ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Sa Apr 21, 2018 13:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kunterbunter Fragenmix
BeitragVerfasst: Do Jun 15, 2017 14:32 
Offline
Baby Chin

Registriert: Do Jun 08, 2017 21:01
Beiträge: 6
Ich habe jetzt schon eine Menge in verschiedensten Foren gelesen, allerdings habe ich das Gefühl je mehr ich lese desto mehr fragen stellen sich mir dann. Deswegen hier ein riesiger bunter Fragenmix aus den fragen die mir gerade so im Kopf rumschwirren.

Und wundert euch nicht wenn es ein bisschen falsch nummeriert ist, habe fragen rausgwlöscht die durch eure Posts schon geklärt wurden.

Ich habe jetzt vllt einen geeigneten Standort für das Gehege. Habe aber trotzdem noch ein paar fragen um zu überprüfen ob der Standort auch wirklich passt.

1. Wie viel Quadratmeter sollte der Auslauf haben? Also nicht irgendwelche vorgeschriebenen Mindestmaße die sind ja oft viel zu klein, sondern was ihr findet wie viel Quadratmeter sie wirklich brauchen. Ich möchte diesen nämlich extra Absperren.

2. wie viele Volletagen braucht man bei einer Höhe von 2,00? Reicht da eine?

3. Und eine frage habe ich zum Streu. Braucht man dort besonders staubarmes, wie bei Ratten oder reicht Chipsi super oder Tierwohl? Wenn ja welches benutzt ihr?

4. Und zu den Toiletten: wie viele, welche (kenne nur welche aus Plastik), mit was soll man sie befüllen (Sand/Streu)?

5. Und ich habe gelesen man soll keine Äste im Wald suchen. Ich frage mich warum, weil die Bäume auf Wiesen, die geeignet sind, gehören ja erstens jemandem und zweitens weiß man doch nie ob da irgendwelche Chemie drauf ist oder?

6. Nachdem ich mir eine Vergesselschaftung als blutiger Anfänger nicht zutraue würde ich ein schon bestehendes Zweier oder Dreier Mädelsgespann nehmen. Kann ich sie dann sofort in das komplette Gehege setzen oder muss ich erst einen Teil abtrennen? Bei vielen Tieren ist es ja so dass sie sich sonst ihre eigenen Reviere machen, wenn das Revier am Anfang zu groß ist. Deswegen auch die Frage: gibt es auch eine höchstbegrenzung, damit es keine Revierstreitigkeiten gibt oder ist es egal wie groß?

7. Und wenn ich zum Tierarzt gehe, sollen dann alle zwei/drei einzeln in eine Box oder alle in eine Box zusammen? Weil wenn ich sie neu hole (würde gerne welche aus dem tierheim oder allgemein Tierschutz nehmen) sind sie ja nicht zahm ich würde aber trotzdem gerne einen kompletten Checkup beim Tierarzt machen. Ist das für die Bindung sehr schlimm wenn sie gleich so einen Stress beim Tierarzt haben?
8. Und wie teuer ist so ein Tierarztbesuch ungefähr? Teurer als 100€?

9. Wenn ich in ein paar Jahren ausziehe, bzw umziehe und in der folgenden Wohnung nicht so viel Platz habe für das riesen Gehege wäre es für die Chins dann tragisch wenn sich das Gehege ein bisschen verkleinert (es wird nicht zu klein sondern nur kleiner als das was ich jetzt bauen will)?

10. Habt ihr irgendwelche Geheimtipps Zubehörmäßig? Irgendetwas das man super umfunktionieren kann?

11. Ich habe gelesen viele nehmen Ebenen die auch angeknabbert werden dürfen, also ohne Knabberschutz, wie oft müsst ihr dann die Bretter austauschen?
14. Wie lange dauert es bis sie aus der Pubertät raus sind? In welchem Alter?

15. Ist es wirklich so kompliziert Chins zu halten? Ich habe hier jetzt sehr sehr viel gelesen und auch woanders und die Meinungen gehen ja total auseinander. Und bei jedem Beitrag lerne ich etwas neues, aber es ist doch unmöglich alles zu wissen und wie soll man wissen welche jetzt die richtige Meinung ist und was zu übervorsichtig ist?

16. Und wie lange habt ihr gebraucht eure 'perfekten' Chins zu finden?

17. Und kann man besonders gefärbte Chins nehmen, oder muss man davon ausgehen dass bei ihrer Zucht nur auf die Farbe und nicht auf die Gesundheit geachtet wurde, vorallem wenn sie nicht von einem guten Züchter kommen sondern aus dem Tierschutz?

19. Was ist so besonders an Ytongsteinen?

20. Und wie viel habt ihr für euer Gehege ausgegeben und wie groß sind eure?

21. Welchen Durchmesser sollten Röhren und die Eingänge von Häusern haben?

22. Was haltet ihr von Hängematten? Wenn ihr es gut findet welches Material (Jute,...)?

Ich hoffe irgendeiner liest das komplett, aber ihr könnt auch gerne einzelne fragen beantworten, deswegen habe ich sie nummeriert
:D

_________________
"Wie groß das Herz eines Mensch ist, können wir daran erkennen, wie mit Tieren umgeht."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunterbunter Fragenmix
BeitragVerfasst: Do Jun 15, 2017 15:01 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
1. Die Chinchillas laufen im ganzen Raum rum. nur technische Gegenstände sind abgesichert
2. 2 Volletagen mindestens, oder 4 quasi überlappende
3. Nein, staubarmes ist für den Besitzer gut. Chinchillas baden sich immerhin in Staub. Das günstige Super Streu von Chipsi ist völlig in Ordnung, aber wenn du etwas weniger Arbeit haben willst und einen besseren Geruch, dann nehme ich auch gerne Hanfstreu.
4. Keine Toilette, sie machen überall hin wo Streu ist. Manche auch auf Stoff und sogar Holz.
Generell auch bitte kein Plastik im Gehege.
6. Wenn es ein schon bestehendes Trio oder Duo ist musst du gar nichts machen. Vergesellschaftung bedeutet das Zusammenbringen von fremden Chinchillas
7. Ich nehme immer alle Chinchillas mit, da sich dann 1. weniger Stress haben und 2. dann den neuen Geruch besser annehmen. (Wenn ein Chinchilla eine Spritze zb kriegt)
8. 12 Euro pro Kleintier. Das ist ein festbetrag
9. Nein das wäre meines Erachtens nach nicht schlimm, solange es gut eingerichtet wird.
10. verstehe ich nicht ganz
11. Ich nehme etwas dickeres Holz für die Ebenen. Seit 2 1/2 Jahren drin. Muss nicht ausgetauscht werden aber würde auch nicht schaden.
14. Das ist unterschiedlich und kann ich gar nicht so sagen
15. Ja ich denke Chinchillas sind viel anspruchsvoller als Hunde oder Katzen.
16. Versteh ich auch nicht ganz. Es gibt kein perfektes Chinchilla, und finden tut man es recht nicht.
Mit viel Liebe, Geduld und Training kann ein Chinchilla sehr zutraulich werden. Man könnte es theoretisch auch Tricks beibringen.
17. Es gibt keine Unterschiede zwischen gefärbten Chinchillas. Das einzige, was mir jetzt anfiele wäre, dass rote Augen nicht so gut sind wie schwarze.
20. Definitiv zu viel, da ich einen Metallkäfig im Zoo und Co gekauft habe. Im Internet wäre ein größerer viel günstiger gewesen, oder noch besser, einen selbst zu bauen. Für mich also um die 500 euro. Dafür finde ich die Qualität wenigstens gut.
21. Würde mal sagen so groß wie ein Chinchilla hintern oder ein wenig kleiner, da Chinchillas vom Volumen her zu 60% aus Fell bestehen. ich würde mal sagen 15cm
22. Ja, viele Chinchillas lieben es. Material bei mir persönlich aus Fleece, da sie das nicht anpinkeln.
Meine selbstgemachte Hänge matte haben sie aber sowas von vollgepinkelt und das mochten sie gar nicht. Die günstige Rattenhängematte aus dem Zoo und co aus Fleece lieben sie aber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunterbunter Fragenmix
BeitragVerfasst: Do Jun 15, 2017 21:39 
Offline
Baby Chin

Registriert: Do Jun 08, 2017 21:01
Beiträge: 6
Dankeschön für die lange Antwort vielen dank

_________________
"Wie groß das Herz eines Mensch ist, können wir daran erkennen, wie mit Tieren umgeht."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunterbunter Fragenmix
BeitragVerfasst: Do Jun 15, 2017 21:51 
Offline
Baby Chin

Registriert: Do Jun 08, 2017 21:01
Beiträge: 6
Also meinst du ist es völlig egal welche chinchillas man nimmt sie sind alle gleich vom Gemüt? Das kann ich mir nicht vorstellen oder kann man das einfach bei einem Besuch nicht erkennen wie sie drauf sind? Ich meinte ob ich sie zusammen in eine Transportbehälter setzten soll oder alle einzeln, muss ja sowieso mit allen zum checkup

_________________
"Wie groß das Herz eines Mensch ist, können wir daran erkennen, wie mit Tieren umgeht."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunterbunter Fragenmix
BeitragVerfasst: Do Jun 22, 2017 12:41 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Mi Jun 08, 2016 7:04
Beiträge: 27
Hallo :)
ich finde es schonmal gut das du fragst, lieber so als etwas falsch machen ;)

1. Meine Zwei dürfen im Bad und im Flur laufen, Bad ca 16 m^2, Flur ca. 12.
Auch bei mir laufen die beiden im ganzen Raum herum, nur elektrische Sachen solltest du unzugänglich machen. Trotzdem sind es Nagetiere, es kann also sein das du individuell ein paar Sachen "knabbersicher" machen musst, das ergibt sich aber mit der Zeit.
Bei Snoopy ist das zum Beispiel sinnlos, der frisst mir sogar die Tapete von der Wand :D

2. Volletagen musst du gar keine nutzen, aber deine einzelnen Etagen sollten sich so überschneiden das deine Chins nicht höher als 70 cm fallen können.

3. wenn dein Streu zu viel Staub hat merkst du das, die Kleinen niesen dann häufig. Dann bitte sofort wechseln, durch das ständige Nase putzen kann es sonst zu Entzündungen kommen. Ich nutze Multifit vom Fressnapf und bin damit super zufrieden.

4. Die brauchen keine Toilette, dafür ist das Streu gut, aber bitte KEIN Plastik in den Käfig tun, egal was du damit machen willst

5. du könntest da Probleme mit dem Forst bekommen, außerdem geben die auch da mehr als genug Chemie rein, könnte damit zusammen hängen. Am Besten bist du wenn du im Herbst mal im Netz schaust (Kleinanzeigen oder sowas), da beschneiden alle ihre Bäume, da kann man dir auch sagen wann das letzte Mal etwas giftiges rangekommen ist

6. Am Besten für Anfänger sollte da wohl ein Zweierpärchen sein, bei dreien kann es manchmal schon zu Streitereien kommen. Wenn du dir aber ein Pärchen holst bloß nicht Trennen, damit machst du die höchst unglücklich, und auch Chinchillas können Depressiv werden.

7. Auch reisen sollten alle gemeinsam, das tut der Bindung zu dir aber keinen Abbruch, vorallem wenn du welche aus dem Heim holst kann es sein das du eine ziemlich lange Gewöhnungsphase hast, also da bitte nicht nach kurzer Zeit klein bei geben ;)

8. Tierarztbesuche kosten Unterschiedlich, das meiste was ich aber bis jetzt inkl. Vitaminspritze und Hydration bezahlt habe war 25 Euro, es hält sich also sehr im Rahmen.

9. Das sollte machbar sein, solange es im Allgemeinen nicht zu klein wird werden sie sich auch daran gewöhnen.

10. Weis ich nicht genau wie du das meinst, aber bitte keine Papprollen oder sowas umfunktionieren, solltest du das meinen.

11. Das kommt drauf an wie knabberfreudig deine kleinen Monster werden, Snoopy wohnt schon knapp 2 Jahre in seinem Käfig und die Bretter sind noch immer voll in Ordnung. Die werden meist nur am Anfang in Mitleidenschaft gezogen, da sie dann neu sind und Chinchillas neugierig und verspielt sind

14. Das ist unterschiedlich, aber die Pubertät hat in dem Sinne keinen Einfluss auf das Verhalten wie zum Beispiel bei Menschen oder Hunden

15 Alle Chins sind unterschiedlich. Wenn du auf gewisse Sachen bei der Haltung und deinem Verhalten achtest sind auch Chinchillas in diesem Sinne "nur Haustiere". Sie sind empfindlicher als Kaninchen oder Meerschweinchen und auch anspruchsvoller, eben wegen dem Auslauf und z.B. vertragen sie keine Zugluft. Aber viele halten es für umständlich das ein Chinchilla nicht von kleinen Kindern durch die Gegend gezerrt werden will und das auch körperlich nicht verkraftet oder das es sehr soziale Tiere sind die es nicht gut vertragen wenn sie eine Woche missachtet werden. Snoopy nimmt mir selbst eine Woche Urlaub übel bei der er bei meinem besten Freund ist :roll:

16. Perfekt gibt es nicht, alle haben ihre Macken. Ich habe meinen kleinen damals abgeholt und mich auf ihn eingestellt, und dementsprechend haben wir uns aufeinander eingespielt. Nur weil du ein paarmal zum Verkäufer/Züchter gehst kennst du das Tier ja noch lange nicht also kann es durchaus sein das deine schüchtern sind obwohl es dir anders lieber wäre.

17. auch bei Standarts kann bei der Zucht was schief gelaufen sein. Unseren Mopsi hatten wir nur 4 Monate weil er aus unersichtlichen Gründen gestorben ist, die Tierärztin vermutet es lag an einem Genfehler durch verpfuschte Züchtung. Die Fellfarbe hat da wenig mit zu tun, aber das mit den roten Augen stimmt. Rote Augen deuten, wenn auch nicht unbedingt mit weißer Fellfarbe kombiniert, Albinismus an und solche Tiere neigen stark zu Tumorbildung. Da würde ich die Finger von lassen.

19. Einige nutzen Ytong zum knabbern, ich bin da bei mir eher vorsichtig und habe da einen Knabberstein drinnen, aber keinen für Hasen sondern einen Extra. Wie der jetzt ganz genau heißt kann ich dir nicht sagen, der liegt schon eine Weile im Käfig.

20. Ich habe meinen Käfig aus einem alten Kleiderschrank gebaut, 200x80x60, mit Gittern, Zierleisten und allem anderen Schnickschnack hat mich das ca 130 Euro gekostet

21. so das die Chins ohne Probleme rein und Raus kommen, im Extremfall auch 2. Also im Zweifelsfall immer größer

22. ich habe keine Hängematten, bei keinem meiner Jungs. Das ist nicht für jeden Chin was, meine sind dafür zu aufgeregt und strewid, die würden das Teil nur komplett auseinander nehmen, was wiederrum Probleme mit der Verdauung mit sich bringen kann

Das ist alles natürlich meine Sichtweise, bei Fragen gerne nochmal melden :)

liebe Grüße von Rudi, Snoopy und Nicole


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de