ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Do Jan 18, 2018 8:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Mi Jan 18, 2017 23:47 
Offline
Baby Chin

Registriert: Do Dez 15, 2016 16:39
Beiträge: 7
Wohnort: Augsburg
Guten Abend zusammen,
ich bin ja gerade fleißig am umbauen (ein Update folgt) und habe mich heute im Tierheim direkt 2 in Chin-Damen verguckt :)

Allerdings hat mich auf ein Problem heute die nette Pflegerin aufmerksam gemacht: ich wohne in einer Dachwohnung. Die ist natürlich im Sommer relativ warm. Letztes Jahr war es human, da hatte ich nie über 25 C° und ich denke das ist dann mit Kühlakku, Tonröhren und kaltem Sand (wurde heute schon gut beraten) noch auszuhalten.

Die Frage ist, was wenn es noch wärmer wird?
Ich kann mich an einen Sommer vor 2 Jahren erinnern, da hatte es unertragbare 28 C° drinnen und es kühlte einige Tage gar nicht ab... eine Gluthitze jeden Tag und Nachts ging kein Lüftchen.
Ich habe dann allerdings die Möglichkeit meine Tiere dann ein Stockwerk tiefer zu meiner Freundin zu bringen, bei der es um Einiges kühler ist ;)
Sie müssten dort aber in einem normalen Nagerkäfig ausharren, da sie natürlich kein eigenes Gehege bauen möchte für die paar Tage...aber alles besser, als die Hitze zu ertragen, sollte es wieder so heiß werden.

(es handelt sich bei mir leider um eine komplett offene Wohnung mit über 80 m² und hohen Decken - eine normale Klimaanlage hat hier leider keine Chance. Den Bau einer Split-Anlage oder Ähnliches verbietet der Vermieter leider....)

Denkt ihr das wäre für die Tiere allzuviel Stress? Oder wäre es einige Tage locker zu verkraften, sollte es wieder mal so warm werden?

Danke für Antworten :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Mi Jan 18, 2017 23:59 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hi

Toll, dass du dir vorher Gedanken machst und dich informierst, find ich super :D :D :D

Chinchillas lieben eigentlich kühle Temperaturen, so 16 - 22 °C wird als Ideal betrachtet, soweit ich weiß.
Nun können sie auch höhere Temperaturen vertragen, aber je nach Sensibilität können 25° schon kritisch sein.

Was du machen kannst, hast du im Prinzip schon geschrieben: Kühlakku, Fliesen aus dem Kühlschrank, Tonröhren (aus dem Kühlschrank), Sand aus dem Kühlschrank etc. sind super, um zu kühlen, müssen halt nur regelmäßig getauscht werden.
Wenn es zu heiß wird und ein Umzug in kühlere Räume möglich ist, wird das für die Chins zwar etwas aufregend, aber ich denke, sie gewöhnen sich daran, und es ist allemal besser als 30° im Dachgeschoss!
Das Gehege sollte natürlich nicht direkt in der Sonne stehen, damit es nicht noch zusätzlich aufheizt.

Die Frage wäre, ob du einen Kellerraum zur Verfügung hast, den du für die Zeit nutzen könntest?
Das wäre auch eine Möglichkeit, wenn es dort nicht muffig und feucht ist.

Vielleicht hat ja noch jemand ein paar Ideen :wink:

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Do Jan 19, 2017 0:12 
Offline
Baby Chin

Registriert: Do Dez 15, 2016 16:39
Beiträge: 7
Wohnort: Augsburg
Danke für die schnelle Antwort :)

Ein Keller wäre da, ja: allerdings ist der recht muffig, eher feucht und es hat auch im Sommer keine 13 C° da unten :?
Sprich hier müsste ich dann ja eher zuheizen. Und das ist bei 30 C° Außentemperatur nicht so das Wahre ;)

Ich bin von der Lösung eigentlich recht angetan, da meine Freundin sich an "Besuch" nicht stört und sie es weiter unten natürlich spürbar kühler hat. Es sind dann meist tatsächlich auch nur einige Tage, sollte es denn wieder so heiß werden draußen.
Das Gehege steht nicht direkt in der Sonne und nicht am Fenster - zumal sind alle Dachfenster mit Innenrollos versehen und somit kann zumindest etwas Sonne draußen gehalten werden.

Bin aber natürlich noch fleißig am Überlegen.... evtl kennt sich jemand mit anderen Klimageräten aus? Die mobilen sind ja leider sehr teuer im Unterhalt, sowei ich gelesen habe...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Do Jan 19, 2017 0:20 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hi, und bitte, gerne :wink:

Hui, 13° sind vielleicht ein bisschen ZU kalt...
Meine Zwerge wohnen auch im Keller, aber es ist ein Wohnkeller, da sind minimal 15°, und ich kann ganz normal heizen, wenn ich muss.

Meine Bedenken wären eher so, dass eine Freundin halt auch ausziehen kann, und dann würde diese Möglichkeit leider wegfallen...
Mit Klimageräten kenn ich mich leider nicht aus, weiß aber aus dem Forum, dass es hier einige gibt, die ebenfalls im Dach wohnen und solche Geräte benutzen.

Ich hoffe, da schreibt noch jemand :D

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Do Jan 19, 2017 6:33 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 310
Wohnort: Hildesheim
Guten Morgen,

also ich habe für den Sommer auch ein Klimagerät und die Kosten halten sich im Rahmen. Man hat sie ja meistens nicht wochenlang an. Würde aber beim Kauf schon darauf achten, was die für einen Verbrauch haben. Bei Klimageräten muss man aber auch bedenken, dass diese relativ laut sind.

Ansonsten wurden ja schon viele Kühlmöglichkeiten genannt. Die Möglichkeit, die Tiere zur Not bei der Freundin unterzubringen finde ich auch nicht verkehrt.

Aber warum sollen denn 13 Grad zu kalt sein? Bei mir sind im Winter nicht über 10-14 Grad im Zuchtraum. Für Chinchillas ist das doch kein Problem. Das einzige was vielleicht nicht so toll wäre, ist der plötzliche Temperaturunterschied.

Liebe Grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 15:27 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 14, 2010 12:01
Beiträge: 365
huhu,
ich habe meine tiere auch im keller, und wenn es unter ca. 15 grad geht, mach ich die heizung an. die mäuse würde die kälte womöglich gar nicht stören, aber man geht ja dann selber auch einfach nicht mehr gern in den raum hinein und hält sich dort nur so lang wie nötig auf, und das ist für die tiere auch wieder nicht so schön.
lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Di Jan 24, 2017 12:15 
Offline
Baby Chin

Registriert: Do Dez 15, 2016 16:39
Beiträge: 7
Wohnort: Augsburg
Danke für Eure Antworten :)

Der Keller ist leider KEIN Wohnkeller, daher ist es dort auch recht kalt. Eine Heizung gibt es unten nicht, ich müsste dann ggf. mit einem Heizgerät arbeiten - wobei ich nicht sagen kann, ob die Wärme dann lange bleibt (wg Dämmung). Da es auch recht feucht ist, würde ich es eh ungern versuchen ;)

Ich habe mich nun mit meinem Vermieter unterhalten und bekomme netterweise als "Abhilfe" einen Wärmeschutzrollo vor das Fenster, wo am meisten Sonne rein knallt. So einen habe ich bereits vor dem kleinen Schlafzimmer und das hilft schon enorm :D
Daher rechne ich schon Mal mit deutlich angenehmeren Temperaturen (ist im Schlafzimmer deutlich besser, sind teils 5 C° Unterschied zum Wohnraum).

Ein Bekannter ist Elektrotechniker und hätte mir sogar zu einer Mini-Klimaanlage für das Chin-Gehege geraten: da ich in den Türen Plexiglas habe, lässt sich relativ einfach ein etwas kühleres Klima schaffen, bringt man kühlere Luft von oben ein - 23 C sind besser als 28 C ;)
Wie das dann umzusetzen ist um Zugluft zu vermeiden, muss ich mir aber erst mal ansehen ;)

Sollte meine Freundin ausziehen, wäre das sogar ein Glücksfall: dann würde ich nämlich einfach runter ziehen ;) Der Vermieter hätte nichts dagegen, das haben wir schon mal abgeklärt. Und dann hätte sich die Dachwohnung ja eh erledigt ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Sa Jan 28, 2017 15:10 
Offline
Abitur Chin

Registriert: Mi Mai 28, 2014 22:48
Beiträge: 82
Hallo :)

also ich habe mich mit diesem Thema auch sehr umfassend beschäftigt, da ich selber im DG wohne und auch diesen heißen Sommer mit meinen Kleinen durchgebracht habe. Also bei mir ist das Dach sehr gut isoliert, sodass das schonmal viel wärme zurüchhält. Dennoch hatten wir in dem besagten Sommer auch >26 Grad in der Wohnung. Da haben wir Tontöpfe in den Käfig gemacht und den Sand gekühlt für die kurze Erfrischung. Für längerfristig habe ich eine alte Keksdose mit Kühlakkus gefüllt. Diese in eine Plastiktüte und danach in ein großes Handtuch , so eingewickelt dass sie nicht an die Plastiktüte kamen. Eigentlich würde die Dose alleine ausreichen, dennoch nagten meine am Lack von der Dose. Dann kann man noch ein selbstgebautes Kühlhäuschen reinstellen. Quasi Haus mit einschubfach für kleine Kühlelemente.

Dann ist natürlich die klimatisierung der Umgebung auch wichtig, denn Chinchillas regulieren ihre Körpertemparatur über die Härchen am Ohr und die Pfötchen an der tatsächlichen Umgebungstemperatur. Da ja ein Ventilator oder eine direkte Klimaanlage nicht grad geeignet für die Kleinen sind, habe ich natürlich nur in der kältesten Nachtzeit die Fenster alle aufgemacht und dann wieder zu. Rolläden schliessen und bei extremer hitze kam man mit rettungsdecken an den fenstern auch die kühle bewahren.

Es kommt auch sehr darauf an was die Tiere gewöhnt sind. Meine sind die "höheren" Temparaturen im Sommer gewöhnt. Ein Keller-Chinchilla würde es bei mir nicht aushalten.

Viel Glück mit deinen neuen Fellnasen und hoffen auf einen nicht so heissen Sommer


LG

_________________
Mit lieben und schnuffeligen Grüßen von Lucky und Speedy.

.. in Gedenken an Teddy, Mausi, Sternchen und Coco.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 15:06 
Offline
Baby Chin

Registriert: Do Dez 15, 2016 16:39
Beiträge: 7
Wohnort: Augsburg
Danke für die Antwort :)

Wie geschrieben bin ich schon sehr gespannt auf meinen Hitzeschutzrollo, der schon in den nächsten Wochen eingebaut wird. Es ist genau das Fenster, das im Sommer am meiste Hitze "reinlässt". Mit fast 2 Meter Glas ist das eben ein unpraktisches Konstrukt in Sachen Hitzeschutz ;)
Zumindest im Schlafzimmer war es damit bisher immer noch recht erträglich.

Den Vorschlag meines Bekannten behalte ich jedoch einmal im Hinterkopf. Ggf. lässt sich tatsächlich nur das Gehege der Chins runter kühlen, natürlich nach Möglichkeit ohne Zugluft.

Ich bin auch sehr gespannt, was die Tiere gewohnt sind. Denn im Tierheim (wo sie ja aktuell untergebracht sind), sah mir alles extrem nach Wintergarten aus. Ich kann mir gut vorstellen, dass da auch mindestens 26 C° im Hochsommer herrschen. Und ob sich die Mitarbeiter die Mühe mit Keksdosen machen, ist fraglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachwohnung und Chinchillas....?
BeitragVerfasst: Do Feb 02, 2017 0:11 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Mi Jun 08, 2016 7:04
Beiträge: 27
Also ich wohne auch im DG und auch bei uns wird es relativ warm, scheint aber meinen Dicken nicht wirklich zu interessieren. Natürlich lüfte ich auch, aber die Rollos helfen nur bedingt, die haben wir auch. Die Wärme staut sich dann einfach zwischen Fenster und Rollo, weswegen es trotzdem nach einer gewissen Zeit relativ warm wird. Aber wie die anderen schon gesagt haben, da ist jeder Chinchilla anders.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de