ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Do Apr 26, 2018 19:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schneidezahn zum Teil bis ins Zahnfleisch gewachsen :(
BeitragVerfasst: So Nov 26, 2017 0:16 
Offline
Baby Chin
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 18, 2013 10:43
Beiträge: 10
Wohnort: Köln
Hallo ihr Lieben,

zu Beginn: Am Montagmorgen gehts gleich ab zum Tierarzt.
Da ich aber mit Arztbesuchen zu 90 Prozent sehr negative Gefühle verbinde, hoffe ich hier auf etwas Entwarnung eurerseits..

Unsere Mathilda (15 Jahre) hat immer mal wieder in 'leicht dickes' Auge und Haare fallen minimal darum heraus, ganz selten tränt es auch.
Da sie blind ist und wir das Problem immer mal wieder hatten, sind wir immer nur davon ausgegangen, dass sie sich das Auge vllt an einer Kante anhaut oder gegenseitig zu rabiat geputzt wird (Mogli ist fast schon hyperaktiv)

Da das Auge nun aber seit einer Weile leicht angeschwollen ist und wir langsam ein komisches Gefühl bei der Sache bekamen, haben wir eben ihre Zähne kontrolliert und unsere aktuelle Vermutung (etwas stimme mit den Zähnen nicht) fand Bestätigung:
Ein Viertel des Schneidezahnes (selbe Seite wie das angeschwollene Auge) ist so weit gewachsen, dass es eine Kurve nach oben gegen/in (ich hoffe nur gegen.. ich konnte es eben nicht genau sehen...sie mochte die Kontrolle natürlich so gar nicht über sich ergehen lassen) das Zahnfleisch macht.

Ich mache mir natürlich gerade die schlimmsten Vorwürfe, das muss ja schon seit sehr langer Zeit so extrem wachsen, ohne dass es uns aufgefallen ist....
Sie frisst eigentlich noch 'normal' (ist die dünnste mit knapp 500g von den dreien, sehr zierlich und ich versuch sie schon immer extra etwas mehr zu füttern..jetzt weiss ich ja, warum das so schleppend geht und sie auch so langsam frisst...dachte immer es läge an ihrem Alter...)

Hat jemand Erfahrung damit?
Der Teil des Zahnes, der so ausgewuchert ist, ist vllt Stecknadelbreit und liegt außen.
Ich will sie eigentlich nicht narkotisieren lassen und habe die Hoffnung, dass man es vllt mit einer Art Zange abpitschen kann...
Hat jemand vllt Entwarnung (oder auch nicht..)
Ich fühl mich gerade einfach nur richtig richtig schlecht und verantwortlich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneidezahn zum Teil bis ins Zahnfleisch gewachsen :(
BeitragVerfasst: Di Nov 28, 2017 0:12 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 14, 2010 12:01
Beiträge: 367
hallo und sorry für die späte antwort! vermutlich wart ihr mittlerweile beim tierarzt, was ist denn rausgekommen? ich kann mir das nicht so wirklich vorstellen, was denn genau wohin eingewachsen ist... hoffe der doktor konnte helfen. mir fällt dazu nur ein fall ein, den wir mal hatten, aber das war nach einem unfall, wo sich meine alte dame die unterkieferäste gebrochen hat. das ist wieder gut verheilt, aber seitdem ist immer mal ein schneidezahn viel kürzer als die anderen. da bin ich beim ersten mal hier im ort zum nächsten tierarzt, weil ich dachte, zum zahnkürzen muss ich nicht zur spezialistin fahren. die haben dann den längeren zahn gekürzt, und es war auch ok, aber beim nächsten mal hat mir die spezialistin gesagt, dass man die schneidezähne lieber ungleich lassen sollte, da sie sich dann besser selber abnutzen können. das sei eine besonderheit beim chinchilla im unterschied zu kaninchenzähnen. seitdem warte ich immer ab, und tatsächlich passen sich die zähne nach ein paar tagen/wochen immer wieder von selber an. allerdings sind es halt wirklich nur die schneidezähne und die situation nach einem unfall, also vermutlich nicht zu vergleichen mit deinem fall, v.a. wenn der zahn schon ins fleisch gewachsen ist. wurde denn ein röntgenbild von den backenzähnen gemacht? wenn nicht, würde ich das dringend nachholen. ich vermute, dass bei euch das problem nicht vorne entstanden ist, sondern seinen ursprung in den hinteren zähnen hat.
aber wenn jetzt die zähne wieder ok sind und die maus normal frisst, kannst du mal ackerschachtelhalm anbieten, der hilft sehr gut beim zahnabrieb.
ach so, und mach dir nicht zu viele vorwürfe, sowas passiert mal, man bekommt halt nicht immer alles sofort mit...
drücke die daumen und viele grüße!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneidezahn zum Teil bis ins Zahnfleisch gewachsen :(
BeitragVerfasst: Di Nov 28, 2017 16:29 
Offline
Baby Chin
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 18, 2013 10:43
Beiträge: 10
Wohnort: Köln
Vielen lieben Dank :)
Wären beim Arzt und tatsächlich - obwohl wir vorher zweimal noch kontrolliert hatten - war der than wieder normal - also das ausgewucherte war glatt abgebrochen... total verhext aber Gott sei Dank so als wenn es was schlimmeres gewesen wäre :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de