ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe
http://chinchillaforum.net/

Zahnprobleme
http://chinchillaforum.net/viewtopic.php?f=5&t=15024
Seite 1 von 1

Autor:  Bibi_Bobo [ Di Jan 03, 2017 23:04 ]
Betreff des Beitrags:  Zahnprobleme

Hallo Ihr lieben, ich bin so langsam am verzweifeln und hoffe jemand kann mir noch einen Tipp geben.

Unser Chinchilla Weibchen die liebe Bibi hat seit 2016 andauernd Probleme mit den Zähnen die Zähne müssen mittlerweile im sechs bis acht Wochen Rhythmus beim Tierarzt behandelt werden.
Beim letzten Tierarzt Besuch waren die Zähne hinten so betroffen das eine Narkose nötig war das hat sie "ganz gut überstanden" dann sollte ich ihr aufgrund einer Entzündung im Mund 6 Tage 2 x am Tag Antibiotika geben habe ich auch gemacht dann war es ca. Vier Tage alles ok und dann fing sie wieder stark an zu sabbern und man riecht leider auch das etwas noch nicht stimmt jetzt war ich gestern wieder beim Tierarzt und sie meinte die Entzündung wäre noch stark ich soll 14 Tage Antibiotika geben. Ich meine das mach ich alles aber es ist jedesmal eine Tortur. Die Tierärztin hat mir Chloromycetin Palmitat mit gegeben und ich soll ihr zweimal am Tag 0,5 ml geben und zweimal am Tag auch drei Kügelchen von Hepar sulfunis.

Wir wohnen in Köln und Aktuell geh ich zum Tierarzt in Langenfeld ca. 20 Kilometer entfernt. Kennt jemand einen Tierarzt in Köln der sich mit Chinchillas auskennt wir würden uns gerne mal ne andere Meinung anhören. Danke für eure Tipps und ich hoffe Bibi wird schnell wieder fit. Schönen Abend und LG

Autor:  Chilifrauchen [ Mi Jan 04, 2017 1:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Aloha

Hm, das klingt nicht so ganz gut :|

Mit Tierärzten in Köln kenn ich mich leider nicht aus.
Als Tipp:
Es gibt Veterinärmediziner, die sich auf Zahnheilkunde spezialisiert haben. Danach mal im Internet suchen, da gibt es irgendwo ein Verzeichnis. Vielleicht gibt es ja jemanden in deiner Nähe.
Dann solltest du zu der AB-Gabe auf jeden Fall BirdBeneBac dazu geben, damit die Darmflora von Bibi nicht kaputt geht bzw. sich regeneriert. Regelmäßiges Wiegen ist super wichtig, damit du abschätzen kannst, ob Bibi ihr Gewicht hält oder ob du zufüttern musst!
Und ich weiß, dass grade bei Entzündungen im Mund bei Chinchillas lange und konsequent Antibiotika gegeben werden muss, damit es überhaupt eine Chance gibt, dass die Entzündung verschwindet.

Meine Däumchen sind alle feste gedrückt!

Grüße aus Löhne

Autor:  Bibi_Bobo [ Mi Jan 04, 2017 9:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Guten Morgen, vielen Dank fürs Daumendrücken. Ein guter Tipp mit dem Benebac. Ok dann scheinen 14 Tage ja nicht unwahrscheinlich zu sein ich dachte schon das sei viel zu lange. Nach dem Veterinärmediziner für Zahnheilkunde werde ich googlen hoffentlich finde ich einen in der Nähe eine weitere TA Meinung wäre mir sehr wichtig.
Viele Grüße.

Autor:  Lunamoon66 [ Fr Jan 20, 2017 14:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Hallo,
also ich gehe mit meinen in die Praxis Dr. Graf Porz Eil. Dort wurde meiner immer gut behandelt. Leider ist die Anzahl der Tierärztinnen, welche sich mit meinen kleinen (Zahnkranken)auskennen aufgrund von Schwangerschaften sehr geschrumpft, sodass jetzt nur noch Frau Kretschmer übrig ist.

Autor:  Bibi_Bobo [ Fr Jan 20, 2017 20:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Hallo, danke für den Tipp werde den Arzt mal Googlen. Viele Grüße und schönes Wochenende

Autor:  Lunamoon66 [ Di Jan 24, 2017 1:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Gerne, ansonsten gibt es in brühl die frau dr. Benz. Die hat damals meine Tierchen in der klinik graf sehr gut behandelt hat jetzt aber ihre eigene praxis in brühl. Die kennt sich sehr gut aus. Je nachdem in welcher ecke von köln du wohnst vielleicht die bessere alternative. ☺ ich hab ja auch son zahnkranken halt mich auf dem laufenden ☺ däumchendrück

Autor:  Bibi_Bobo [ So Mär 26, 2017 9:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Guten Morgen, ich wollte mal über den aktuellen Stand berichten. Dank dem Tipp aus dem Forum haben wir einen Tierarzt gefunden der auf Zahnheilkunde spezialisiert ist und trotzdem nur 14 Kilometer entfernt ist. Bibi wurde in Narkose gesetzt und es wurden die Zähne abgeschliffen und am Anfang dazwischen und am Ende geröntgt man sieht sehr deutlich das ein Zahn völlig schief steht. Danach hat sie wieder mit Freude gegessen und leckerchen geknabbert. Aber jetzt schon drei Wochen danach ging es mit dem sabbern wieder los und auch die Atmung war ganz anders. ich war Freitag direkt wieder mit ihr beim Tierarzt ihr mussten die Zähne wieder abgeschliffen werden und sie soll dreimal am Tag inhalieren, Hustensaft und Schmerzmittel soll ich ihr eine Woche geben und dann nächste Woche wieder kommen. Wir hoffen das Beste.

Autor:  Kirschsaft [ So Mär 26, 2017 17:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Hi,
auch wenns bisschen weiter weg ist, gibt es in der Tierklinik in Duisburg Askerladen einen Chinchillaexperten, der sehr komplizierte OPs durchführt.

Autor:  Chilifrauchen [ Do Mär 30, 2017 22:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Hi,

wie sieht es denn aus?

Meine Däumchen sind ganz ganz fest gedrückt!!!


Liebe Grüße aus Löhne

Autor:  Bibi_Bobo [ Do Mai 18, 2017 21:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zahnprobleme

Hallo, daaaaanke das ist lieb. Bibi geht es im Moment gut der Hustensaft und das inhalieren hat für die Atmung und den allgemeinen Zustand sehr gut geholfen. Die letzte Zahn Behandlung war Anfang April und bisher toi toi toi war keine weitere Behandlung nötig sie hält das Gewicht und nimmt sogar in kleinen Schritten zu. Wir hoffen es bleibt so.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/