ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Mi Apr 25, 2018 22:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: So Feb 12, 2017 16:44 
Offline
neu hier

Registriert: So Feb 12, 2017 16:29
Beiträge: 4
Guten Tag zusammen,
Mein kleiner macht mir große Sorgen..
Gestern ist mir aufgefallen das Seine Pfoten und sein Mund nass sind.
Ich war mit ihm beim normalen Tierarzt notdienst und dieser meinte Schmerz Mittel und abwarten..
Als ich ihm heute das Schmerz Mittel geben wollte ist mir an seiner schnauze etwas aufgefallen. Schwer zu beschreiben, ich Hefte es als Anhang bei. Das macht mir große Sorgen kann mir einer aus Erfahrung vielleicht sagen was das ist?

Hoffe auf Hilfe und viele Grüße Klüsener


Dateianhänge:
1349CA52-4680-4BE4-9A16-ECDE0279C06F-907-000000DDDA88F804_tmp.png
1349CA52-4680-4BE4-9A16-ECDE0279C06F-907-000000DDDA88F804_tmp.png [ 1.43 MiB | 5716-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: So Feb 12, 2017 18:14 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 313
Wohnort: Hildesheim
Hallo,
hat der Tierarzt dein Tier denn überhaupt untersucht?
Mit Schmerzmittel geben und abwarten ist ja niemandem geholfen...

Leider kann ich auf dem Foto nicht erkennen was das sein soll aber wenn Mund und Pfoten nass sind, ist dein Tier sicherlich am sabbern was auf Probleme im Mund /Rachenbereich schließen lässt. Z.b. Zahnfehlstellung, Zahnspitzen, Verletzungen des Zahnfleisches, Abszess etc.

Jeder Tierarzt schaut bei solchen Symptomen zuerst nach den Zähnen.

Die einzige andere Möglichkeit wäre, dass das Tier Nasenausfluss hat und deswegen nass ist. Kommt z.b. bei einer Erkältung oder Lungenentzündung vor.

Also bitte spätestens morgen unbedingt einen geeigneten Tierarzt aufsuchen! Wenn Tiere sabbern, ist damit nicht zu spaßen und muss schnell behandelt werden.

Liebe Grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2017 0:12 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
Hi,

ich kann mich nur anschließen:
War dieser Tierarzt wirklich Tierarzt, oder war das vielleicht jemand vom Reinigungspersonal :evil:

Schmerzmittel und abwarten ist das LETZTE was mir dazu einfällt :!:

Such dir bitte schnell einen Tierarzt, der mit Chinchillas Erfahrung hat (im Zweifel einfach anrufen und fragen!!!), und dann bitte bitte nix wie hin, und zwar pronto :!: :!: :!:

Grüße und gedrückte Daumen aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Di Feb 14, 2017 18:14 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
:mad:

Klasse...

Es ist ja schön, wenn man um dringende Hilfe bittet...

Schön wäre es dann aber auch, wenn man länger als 5 Minuten auf Antwort wartet...
Jeder hier hilft gerne, aber diejenigen, die "Hilfe, Hilfe!" brüllen und dann nie wieder im Forum auftauchen, mag ich grade nicht besonders :mad:


Ich hoffe, dieses Chinchilla bekommt Hilfe :!:

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2017 2:38 
Offline
neu hier

Registriert: So Feb 12, 2017 16:29
Beiträge: 4
Ich war mit dem Chin mittlerweile 3x. Bei verschieden Tierärzten! Der erste hat nur Schmerzmittel mit gegeben. Der zweite hat seine Zähne angeschaut und einen nach geschliffen und gesagt da ist eigentlich alles in Ordnung. Hat Antibiotika und etwas für den Magen mit gegeben. Heute war der kleine in einen sehr schlechten Zustand.. Ich bin sofort mit ihm zum Tierarzt notdienst hin und er hatte 32 grad Temperatur und wog nur noch 350gr... Ich weiss jetzt nicht wie man es genau nennt, sie spritze ihn eine Lösung aus dem Tropf damit er Wasser intus bekommt, Antibiotika und Schmerzmittel, aber sagte das es sein kann das er nicht durch kommt... Gab mir noch Pulver essen mit welches ich mit Wasser mischen Soll. Habe versucht ihn dies mit einer Spritze ihn dem Mund zu geben aber der kleine kann kaum noch schlucken.. Ich hoffe das er es übersteht, ich gebe mein bestes aber es scheint nichts mehr zu helfen..

Traurige Grüße..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2017 2:49 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
Hui,

ach Mensch, das klingt wirklich gar nicht gut :(

Hast du eine Möglichkeit, die arme Maus zu wärmen, ihr z.B. eine Wärmflasche zu geben mit warmem Wasser drin und einem Handtuch drum herum?
Das würde zumindest für die Körpertemperatur helfen...

Ach je, das tut mir wirklich Leid!

350 Gramm sind sehr wenig, da hat er schon länger Probleme mit dem Fressen gehabt, und leider nehmen die Lütten sehr schnell ab, wenn sie krank sind :|

Versuch es noch mal mit dem Critical Care (das wird das Pulver sein, oder?), aber wenn er nicht schlucken kann oder will, dann würde ich ihn nicht mit Gewalt dazu zwingen.

Es klingt leider wirklich danach, als ob da wenig Chancen auf Überleben sind :|

Ich drücke alle meine Daumen und hoffe, der Kleine fängt doch noch das Fressen an, denn sonst hat er wirklich keine Chance!

Ganz liebe Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2017 2:53 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
Köttelt er denn noch?
Wann hat er wohl das letzte Mal gefressen?
Hat der Tierarzt auf Darmgeräusche gehört, arbeitet die Verdauung noch?

Bitte versuch, ihn zu wärmen, denn bei diesem Untergewicht kann er auch an Unterkühlung/ Erschöpfung sterben.

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2017 13:09 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 14, 2010 12:01
Beiträge: 367
huhu! wenn ein chinchi schon mal in einem solchen zustand ist, gibt es meistens probleme mit dem critical care, weil das schwer zu schlucken ist. also lieber etwas mehr wasser dazumischen und ganz vorsichtig füttern. ich gebe in so einem fall lieber babybrei (z.B. apfel), der rutscht besser. man kann auch den brei mit dem critical care mischen. drücke auch die daumen, dass es besser wird! lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2017 17:56 
Offline
neu hier

Registriert: So Feb 12, 2017 16:29
Beiträge: 4
Hey,
Hab vergessen zu sagen das er critical care bekommt und ich in auf einer Wärmflasche gesetzt habe und links und rechts von ihm zwei mit lau warmen Wasser gefüllte Handschuhe, da hat er sich direkt rein gekuschelt. Koteln tut er sehr sehr klein und eher heller.. Heute morgen sah erhnoch t mehr so schlimm aus wie gestern aber das muss ja noch nichts heißen... Ich werde ihn weiterhin seine Medikamente geben, ihn schön wärmen und mit critical care wieder aufzupeppeln...
Vielen Dank für eure tollen Ratschläge :)

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 10:29 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
Hi,
hat denn auch niemand was zu der Farbe der Zähne etwas gesagt?? Normale Chinchilla Zähne sind nämlich orange und heller bedeutet Vitamin (Calzium) Mangel.
Zu dem Brei hab ich immer Babybrei Karotte mitgemischt. Das essen sie dann eher. Füttern mit der Spritze tust du auch seitlich damit du hinter die Zähne kommst. Momentan ist es wichtig, so viel essen wie möglich in ihn reinzubekommen, auch wenn es nur Karottenbrei oder Erbsenflocken sind. Es ist sehr wichtig, dass das Chinchilla immer was im Bauch hat und auch Köttelt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Fr Feb 24, 2017 22:29 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mi Mai 28, 2014 22:48
Beiträge: 86
Hallo, gibt es denn schon etwas neues zu dem armen kleinen Mäuschen ?

Also von der Zahnstellung und der Zahnfarbe her würde ich auch sagen, dass er ein gewaltiges Problem hat. Ein Problem, dass schon lange währt.

_________________
Mit lieben und schnuffeligen Grüßen von Lucky und Speedy.

.. in Gedenken an Teddy, Mausi, Sternchen und Coco.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mi Mär 01, 2017 11:38 
Offline
neu hier

Registriert: So Feb 12, 2017 16:29
Beiträge: 4
Ich habe alles versucht.. War so oft bei dem tierarzt. Er hat ein Tumor am Hals und lag heutemorgen leider tot im Käfig.. Das macht mich so traurig.. Ich habe mit critical care, Antibiotika und Schmerzmittel und Wärmflasche, alles probiert aber der kleine hat es nicht geschafft... Zumal die andere Maus jetzt alleine ist und ich für Vergesellschaftung nicht genügend Erfahrung und Zeit habe.. Will den kleinen ja auch nicht alleine lassen, was kann oder sollte ich da machen?

Trotzdem vielen Dank für eure hilfe! :)

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla Probleme Hilfe
BeitragVerfasst: Mi Mär 01, 2017 12:10 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 313
Wohnort: Hildesheim
Das tut mir leid um deinen Kleinen :cry:

Auch wenn es schwer fällt sich so schnell Gedanken um ein neues Tier zu machen , sollte das Partnertier natürlich nicht alleine bleiben.

Wenn man selber keine zeit oder Erfahrung für eine Vergesellschaftung hat, sollte man sich eine erfahrene Unterstützung suchen oder jemanden der die VG sogar komplett bei sich übernimmt. Tierheime machen das leider nicht. Aber ansonsten mal bei Notfallstationen oder Züchtern anfragen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de