ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Do Jan 18, 2018 16:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leidensweg - Chinchilla und Kaninchen (Achtung Fotos!)
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 16:33 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Hallo,

naormalerweise veröffentliche ich kaum die Geschichten von Notfalltieren, die wie hier aufnehmen, aber diese Leidensgeschichte soll zeigen warum es so wichtig ist, dass niemals verschiedene Tierarten in einem Käfig leben sollten. Ich habe eine Weile überlegt ob ich diese Fotos hier veröffentlichen soll, aber die Leidensgeschichte dieses Tieres zeigt, wie schrecklich es sein kann, wenn verschiedene Tierarten zusammen gehalten werden. Und es ist natürlich überhaupt ein Beispiel dafür, wie Tiere leiden wenn die Halter vollkommen ahnungslos und uninteressiert sind.


Zitat:
Gestern erhielten wir (die Kleintervermittlung Bayern) ein Anruf. Eine Dame wollte ein Chinchilla abgeben.
Angeblich hatte eine Freundin der 10 Jahre alten Tochter von ihren Eltern ein Kaninchen und ein Chinchilla als Haustiere bekommen. Die Tiere lebten längere Zeit zusammen in einem kleinen Käfig ohne Bretter und damit Rückzugsmöglichkeiten für das Chinchilla. Es war den Angriffen des Kaninchens hilflos ausgeliefert.
Die Tochter der Frau hatte dann vor etwa 3 Wochen das Tier von der Freundin zu sich genommen und in einem Karton unter ihrem Bett versteckt, da es aufgrund einer Allergie ihres Bruders eigentlich keine Tiere halten durfte. Nachdem der Bruder jedoch allergische Reaktionen zeigte, fand die Mutter das Tier.


Wir konnten kurzfristig eine Mitfahrgelegenheit organisieren so dass das Tier noch am gleichen Nachmittag zu uns kam. Abgeliefert wurde es in einem Karton.

Der Anblick der sich uns beim Öffnen des Karton bot war allerdings erscheckend. Unter einingen Zeitungen vergraben befand sich nicht nur das Chinchilla sondern auch das Kaninchen.

Das Chinchilla war volkommen apathisch und verbissen, das Fell teilweise kahl und teilweise vollkommen verklebt: Der ganze Körper war übersäht von Verletzungen, die meisten Verklebt mit einer Mischung aus Blut und Fell. Dazu kommen unzählige bereits verheilte Narben.

Das Chin war offenbar schon über einen längeren Zeitraum regelmäßig von dem (natürlich viel größeren) Kaninchen angegriffen und verletzt wurden. Die Verletzungen wurden nie behandelt. Es ist ein Wunder dass es überhaupt noch lebte.

Wasser hatte es vermutlich auch schon ewig nicht mehr gesehen - gleich nach der Ankunft hat es über 20 ml Wasser aus Spritzen zu sich genommen (normale wasserflaschen kennt er nicht und kann nicht damit umgehen - er bekommt auch jetzt noch das Trinkwasser per Hand zugeführt)

Geschichte und weitere Fotos auf der chinchillahilfe- Seite

Bild


Das schlimmste zeigte sich jedoch im Kopf und am Rücken. Praktisch alle Wunden waren vereitert. Ein Druck an eine Kopfstelle genügte schon um den Eiter an verschiedenen Stellen austreten zu lassen.

Bild

Beim öffnen einer größeren Kruste am Kopf zeigte sich das richtige Ausmaß: der Gesamte Bereich von den Augen bis in den Nacken war zwischen Kopfhaut und Schädelknochen vollkommen vereitert. Oben am Kopf eine riesige Wunde die durch eine Kruste aud Blutresten und Haaren verdeckt war.

Bild

So eine Geschichte zeigt nicht nur wie wichtig es ist, keine unterschiedlichen Tiere im gleichen Käfig zu halten sondern auch, dass die wirklich schlimmen Leidensgeschichten meist die sind, bei denen die Halter einfach vollkommen uninteressiert sind.
Dieses Tier wurde nich aktiv gequält oder misshandelt - es wurde einfach nicht beachtet: Von den Kindern die es nicht besser wussten und auch von den Eltern, denen es einfach egal war... (Zitat am Telefon: Ich fahr es nirgendwo hin - wenn es keiner holt lass ich es einfach im Garten laufen...)

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Zuletzt geändert von munichchins am So Mai 28, 2006 17:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 17:18 
Offline
Studi Chin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 27, 2005 14:43
Beiträge: 91
Wohnort: Neu-Ulm
:cry: Oh man mir fehlen gerade die Worte :cry:

Wie gehts denn den beiden?

_________________
Liebe Grüße Jacki


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 17:24 
Offline
Master of Chins
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 25, 2006 3:20
Beiträge: 2449
Wohnort: Freiburg
Och gott die armen tiere

wie schrecklich :cry:

hoffe es geht den beiden bald besser vorallem dem Chin ( hab ja nur von dem ein bild gesehen)

:cry:

_________________
Es Grüßt Samira, Toffy, Alina, Sue, Jonny, Charlie,Cismo,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 17:30 
Offline
Forum Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 28, 2004 22:33
Beiträge: 1674
Wohnort: Neuburg/Bayern
:shock: Oh da fehlen einem wirklich die Worte und es überkommt nur noch Wut und Hass auf solche Menschen :evil: .
Wie kann man nur so grausam sein???
Unsereins macht und informiert und kämpft und andere machen sowas....
Die armen Tiere!! :cry:

Kannst du uns bitte aufm Laufenden halten was mit dem armen Chin und dem Kaninchen weiter passiert?
Vor allem ob das Chin überlebt!?

_________________
LG Nicki
+ v.Balu über d.RBB,Muna+Bonita,Sammy+Patenpferd Balou.

Lebende Geschöpfe dürfen wir nicht wie Schuhe,Töpfeo.Pfannen behandeln,die wir fortwerfen wenn sie vom Dienst abgenutzt+abgetragen sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 18:05 
Offline
Prof. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 06, 2006 17:18
Beiträge: 557
Wohnort: Filderstadt
Huhu Matthias!
Das ist ja echt schrecklich... :(
Ich drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen dass es beiden bald besser geht...
Passiert da noch irgendwas mit den Bestitzern?? Oder kommen die so davon?? :?

_________________
Lg Bini

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 18:47 
Offline
Prof. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Fr Feb 10, 2006 21:27
Beiträge: 691
Wohnort: Krefeld
Hallo Matthias,

diese Bilder haben mich wirklich geschockt.

Es kann doch nicht angehen, das in einem Hausstand, in dem auch Kinder leben, eine solche Gleichgültigkeit und Kaltherzigkeit zu Hause ist. Diese Art, mit Tieren umzugehen, kann unbewußt an Kinder weitergegeben werden. Ich hoffe, das diese Leute zur Verantwortung gezogen werden.

Die armen Tiere. Die Verletzungen sehen sehr übel aus. Hoffe sie kommen durch und erholen sich wieder. Ich drücke dir und den Kleinen dafür, ganz fest, die Daumen.

Bitte halte uns auf dem laufenden.


lg aroree


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 20:32 
Hallo Mathias,

erstmal ein dickes Lob an dich. Ich finde da gehört ne menge dazu, so ein armes Tierchen zu pflegen und die ganzen Wunden mit dem Eiter zu versorgen. Das Leid dieses Chins vor Augen zu haben und es leider nicht mehr ungeschehn machen zu können :cry:

Ich bin so empört über diese Personen, wie kann man nur so ätzend sein und ein wehrloses Tier mit einem überlegenen Tier in einen Käfig / Karton zu tun.
Man sollte diese Leute anzeigen, die dürften nie wieder ein Tier, egal welches, bekommen.

Wie geht es den dem armen Chini, hoffe du hast noch Glück und dem Chin ist zu helfen. Ich drücke dir ganz ganz doll die Daumen.


lg Aurelja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 20:33 
Hallo Matthias,

ich hatte den Hilferuf wegen Transport gestern schon im Mäuseforum gelesen und hatte für den Chin so sehr gehofft, dass er zu dir kommt... Jetzt mit den weiteren Infos und den Bildern kamen mir gerade echt die Tränen, das arme Tier... Und dass den Leuten die Tiere so dermaßen gleichgültig sind, einfach unfassbar! :(

Dennoch bin ich gewissermaßen erleichtert, dass das Chin tatsächlich bei dir ist. Ich wünsche ihm und euch, dass es wieder gesund wird...

Liebe Grüße,
Sabine


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2006 21:03 
Offline
Master of Chins
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 08, 2005 20:01
Beiträge: 4367
Wohnort: Nabburg
Hallo Matthias,

ich kann mich Aurelja anschließen: erstmal ein dickes lob an Dich dass Du diese Notfalltierchen zu Dir genommen hast!

Ich muß zugeben ich bin sprachlos und fassungslos zugleich in gegenwart solcher Brutalität und Ignoranz. Für mich muß ich ganz ehrlich sagen, sind das keine normalen menschen mehr die solche schrecklichen Vorkomnisse einfach ignorieren. :evil: :mad: Als ich die Bilder dieses armen Chins sah wurde mir regelrecht schlecht und es ist wirklich ein wahres Wunder das es überhaupt noch lebt!!!
Ich drücke Dir (und vor allem dem chin) gaaaaaanz doll die Daumen dass ihr es schafft!!! Bitte halte uns auf dem Laufenden!

Traurige Grüße Yvonne

_________________
--
Tiere sind die schönsten Geschöpfe dieser Erde - manchmal sollten Menschen mehr wie Tiere sein!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 29, 2006 9:48 
Offline
Forum Super Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 12, 2003 20:28
Beiträge: 4396
Wohnort: Österreich/Tirol
Hallo Matthias,

es ist so furchtbar. Wenn ich dir irgendwie helfen kann, bitte sags mir!!! Ich würde dir wirklich gerne helfen!!!

_________________
Liebe Grüße von Simone

Chilli Concarne, Nelson Mantz, Gironimo Manahli, Fernando Tiziano Alonso, Jean Alesi

und Kater Jimmy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 29, 2006 11:16 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Hallo Alle,

erst einmal vielen Dank für die ganzen Genesungswünsche und Hilfsangebote auch im Namen des Kleinen (hab Ihm alle ausgerichtet).

Heute ist der 3. Tag (seines "neuen" Lebens) aber ich traue mich noch nicht eine Prognose zu machen. Immerhin lebt er noch und sein Zustand hat sich nicht verschlechtert. Dennoch kann man im Moment einfach noch nicht abschätzen ob er es packt. Medizinisch haben wir im Moment alles machbare getan. Die Wunden werden täglich gereinigt und verschliessen sich auch langsam (dieses Mal richtig). Aber wir können nur hoffen dass sich da nicht wieder eine Infektion bildet und dass auch ansonsten sich nicht irgend etwas in der Lunge oder anderen Organen festgesetzt hat. Giardien und Kokzidien hat er sicherlich auch noch, aber die stehen im Moment etwas weiter hinten auf der Liste.

Das wichtigste ist im Moment aber auch, dass er selbst erkennt dass es überhaupt einen Sinn hat, weiter zu leben. Man merkt dass er sich fast aufgegeben hat und man merkt auch was er alles durchgemacht hat - sicherlich nciht nur durch das Kaninchen sondern auch durch die Kinder. Er kann praktisch nicht laufen und man merkt richtig, wie sehr er Angst hat wenn eine Hand in den Käfig kommt.

Immerhin konnte wir ihn zu etwas Kaninchen- Trockenfutter überreden (das kennt er offenbar) und auch Pelletbrei scheint ihm zumindest etwas zu schmecken (Chinchilla-Pellets selber kennt er nicht).

Bild


Gegen die Halter werden wir versuchen etwas zu unternehmen, ob es gelingt ist fraglich. Wir haben die Frau ja am Telefon überredet, die Tiere doch in eine Station in ihrer Nähe zu fahren, d.h. wir haben keine Adresse der Halter. Da wir natürlich ursprünglich nicht mit einem solchen Ausmaß gerechnet hatten, hat in der Notfallstation auch niemand die Autonummer notiert. Wir wissen also nur den Ort in dem die Halterin wohnt. Wir haben uns noch etwas detektivisch versucht und in der mitgelieferten Kiste eine Sendungsnummer der DPD gefunden. Darüber versuchen wir jetzt den Empfänger der Sendung ausfindig zu machen - vielleicht haben wir so die Halter.
Aber selbst wenn bringt das kaum etwas - auch wenn wir hier alles dokumentieren ist es fraglich ob etwas geschieht. Zumindest aber würde bei einer Anzeige die Staatsanwaltschaft ermitteln und dort die Polizei vorbei schauen - und das wäre bereits etwas.

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 29, 2006 11:25 
Offline
Prof. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 06, 2006 17:18
Beiträge: 557
Wohnort: Filderstadt
Huhu Matthias!
Das ist doch schonmal ein Zeichen dass der Zustand nicht schlecher wird, oder?
Ich drücke weiterhin die Daumen, dass es mit dem kleinen weiter aufwärts geht und vor allem dass ihr schnell was gegen die Vorbesitzer machen könnt...

Das Bild ist ja echt süß... das sieht aus als ob er es richtig geniest da raus zu sein und den Hasen weg zu haben...

_________________
Lg Bini

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 29, 2006 13:54 
Offline
Forum Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 21, 2004 4:07
Beiträge: 1742
Wohnort: Hamburg
Hi Matthias,

dem Chin auch von mir alles Gute, damit der Kleine seinen Lebensmut zusammenkratzt und mit kämpft.

Unterstützt Du mit Bachblüten? In ähnlichen Fällen habe ich gute Erfahrung gemacht mit einer Mischung aus Wild Rose, Elm, Gorse, Sweet Chesnut und Star of Bethlehem.

Wild Rose hilft bei Apathie und wenn ein Tier total abgestumpft ist, Elm wird bei kraftlosen Tieren eingesetzt, Gorse bei Tieren die sich aufgrund schlechter Erlebnisse aufgeben, Sweet Chesnut bei völliger Verzweiflung gemischt mit Selbstaufgabe und Star of Bethlehem hilft bei Schock aufgrund schlimmer Erlebnisse.

Ich hab die Tropfen angemischt und dann auf die freie Stelle hinter das Ohr bei jeder Behandlung einen Tropfen gegeben und einmassiert.

Ich hoffe die Wunden heilen schnell ab und der seelische Schaden kann auch ausgeglichen werden :( Verdammt ist sowas übel!

Liebe Grüße
Tatti

_________________
Chinchillas suchen dringend ein Zuhause Bild
FAQs für Forenuser


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 30, 2006 0:55 
Hallo

Ich könnte schreien , ich bin so wütend :evil:

Ich hoffe so das dieses kleine süße Chin durchkommt.

Bitte munichchins behalte es wenn es über dem Berg ist , lass es bei dir alt werden denn da wissen wir alle das es gut aufgehoben ist.
Das Chin braucht dich und möchte dann später bestimmt nicht nochmal woanders Vertauen aufbauen müßen.

Ich hoffe wirklich das du es mit allen Möglichkeiten die du hast und mit deiner Liebe zu den Tieren packst das Chinchilla das so was Unfassbares durchmachen mußte durchkommt um nochmal ganz von vorne anzufangen und das dieses arme kleine endlich ein schönes Leben haben darf.

liebe Grüße lavinia

PS.: Ich hoffe so das diese Unmenschen gefasst werden und ihre grechte Strafe bekommen !!!!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 30, 2006 4:32 
Hallo,

als ich das gelesen hatte, kamen mir die Tränen :cry: Ich kann es nicht fassen, zu was "Menschen" fähig sind :evil:

Ich bin nur froh, dass ihr die beiden armen Tierchen da raus holen konntet! :) Hoffentlich überlebt das Mäuschen und kommt über diese schlimmen Erlebnisse hinweg. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass diese Leute gefunden werden!! :evil:

Wie geht es eigentlich dem Kaninchen und wo wurde es untergebracht?

Geschockte Grüße

Nicole


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de