ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Mi Jan 17, 2018 7:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chinchilla nimmt immer weiter ab
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 10:46 
Offline
neu hier

Registriert: Mo Jun 17, 2013 10:52
Beiträge: 2
Hallo Forenmitglider,

ersteinmal gleich zur Info, wir haben schon mehrere TA durch und es kann nicht wirklich einer davon gut mit Chinchillas bei uns.

Da wir vor 3 oder 4 Jahren bereits einmal einen verloren haben sind wir nun vorsichtiger geworden.

Mit unserem aktuellen kranken Tierchen war ich bereits wieder bei einer Ärztin die uns an die Tierklinik weiterschickte und meinte es wäre wohl ein Zähnchen nicht so ganz ok aber sie hätte zu wenig Erfahrung mit Chinchilllas. In der Tierklinik verließ man sich dann auf die Aussage der vorherigen Ärztin und Anfang Januar wurde der Chinchilla in Narkose gelegt und die Zähne gemacht.
Bei der Abholung sagte man mir dass die Zähne demnach wohl nicht sehr auffällig waren und er eigentlich fressen sollte. Dann ging es erstmal wieder eine zeitlang gut und er hielt zumindest sein Gewicht. Er geht ans Futter und frisst auch aber sein Gewicht verringert sich nun immer weiter. Ich möchte ihn nicht wieder von Arzt zu Arzt schleppen und dem Stress aussetzen. Ich hatte nun aber im Internet gelesen dass er Giardien haben könnte und bei unserem ansässigen TA gefragt ob er dies untersuchen lassen könne. Nun sammel ich Köttel aus dem Käfig und solle diese morgen zum TA bringen.
Die könnten dann einen Schnelltest machen – ist dieser Ratsam oder solle ich lieber auf einen Labortest bestehen? Wie wird er behandelt wenn er dieses haben sollte – mit Spritzen vom TA oder Medikament welches wir ihm selbst geben können ? Wir haben beim letzten einfach schlechte Erfahrungen mit ständigen Spritzen des Tieres und dadurch verbundenen stress gemacht und möchten dies soweit es möglich ist reduzieren.

Ich hätte auch Critical Care zuhause, welches ich anfang des Jahres vor der Operation von der Tierklinik zur Notfütterung übers WE mitbekam falls er das fressen eingestellt hätte. Dies würde aber wieder Stress für ihn bedeuten was ich im moment noch versuche zu vermeiden.

Ab wann ist ein Gewicht für einen Chinchilla kritisch ? Er fetzt noch rum aber Chinchillas sind ja bei sowas wahre Schauspieler, was wir bei unserem damaligen bereits erleben mussten.

Wie und mit was könnte ich selbst versuchen ihn wieder zu mehr gewicht zu bekommen ?

Hatte auch was von Schwarzkümmelöl gelesen welches wohl bei Giardienbefall wirken sollte ?

Wer kennt sich aus und kann uns evtl. besser helfen mit Tips als die TA bei uns in der Gegend ?

Gruß Sandra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla nimmt immer weiter ab
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 11:18 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 14, 2010 12:01
Beiträge: 365
hallo sandra,
wieviel wiegt er denn aktuell? bzw. wieviel hat er abgenommen?
für giardien würde ich einen ELISA-test machen, der wird normalerweise im labor gemacht. kannst du auch selber einschicken, dann wird es vermutlich billiger, ich könnte dir die adresse geben. falls der test positiv ist, hätte ich tipps zu verschiedenen medikamenten, je nachdem was er am besten nimmt (z.B. in leckerlis oder übers trinkwasser). kannst mir gerne PN schreiben.
schwarzkümmelöl allein hilft vermutlich nicht gegen die giardien, kann aber unterstützend gegeben werden, es soll gut für die verdauung sein.
in welcher gegend wohnst du? vielleicht kann hier jemand einen tierarzt empfehlen, die liste ist leider nicht ganz aktuell. wenn du vermutest, dass mit den zähnen was ist, aber nichts gefunden wurde, wäre sicher ein röntgenbild sinnvoll.
zum zufüttern kannst du z.B. ab und zu eine mandel oder ein paar sonnenblumen- oder kürbiskerne geben. man kann das critical care auch einfach mal ohne wasser in einem napf anbieten, das wird z.T. gern gegessen.
lg und gute besserung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla nimmt immer weiter ab
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 12:04 
Offline
neu hier

Registriert: Mo Jun 17, 2013 10:52
Beiträge: 2
Hallo,

aktuell befinden wir uns bei etwa 525 g, zur Operation am 2.1.17 hatte er denke ich um die 580g. Aktuell nimmt er so 2-4 g in zwei Tagen ab. Wiege ihn im moment nur alle 2 Tage um ihn so wenig wie möglich Stress auszusetzen und wiegen mag er gar nicht.

Ja wenn Du eine Adresse für mich hättest würde ich es gerne auch ohne TA machen bevor er wieder mit irgendwelchen unnötigen Sachen vollgepumpt wird. Einen Becher haben die mir mitgegeben, somit könnte ich es auch selbst einschicken. Wieviel Köttel brauchen die für den Test ? Muss ich hierzu ein Formular ausfüllen / beilegen ? Und bekomme ich dann das Ergebnis per Post nach Hause ? Die Medikamente kann man dann wo bekommen ? Sobald ich das Ergebnis hätte würde ich mich natürlich sofort melden zwecks der Medikamente.

Wohnen bei 95632 Wunsiedel . Kenne zwar jemanden aus dem KiGa der auch Chinchillas hat aber die wissen leider auch keinen den man im Umgang mit Chinchillas weiterempfehlen kann.

Ein Röntgenbild wurde im Januar bei der OP mit gemacht, mir auch gezeigt und daran eben dann gesagt dass eigentlich keine Besonderheit auffiel. Sie hätte zwar eine kleine MINI-Korrektur gemacht da er eh schon in Narkose lag aber dies wohl kein Auslöser für Beschwerden hätte sein können.

Für Deine Fütterungsempfehlungen danke ich Dir und werde dies heute gleich alles ausprobieren !!!

Danke und lieben Gruß Sandra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla nimmt immer weiter ab
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 19:42 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 14, 2010 12:01
Beiträge: 365
hast eine PN :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], Yahoo [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de