ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Sa Apr 21, 2018 13:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: traurige nachrichten
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 18:55 
Hallo,

mein jimmy ist huete mittag verstorben und das nur wegen miener dummheit!! ich könnte mich so dermaßen ohrfeigen das könnt ihr euch nicht vorstellen. ich hab ihn heute morgen zum kastrieren zum tierarzt gebracht (obwohl ich über die fefahren wusste) und er ist aufgewacht von der narkose aber angeblich an herzversagen gestoren.
ihr könnt mir ruhig alle vorwürfe machen, ich mache sie mir auch und ihr könnt auch schreiben wie dumm ich bin, ich kann meinen fehler leider nicht mehr gut machen. ich hab ihn noch immer auf meinem schoß, es fällt mir so schwer ihn loszulassen, vor allem weil ich weiß, dass es mien fehler war.
ich habe nur eine frage, soll ich seiner nicki und dem kleinen jimmy nochmal zeigen oder ihn gleich vergraben?
das tut mir alles so leid, ich wünschte ich könnte es rückgängig machen, vor allem als ich in der klinik war wollte ich hihn vor angst doch wieder mitnehmen und hab das nicht gemacht. ich könnt mich so ohrfeigen. mein kleiner ich lieb ihn so... das tut so weh... :cry: :cry: :cry:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 20:06 
Hallo Melanie,

das tut mir leid :cry: Fühl dich mal gedrückt.

LG,
Tanja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 20:15 
hallo,
danke. ich hab ihn vorhin begraben.
wenigstens ein trost bleibt mir noch, das ist rico, sein kleiner sohn der nun 1 woche und 1 tag alt ist. die vermissen meinen süßen sicher auch schon.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 20:32 
Hi,

mach dir bitte keine Vorwürfe!!!!
Du wolltest ein gut funktionierendes Pärchen nicht trennen, aber auch verantwortungsvoll keinen Nachwuchs mehr entstehen lassen!
Und es werden so viele Chins problemlos kastriert... (hier im Forum ist doch der eine Beitrag mit der Sammlung über Erfahrungen)

Fühl dich gedrückt, ich weiss wie du dich grad fühlst. Ich mache mir im Moment die gleichen Vorwürfe wegen dem Tod eines Chins (aber andere Ursache) :( Möchte noch hinzufügen, dass andere bei mir auch meinten, ich könnte nix dafür... Aber man selber gibt sich immer die Schuld :cry:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 20:54 
ja es ist wirklich sehr schwer sich keine vorwürfe zu machen, aber die machi ch mir, zumal ich kurz davor war ihn doch wieder mit nach hause zu nehmen da kam aber dann schon ne tierarzthelferin mit nem kleinen käfig und da sollte ich ihn dann rein machen und ja, hab ich dann halt gemacht es lag mir echt auf der zunge keine ahnung warum ich ihn nicht doch mitgenommen habe das beschäftigt mich nun doch sehr... dann hab ichs halt gemacht.. es ist echt sehr sehr schwer sich da keine vorwürfe zu machen....
ich habe hier im forum auch nachgesehen wie viele positiv und negativ waren und es waren nunmal viele positive erfahrungen dabei.. aber ich kann die zeit nun leider nicht mehr zurück drehen es tut nur so sehr weh... vor allem auch für nicki und ihren kleinen denke ich... :cry:
es war mien kleiner schatz, ich habe seine geburt mitbekopmmen und hatte ihn von klein auf, das verbindet schon sehr doll....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 21:43 
Offline
Forum Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 28, 2004 22:33
Beiträge: 1674
Wohnort: Neuburg/Bayern
Hallo Melanie,

hey bloss keine Vorwürfe ja!! Lass dich mal ganz lieb drücken und trösten!!!
Du hast ihn geliebt und dir viele Sorgen und Gedanken gemacht, mehr als so mancher Tierhalter auf Erden. Also zieh dich nicht runter, du wolltest nur das Beste für ihn. Keiner konnte ahnen wie es kommt.

Kopf hoch und nochmal eine tröstende Umarmung für dich!!

_________________
LG Nicki
+ v.Balu über d.RBB,Muna+Bonita,Sammy+Patenpferd Balou.

Lebende Geschöpfe dürfen wir nicht wie Schuhe,Töpfeo.Pfannen behandeln,die wir fortwerfen wenn sie vom Dienst abgenutzt+abgetragen sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 21:49 
Hallo Melanie,

Mein aufrichtiges Beileid! Ich kann gut nachvollziehen, wie du dich jetzt fühlen musst... ich selbst hab auch vor ein paar Monaten eine Maus durch meine eigene Schuld verloren. :cry:
Womit wir beim Thema wären... auch wenn du dich insgeheim vielleicht immer schuldig fühlen wirst, bedenke, dass es nur eine Frage der Zeit gewesen wäre, bis sowas passiert wäre! Wenn ich recht verstanden habe, ist er nicht an der Kastration sondern an der Narkose gestorben. Eine Narkose ist bei manchen Dingen fast unumgänglich, z.B. Zähne abschleifen, Röntgen, ... - ein Restrisiko bleibt wie auch beim Menschen immer, manche wachen erst garnicht mehr auf, andere sterben an den Nachwirkungen... Vielleicht hatte er ja eine angeborene Herzschwäche, die sich eben erst in einer solchen Situation bemerkbar macht? Du konntest das nicht wissen!!

Ob es Sinn macht, den toten Chin den anderen nochmal zu zeigen... Das halten alle unterschiedlich, glaub ich. Ich denke, wenn man eine Krankheit als Todesursache ausschließen kann, spricht nichts dagegen, das tote Tier nochmal kurz zu seinen Freunden zu legen.
Ich habe meine tote Jeanny damals nochmal (unter Aufsicht!!!) zu Luna in den Käfig gelegt. Vorher war Luna ganz hektisch und hat sie gesucht... ich denke, es hat ihr geholfen, dass sie Jeanny nochmal bei sich hatte und selbst gesehen hat, dass sie tot ist. Sie konnte sich verabschieden und hat sich schließlich von selbst abgewendet, als sie gesehen hat, dass ihre Freundin auf ihre verzweifelten Weckversuche nicht reagiert und nicht mehr aufsteht. :cry:

Ich wünsche dir und deinen Süßen viel Kraft und dass dein Schmerz bald einer hellen, schönen und friedvollen Erinnerung an deinen Jimmy weichen wird!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 23, 2005 21:52 
Hi,

ja kann ich verstehen... vor allem das Gefühl, was man vorher hatte, das hatte ich nämlich genauso.

Bei mir war es so, dass ich ein Weibchen habe, was nach gewisser Zeit dazu neigt ihren nachwuchs selber zu vertreiben. Beim 1. Mal hat sie ihren Sohn nach ca. 12 Wochen leicht durch den Käfig gejagt und da es sowieso Zeit war, dachte ich sie sei genervt und habe ihn rausgenommen.
Beim zweiten Mal hat sie hre Tochter mit ca. 10 Wochen auch gejagt und ein Büschel Fell dabei rausgerissen. Okay, hab dann auch sie rausgesetzt...

Und vorgestern Abend - sie hatte ihren dritten Wurf, Tochter war nun 8 1/2 Wochen alt - war alles normal... Bis 2 Uhr nachts keine Anzeichen von Aggressionen in der Gruppe. Und ich dachte noch so, ob ich sie nicht schon raus nehmen sollte, bevor die Mutter austickt...? Aber da alles ok war, beschloss ich bis zum Wochenende zu warten und sie dann abzusetzen...

Tja, nur 5 Stunden später war die kleine Nala von der Nase bis zur Schwanzspitze komplett zerbissen!!! ich war noch mit ihr in der Klinik und sie hat etliche Medikamente bekommen (war ne fachkundige Klinik)... gestern Abend ist sie dann in meinen Armen gestorben :(

Ich wusste, dass Jones zu einem solchen Verhalten neigt... die Vorgeschichte ist ja eindeutig. Aber ich habe nicht mit so krasser Reaktion gerechnet.
Jones bekommt jetzt natürlich keine babys mehr, denn sie ist unberechenbar :(
Dadurch muss ich sie zwar abgeben, da ich keine weitere Gruppe mehr aufmachen kann, aber hauptsache sie ist glücklich...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Aug 24, 2005 8:52 
Hallo,
das ist echt nett von euch das ihr mich trösten wollt. es ist nur so schwer. gestern konnt ich kaum einschlafen und heut morgen waren die gedanken gleich wieder da. muss mich halt nun irgendwie damit abfinden.
wenigstens ist nicki nicht allein und hat noch den kleinen und jimmy war auch so ein liebevoller papa.
nun ja.. ich denk in ein paar tagen werd ich darüber wegkommen auch wenns so schwer fällt.
@chin-welt das tut mir leid mit dem kleinen. dann geht es dir so wie mir. immer die gedanken "hätte ich doch nicht".

danke an alle für die netten worte. das hilft doch ein bisschen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de