ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Mi Apr 25, 2018 22:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Do Sep 08, 2016 22:29 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Hallo, ich bin neu hier und habe gleiche eine Menge Sorgen.
Wir haben 2 neun jährige Böckchen, beide lieben sich heiß und innig.

Letzte Woche Mittwoch fiel uns auf, dass ein Böckchen sich anders verhält als
sonst. Er zog sich zurück und wenn er dann mal etwas lief, dann sah es aus als
sei er beschwipst, er war instabil auf den Hinterläufen.
Also, beide geschnappt und ab zum TA.

Dort haben sie einen Abstrich aus den Ohren gemacht, der war völlig unauffällig,
die äußere Untersuchung ebenfalls, im Röntgenbild wurde aber sichtbar, dass er
eine dicke Verstopfung hat.
Sie haben noch die Köttel untersucht und da kam heraus, dass dort
zuviele Hefekulturen drin wären, die können durch die von uns gegebeben
Mandeln und Apfelstückchen (natürlich im Rahmen) kommen. Die TÄ meinte
diese sollen wir unbedingt unterlassen, was wir nun auch seit dem Tag
haben. Beim Wiegen bei der TÄ hatte er 635gr
Er bekam dann für zu Hause Emeprid (3x tägl. 0,3 ml) und Novalgin (3x tägl.
0,06 ml) und ein Nahrungsergänzungsmittel zum Aufpäppeln.
Das hat auch super geholfen, nach kurzer Zeit ging es ihm sichtlich besser und
er hüfte wieder munter rum.

Laut Aussage der TÄ sollten wir die Medis komplett zu Ende geben und wenn es
dann wieder besser sei, wäre es auch wieder i. O..
Wir sollen Ihn nur regelmäßig weiterhin wiegen. Am Dienstag bei wiegen war er
auch ganz normal. Hatte jedoch "nur" noch 600 gr. Dies habe ich aber auch ein bisschem dem Streß der letzten Tage zugetan.
Er hat gemümmelt und auch ordentlich getrunken die letzten Tage.

Gestern Abend um 23 Uhr nach der Arbeit der Schock, er lag in seinem Häuschen
und als ich ihn raus nahm um nach ihm zu schauen, robbte er sich nach vorne und
zog die Hinterläufe hinter sich her.

Die TÄ hat ihn heute noch mal untersucht und konnte keinen klinischen Anhalt dafür finden. Auch die Köttel seien in Ordnung.
Sie vermutet eine stressbedingte Parese.
Wir sollen ihm nun wieder die Medis geben und Zufüttern. DaBei ist mir eben aufgefallen das sein Penis ein paar Millimeter rausschaut.
Einen Haarring erkenne ich nicht.

Hat vielleicht jemand eine Idee, ob das von einer weiteren oder vielleicht
immer noch anhaltenden Verstopfung kommen kann?

Er ist agil, will sich auch bewegen, der Bauch ist weich und er fiepst auch
nicht wenn man ihn generell berührt. Auch hat er schon Kraft in den
Hinterläufen, also es ist Spannung drauf. Es scheint als wären sie wie taub/gelähmt.

Ich mach mir echt riesige sorgen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Fr Sep 09, 2016 21:11 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Jan 05, 2016 22:29
Beiträge: 51
Wohnort: Dresden
Hallo,

ich habe deinen Beitrag gelesen und würde das ganze noch mal woanders untersuchen lassen, evtl. chin-Tierarzt suchen.
Ich vermute eher eine neurologische Ursache, oder Entzündung der Nervenzellen
vielleicht drückt irgendwas aufs Rückenmark. evtl. Schlaganfall....oder Tumor
keine Ahnung ob so eine Lähmung stressbedingt sein kann.
und eine Verstopfung kann eigentlich keine Lähmung verursachen, könnte eher eine Begleiterscheinung sein.
Ist er vielleicht irgendwo runter gefallen oder hat sich verletzt?
drücke die Daumen für den Kleinen
Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Fr Sep 09, 2016 22:34 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Vielen lieben Dank für deine Antwort.
Er bekommt nun seit heute ein Antibiotika und Kalzium.
Die TÄ wo wir waren kennt sich auch mit Chins auch, jedoch überlege ich auch seit ein paar Stunden, noch wo anders hinzufahren.

Er hat seit gestern 3 Gramm zugenommen was mich eben sehr gefreut hat. Er köttelt auch immer noch gut, aber die köttelt sind kleiner geworden.
Futter gebe ich ihm über eine spritze, dies nimmt er auch gut an und futtert ordentlich. Habe ihm eben noch Tee gegeben. Diesen hat er auch sehr gut angenommen.

Einen Tumor hat man auf dem Röntgenbild nicht gesehen. Da war soweit bis auf die Verstopfung alles unauffällig.
Jetzt hat er seit gestern dazu noch eine dauer Erektion.
Eine Ursache dafür finde ich allerdings nicht. Ein Haarring liegt nicht vor.
Die TÄ geht ebenfalls von etwas neurologischen aus, was beides verursacht.
Seinen Penis reinige ich nun bei jeder Medigabe mit Kamillentee.

Ich sitze hier und kann nur noch heulen. Schmerzen scheint er aber auch weiterhin keine zu haben er fiepst und zuckt auch nicht. Er lässt sich überall berühren und boxen kann er nach wie vor.

Einen Sturz kann ich natürlich nicht ausschließen aber müsste er dann nicht aich schmerzen irgendwo haben?

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 6:54 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 313
Wohnort: Hildesheim
Hat dein Tierarzt mal nach einem Haarring geschaut?
Oft liegen die ringe so hoch unter der Haut, dass man die selber überhaupt nicht sehen kann und es nur ein Tierarzt schafft.

Sollte auf jeden Fall schnell kontrolliert werden bevor das Gewebe abstirbt. Durch einen penisvorfall entsteht auch fressunlust etc.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 12:54 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Vielen Dank für deine Antwort.
Wir haben schon ganz vorsichtig die ganze Vorhaut hochgeschoben bis zum Schaft und es nichts zu sehen.

Also unter der gesamten Vorhaut liegt kein Haarring.
Lose Haare haben wir mit Kamillentee gleich weggewischt, damit sich keiner daraus bilden kann.

Der ganze Piephahn sie Schweinchen rosa aus.

Unlust zu fressen hat er nicht, er nimmt es aus der Spritze super an. Er hat nun innerhalb halb von einem Tag auch rund 7 Gramm zugenommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 15:02 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Gute Nachrichten :greenjumpers:
Bei der Fütterung von eben zeigte sich sein Piephahn wieder komplett der Vorhaut bedeckt und nicht mehr geschwollen.

Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich darüber gefreut habei. Ich hoffe er bleibt nun so und es stellt sich weitere Besserung ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Sa Sep 10, 2016 17:45 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Jan 05, 2016 22:29
Beiträge: 51
Wohnort: Dresden
Hallo,

warum fütterst du noch mit der Spritze?, Nur für Medis oder immer?
Er muss wieder selber futtern, wegen den Zähnen.

Zum Antibiotika immer was für den Darm geben, z.B. bene bac. Nur nicht zeitgleich sondern eins früh und eins abends z.B. ; mind 3 h zwischen
die Köttel können auch durch das AB kleiner werden. Nicht zu lange AB geben, meins hatte dann wegen dem AB keinen Appetit mehr. Das belastet sehr den Körper und legt den Darm lahm.
Ist da ein Keim festgestellt worden? oder warum AB
Ist die Lähmung wieder weg?

Die Tiere zeigen es nicht an wenn sie Schmerzen haben.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Mo Sep 12, 2016 22:14 
Offline
jun. Chin

Registriert: So Aug 07, 2016 19:20
Beiträge: 17
Wohnort: Halle
Nabend,
Dein Chin dürfte auch keine Schmerzen haben, weil di gibst ihn Novalgin und das ist ein Schmerzmittel oder gibst du das nicht mehr.

Daumen sind gedrückt
L.g. Lisa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Di Sep 13, 2016 13:15 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Sorry, dass ich heute erst antworte.

Also AB bekommt er prophylaktisch. Dies verträgt er auch sehr gut und ist zum Ende dieser Woche auch fertig.
Zufütter muss ich ihn, da er nicht zum Fressnapf kommt noch bekomme ich tagsüber mit, was er wirklich mümmelt. Zudem ist in dem Nahrungsergänzungsmittel ausreichend Vitamin B in allen Formen enthalten, welches wichtig für die Regeneration für Nerven ist.
Dazu bekommt er einmal täglich Kalzium und weiterhin Novalgin und Emeprid.

Und es machen sich erste Fortschritte bemerkbar.
Sein Piephahn ist wieder völlig normal. Er streckt und winkelt die Hinterläufe auf Berührung auch an.
Das zeigt, dass die Nerven dort noch arbeiten.
Ich massieren ihn nun nach den Fütterungen, welche er richtig genießt und er auch tiefenentspannt bei mir im Schoß liegt und ich mache Übungen mit ihm, damit er wieder lernt sein Gleichgewicht zu kontrollieren.
Einen Hüpfer hat er gestern auch schon versucht.
Sein Schwanz zeigt bis jetzt leider noch keine Reaktion bis auf einmal ein kurzes Zucken.
Aber wir geben nicht auf, denn agil ist er auch nach wie vor und seine Neugier ist auch weiterhin da.

Er hat nun wieder 620 Gramm.
Wir beobachten nun alles weiterhin.
Zudem haben wir einen NagerSpezialisten gefunden der viel Erfahrung mit Lähmungen bei Nagern hat und zudem erfahren bei Chinchillas ist.
Dort werden wir bei Unveränderung vorstellig.
Für alles weitere bleibt unsere TÄ betraut die auch bemüht ist und Erfahrung hat.

Das Novalgin ein Schmerzmittel ist, ist mir durchaus bewusst. Trotzdem könnte er jedoch sein, dass er Berührungen unangenehm oder schmerzhaft empfindet. Das ist aber zum Glück nicht der Fall.

Vielen Dank für die Däumchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Di Sep 13, 2016 14:34 
Offline
jun. Chin

Registriert: So Aug 07, 2016 19:20
Beiträge: 17
Wohnort: Halle
Hallo,
Das ist schön, dass es den kleinen wieder langsam besser geht.

Dann drücke ich dir die Daumen dass alles wieder in Ordnung kommt.

Wie übst du mir ihn das Gleichgewicht?
Meine Lady kommt aus Schlechter Haltung (wurde am Schwanz gezogen) und hat kaum Gleichgewicht.

L.g. Lisa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Di Sep 13, 2016 15:12 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Danke Dir. Es sind kleine Mini Schritte aber es sind immerhin welche.

Also ich setzte mich hin und nehme ihn in meine Hand.
Ich setzte ihn in meine Hand und halte ihn nur ganz vorsichtig mit 2 gespreitsten Finger mittig.
So muss er sich selbst ausbalancieren. Wenn ich merke das er zur Seite kippt, halte ich ihn vorsichtig mit den Fingern und stelle ihn wieder richtig auf.

Heute probiere ich noch etwas neues.
Ich stelle ihn mit den vorderen Pfötchen auf etwas erhöhtes (muss mir noch überlegen was ich nehme) und hinten normal auf seine Pfötchen. Und dann so, ebenfalls mit vermutlich etwas Unterstützung, schauen ob er sich auf dem Pfötchen und das Gleichgewicht halten kann.
Das wiederhole ich 3x täglich zusammen mit seinen, anscheinend geliebten Massagen zur Entspannung.
DabeI schließt er die Äuglein und ist ganz ruhig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Di Sep 13, 2016 21:39 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Jan 05, 2016 22:29
Beiträge: 51
Wohnort: Dresden
das klingt alles sehr gut.

die Chins sind eben schlaue Tierchen, die merken wenn man ihnen helfen will und die Bindung zum Menschen wird dadurch noch stärker.

drücke die Daumen das er wieder ganz gesund wird.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Mi Sep 14, 2016 11:14 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Und wieder gibt es Neues zu berichten.
Wenn ich an einen bestimmten Punkt am Schwanz komme, bewegt er diesen jetzt auch ein wenig.
Das ist neu und war vorher noch nicht.

Er will und er kämpft und wir ebenfalls.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: Do Sep 15, 2016 14:13 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Wie heißt es so schön? Mühsam ernährt sich das, in unserem Fall Chinchilla.

Gestern rief mein Mann mich auf der Arbeit an und erzählte mir das der Piephan wieder geschwollen sei. SCHOCK. Er hat ihn wieder mit Kamillentee gereinigt und dabei diesmal einen beginnenden Haaring entfernt.
Einige Stunden später, war er wieder gut abgeschwollen und fast normal. Puhh.

Wir haben dann noch die Übungen mit ihm gemacht und er scheint ein ergeiziges Chin zu sein, denn er probiert es die Hinterläufe in Bewegung zu bringen und einen kleinen Schritt hat er auch wieder geschafft. Auch nimmt die Kraft im Schwanz, scheinbar wieder zu.
Nach den Übungen haben wir ihn, wie jeden Abend in den Sand gesetzt. Die letzten Male schaute er uns nur an und blieb reglos sitzen. Gestern legte er dann los und buddelte was das Zeug hielt, mit den Vorderpfödchen. Leider hat er es nicht geschafft sich zu drehen, aber so wie ich ihn einschätze, wird das nicht mehr lange dauern.

Wir hoffen weiter, dass er es endlich wieder von alleine schafft auf die Hinterpfoten zu kommen und ein paar sanfte Hüpfer durch den Käfig macht. Bis dahin bewacht er sein Häuschen und wir helfen ihm tapfer in allen Dingen weiter. Zum Glück hat er einen zuckersüßen Kumpel der ihm zur Seite steht und sich eng an ihn kuschelt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hat der arme Kerl denn nur?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2016 21:23 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Do Sep 08, 2016 21:59
Beiträge: 29
Wohnort: Much
Bis Grade eben hatte ich Bedenken, dass es die kleine Fellnase vielleicht nicht zur Trinkflasche schafft.
Wenn wir zu Hause sind, hatten wir es auch nie mitbekommen das er trinkt, daher gab ich ihm zu seinem Vitaminfutter und den Medis die er von mir per Spritze bekommt, immer ein paar ml Tee.

Grade eben dann die Überraschung.
Er hat sich alleine zur Trinkflasche bewegt.
Diese ist zwar nur 10 cm von ihm weg aber dennoch muss er ja auch die erstmal schaffen. UND ER SCHAFFT SIE NUN.
Das ist wirklich ein Zeichen, dass sich die Mühe und das Training mit ihn auszahlt.
Er mümmelt auch seine Kräuter die wir ihm hinlegen und die getrockneten Löwenzahn Drops.

Ich freu mich über jede Kleinigkeit. Selbst wenn er mich anköttelt oder pinkelt.

LG :givemea:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de