auch gar nicht gewusst was und wie diese Fellnasen überhaupt sind….. hätte ich es vorher gewusst was da auf mich zukommt…. :evil:

Eines Tages rief mich ein befreundetes Paar an und lud mich ein, bei einer Züchterin Chinchillas anzuschauen. Klar! Für Tiere habe ich immer Zeit!!

Im Haus der Züchterin waren Käfig an Käfig…im ganzen 3 stöckigen Haus! Sie musste umziehen, deshalb waren ein paar Käfige mit „abzugeben“ beschriftet. Natürlich gefielen mir die Tiere auf Anhieb, aber bei einem Trio blieb ich wie angenagelt stehen. Es hat mich einfach erwischt, 3 paar runde grosse Knopfaugen schauten mich an und 2 davon kamen ans Gitter und schnupperten in meine Richtung! Leider war der Käfig nicht angeschrieben, also nicht abzugeben….
Schlussendlich habe ich die drei doch bekommen! 2 Weibchen violett und ein kastriertes Böcken Black Velvet! Mit Tierchen, Käfig und Futter und einem angesäuerten Freund gings dann nach Hause….(er wollte doch nur schauen…grins….)

So gingen die ersten Jahre mit den Raptoren vorbei. Leider habe ich halt am Anfang viele Fehler im Umgang mit den Chins gemacht, und nach 2 Jahren starb leider der Bock (Rambo). Es hatte sicher auch mit der falschen Ernährung zu tun.. mache mir heute noch Vorwürfe deswegen!..

Die beiden Weibchen Luzia (Mama) und Bebels (Tochter) lebten dann zu zweit bis Bebels mit 10 Jahren an einem Tumor bei uns zu Hause bei Ihrer Mama eingeschlafen ist.

Und jetzt meine ersten Vergesellschaftungsversuche mit einem übernommenen Böckchen (Chinchi) auch etwa 12 Jahre alt wie meine Luzia. Ging super leicht (im Vergleich was nachher noch alles abging). Musste dann den kleinen noch kastrieren lassen, was auch Tipp Top über die Bühne ging. War mit ihm extra ins Tierspital nach Zürich gefahren, die sind super!! Leider ist Chinchi nach ein paar Monaten gestorben, er hat von irgendwoher einen Plastiksack gefunden und gefressen…als ich die Überreste endlich gefunden habe war es bereits für den kleinen Mann zu spät!! Der TA konnte ihm nicht mehr helfen.

Und da war doch meine Luzia schon wieder alleine! Ich fand eine Züchterin in St. Gallen und habe von ihr ein Black Velvet Baby und ein Pink Baby (Arven) geholt und freudestrahlend meiner Luzia gezeigt. Die fand es gar nicht witzig!!! Obwohl ich alles versuchte, mit der kleinen Box, umherfahren im Auto und Chin in Box, sie wollte nicht. Um 3 Uhr Nachts habe ich die drei völlig entnervt und totmüde getrennt und bin ins Bett. Sogar die kleinen gingen aufeinander los! Am nächsten Tag nochmals den Versuch gestartet… habe mich vorher noch bei der Züchterin erkundigt, und zu Antwort bekommen es ginge mit Babys eigentlich immer ohne Probleme! Ha ha!! Luzia war ein extrem nettes und liebes Tier! Ich war von den Socken als sie das vor mir sitzende Black Velvet mit aufgerissener Schnauze und einem markerschütternden Gebrüll attackierte! Das kleine rannte weg, aber mein Knie (mit Jeans) hatte danach ein Loch! Luzia!?!?!
In der Nacht ist die kleine Arven ausgebrochen und ist zu Luzia gegangen. Es hat mich fast der Schlag getroffen als ich die beiden kuschelnd zusammen gefunden habe!!! Leider gab ich der Züchterin die schwarze Maus wieder zurück!! Es ging nicht!! Luzia hatte sich entschieden.

Zu zweit lebten sie glücklich bis Luzia mit 19 Jahren eingeschläfert werden musste. War dass ein Drama!!! Vermisse sie bis heute sehr!
Dann kam Saphira. Das Vergesellschaften mit Arven ging 2 Wochen. Wir haben unser schönen Kleintiervilla-Käfig mit Gitter in der Mitte abgetrennt. So konnten sie sich nicht an die Gurgel und doch den Kontakt behalten! Eines Nachts ist Saphira durch eine MINI Ritze zu Arven…..und es ging von da an auch prima!!

Mein neuer Lebenspartner hatte die glorreiche Idee ein drittes Chin dazu zu nehmen, damit wir diese nervigen Vergesellschaftungen dann nicht mehr so schnell machen müssten! Gute Idee!! Haben und wieder ein Blackvelvet (Ayla) diesmal von Biggers Stuffies geholt. Eine mega süsse kleine Maus .Leider hat sie einen verkürzten Schwanz (die Mama hat da zuviel geholfen bei der Geburt) aber macht nichts trotzdem mega goldig. Ich habe mit den schwarzen Chins Pech! Nach etlichen Autofahrten mit der Box, wieder dem Gitter im Käfig und allem guten zureden, es half nichts. Nach vier Monaten hatte dann Ayla eine grosse Wunde am Nacken!! NACKENBISS!!!! Oh nein!!! Da die kleine Maus der Züchterin schon mal total zerbissen zurückgegeben wurde war es für uns völlig ausser Frage sie schon wieder abzuschieben! So kamen wir zu unserem 4 Chin. Die Schönheit Zita (weiss), Aylas Freundin bei der Züchterin! Wir hatten riesiges Glück ! Die waren sofort wieder ein superfreundliches liebevolles Team! Sie haben sich sofort erkannt und sind bis heute wahnsinnig glücklich!

Wir haben jetzt eine neue Wohnung und die Chins ein eigenes Chinchillazimmer. Alles Fotos vom Zimmer und unseren Raptoren sind auf „Geschichten und Bilder“ geladen. Es hat eine Menge Schweiss, Tränen, Erfinderreichtum und superschöne Momente in unserer Chinchilla-Karriere gegeben, und immer noch lernen uns die kleinen Racker was es heisst Chin`s zu haben!!!! Die habe es echt faustdick hinter den Ohren!!!! Ausbruchkönige, Kabelzerstörer, Bücherfresser, Türzargendemolierer und doch extrem Liebenswert!

Liebe Grüsse Andrea


Dateianhänge:
Saphira.jpg
Saphira.jpg [ 82.47 KiB | 4186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Arven
Arwen1.jpg
Arwen1.jpg [ 63.24 KiB | 4194-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ayla
Ayla.jpg
Ayla.jpg [ 99.84 KiB | 4186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Zita
Zita.jpg
Zita.jpg [ 76.73 KiB | 4188-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu den Fellkugeln kam....
BeitragVerfasst: Do Dez 06, 2012 11:56 
Offline
Studi Chin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 05, 2012 13:08
Beiträge: 114
Hallo

Wow was für eine Geschichte... Da habt ihr viel durchgemacht. Es ist sehr schön zu lesen das es allen nun aber gut geht und sie glücklich sind.

Ich habe bis jetzt all meine Chinchillas von Biggers Chinchillas! Kann ich nur weiterempfehlen! Die Züchterin ist mit Leib und Seele für die Chins da und hat sehr viel Erfahrung meiner Meinung nach. Ich spreche mich immer zuerst mir Ihr ab bevor ich zum TA gehe.

Ich hoffe du hast trotz allem noch sehr freude an deinen Lieblingen. Ich habe in den Letzten paar Monaten auch so einiges durchgemacht mit meinen Chins. Manchmal denkt man sich was hat man sich nur dabei gedacht Chinchillas anzuschaffen. Muss aber trotzdem sagen ich möchte nicht mehr ohne meine Plüschkugeln sein. Trotz allem was auf einem zukommen kann geben sie einem echt viel zurück. Zumindest bei mir :)

Liebe Grüsse

_________________
Liebe Grüsse, ChinchiMama89

The greatest thing, you'll ever learn ist just to love and be loved in return.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu den Fellkugeln kam....
BeitragVerfasst: So Dez 09, 2012 19:44 
Offline
neu hier
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 02, 2012 11:46
Beiträge: 3
Wohnort: Zürich/ Schweiz
Hallo chinmama
Ja, ich finde auch dass Sina wirklich Super ist!! Habe mit den beiden ( Aula und Zita) echt Glück! Gut, auch die andern beide sind absolut toll!! Wo wohnst du denn? Wir wohnen in Schönenberg. 8)
...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu den Fellkugeln kam....
BeitragVerfasst: So Dez 09, 2012 20:21 
Offline
Studi Chin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 05, 2012 13:08
Beiträge: 114
Ich wohne in Eschenbach LU. Hast du viel mit Sina kontakt?

_________________
Liebe Grüsse, ChinchiMama89

The greatest thing, you'll ever learn ist just to love and be loved in return.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de