ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Di Jan 16, 2018 15:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Mo Apr 03, 2017 10:17 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal bitte eure Hilfe :) Ich kenne mich leider in der Praxis gar nicht mit Vergesellschaftung aus, habe aber glaube ich alle deutschsprachigen Seiten durch und hier auch im Forum alles durchgelesen. Ich habe zwei ü10 Tiere zu vergesellschaften. Wir haben bisher einen Schnuppertest hinter uns, der negativ war. Das andere Weibchen hat direkt Abwehrlaute gemacht und ganz viel Fell abgeschmissen. Dann sind wir wieder gefahren. Nun stehen die nächsten beiden Wochenenden zwei Chini-Dates an. Ich hoffe, dass die Schnuppertests neutral bzw. positiv ausfallen. Ich hatte mir überlegt, dann kommen beide in die Transportbox, wir fahren nach Hause, dann kommen sie in den neutralen Meerschweinchenkäfig und ziehen später in den mit Essigwasser gereinigten Hauptkäfig um. Jetzt habe ich wieder gelesen, dass es hier zu Beißereien kommen kann. Wie sind denn hier eure Erfahrungen? Sollte ich lieber eine Katzenbox mit Sand anstatt einer kleinen Transportbox nehmen? Wenn wir die Tiere in die Transportbox setzen, würde man direkt merken, dass sie aggressiv werden? Ich habe halt Panik, dass es auf der Autobahn zu Streitereien kommen könnte. Klar, ich werde nicht alleine fahren und würde dann hinten mit den Tieren auf der Rückbank sitzen. Ich glaub ich mache mich gerade selbst verrückt :)

Habt ihr Tipps für mich? :)

Lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Mo Apr 03, 2017 22:25 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hi,

verstehe ich das richtig, dass die beiden Chinchillas, die vergesellschaftet werden sollen, schon einen Schnuppertest miteinander gemacht haben?
Und da gab es Gemecker?

Müssen denn diese beiden zusammen?
Oder sollen sie jeweils einen neuen Partner bekommen?

Ich würde eine Zusammenführung in einer Transportbox machen, da man hier alles sieht und jederzeit eingreifen kann. Bevor ihr losfahrt, sollten die Chins etwa eine halbe Stunde zusammen sitzen, damit ein erster Eindruck entsteht.
Wenn es da schon zu massivem Jagen und Fellfliegen oder gar zum Beißen kommt, wäre die VG gescheitert, dann bitte nicht losfahren!
Wenn die halbe Stunde halbwegs ruhig ist, könnt ihr losfahren, und ein Beifahrer ist da eine gute Idee :wink:

Im Idealfall setzt man Chinchillas am Vormittag zusammen, da sie eher müde und dadurch ruhiger sind. Abends sind sie wacher und agiler, da wird es eher hitzig.
Den Tag sollten sie in der Box verbringen, mit etwas Futter und Wasser und unter pausenloser Beobachtung.
Erst, wenn alles ruhig ist, kann ein Übergangskäfig bezogen werden. Dort bitte kaum "Möbel", vor allem keine Häuschen mit nur einem Zugang!
Dieser Käfig (Hasenkäfig, großer Meerschweinchenhäfig etc.) sollte für 2-4 Wochen bewohnt werden und es sollte Ruhe herrschen, ehe der endgültige Käfig bezogen wird.
Grade in den ersten Tagen und Stunden müsst ihr die Chins immer gut beobachten, nach jedem Umzug, und auch nachts am besten immer in Hörweite!

Auslauf gibt es bitte erst, wenn der endgültige Käfig bezogen ist und dort 3-4 Wochen Ruhe herrschte!

Da bin ich mal gespannt, wie es weitergeht, und drücke meine Daumen!

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Mo Apr 03, 2017 22:46 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Ups, falsch ausgedrückt. Die beiden werden nicht vergesellschaftet, da es uns nicht geheuer war. Jetzt stehen neue Schnuppertests mit neuen Partnern an. Ich würde mit der VG nur los legen, wenn der Schnuppertest neutral bzw. positiv ist. Transportbox also Katzenbox? Nicht diese kleinen Nagerboxen? In letztere würde weder Wasser noch Futter passen. Auch Sandbad in die Katzenbox? Und wirklich so lange in den Meerschwein? Ich hatte gehofft, dass sie dort nur ein paar Tage verbringen müssen, wenn alles glatt läuft und ordentlich gekuschelt wird. Mir tut es jetzt schon weh, dass sie keinen Auslauf haben werden. Ja, ich weiß.....Jagereien-Gefahr. Mit dem Haus mit zwei Ausgängen ist notiert. Ist denn ein Schnuppertest eine Garantie, dass es glatt läuft mit der VG?

Lieben Dank für Deine Antwort :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Di Apr 04, 2017 9:37 
Offline
Diplom Chin
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 16, 2015 14:07
Beiträge: 152
Huhu,

der Schnuppertest ist ein guter Anfang, aber leider keine Garantie... Hatte das auch schon bei ner VG wo der Schnuppertest positiv war und hinterher gejage usw. Man muss halt schauen, daß man Tiere vergesellschaftet dich sich auch vom Charakter her bissl ähneln. Ich würde z.b. keinen Jungspund zu einem älteren Tier lassen...

_________________
LG

Mcstorm



Welche Signatur? Ich putz hier nur! Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Di Apr 04, 2017 11:08 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Nein, es wäre ähnliches Alter, genau kann man vom anderen nicht sagen, da er aus dem Tierheim kommt. Auf jeden Fall ü10, also dürfte der Altersunterschied nicht allzu groß sein.
Ich werde mal berichten, wie es läuft ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Di Apr 04, 2017 15:14 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
Bei meinen jetzigen Chinchillas war der Schnuppertest auch negativ. Und jetzt sind sie unzertrennlich. Ich würde nicht alles auf den Schnuppertest legen sondern eher auf Geduld und Besserung. Es gibt auch einen Unterschied zwischen einfach nur anmeckern/bellen (abwehren) und tatsächlichem angreifen und beißen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Di Apr 04, 2017 15:21 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Hm......schade......ich hatte gehofft, dass der Schnuppertest aussagekräftig ist. Ich hab halt tierisch Angst vor Beißerei. Vllt liegt es auch an den Erfahrungen anderer, die ich gelesen habe und "dass ältere Tiere schwerer zu vergesellschaften sind." Ich hänge sehr an meinen Tieren und habe Angst, dass sich jmd verletzt. Meine Freunde sagen schon ich mache mir viel zu sehr Gedanken.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Di Apr 11, 2017 21:13 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Huhu.....wir haben nun auf den Schnuppertest verzichtet und am Sonntag das Böckchen abgeholt. Am ersten Abend war er ganz aufgeregt und hat Balzlaute gemacht. Heute morgen hat er Kontaktlaute gemacht und sie den Lockruf. Jetzt zB scheinen sie nicht sonderlich interessiert aneinander. Ich habe in die zwei Meerschweinkäfige jeweils ein Brett rein getan auf gleicher Höhe als ob sie also nebeneinander sitzen würden. Abstand Käfige ca 10 cm. Mal sitzen sie drauf, mal nicht. Gerade habe ich das Gefühl sie ignorieren sich. Sie wird langsam zickig in dem kleinen Käfig und ich versorge sie oft mit Knabberhölzern. Er frisst wenig und Köttel sind zu klein. Klar, für ihn ist alles neu, armer Schatz :( Ich weiß, es ist Tag 2, aber ich bin mir so unsicher, da es meine erste VG ist. Ich frage mich halt laufend, wie es läuft.....Sandbäder werden getauscht. Ich weiß nicht, wie lange ich dieses Käfig an Käfig machen soll? Und wie geht es weiter? Zusammen in neutralen Meerschwein? Bin total überfordert und habe Angst alles falsch zu machen ::cry: Jeder sagt was anderes....Aaahhhh!!!!!

Ich bräuchte bitte mal beruhigende Worte?! Dürfen die beiden getrennt voneinander in anderem Raum Auslauf haben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Mi Apr 12, 2017 12:14 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Die Nacht ging es wild her, er hat eine Pipidusche abbekommen. Mich verunsichert das total :( Er wirkt auch total ängstlich. Hat die VG dann überhaupt noch einen Sin? Ich will die beiden ja nicht unnötig stressen, sind beide ü10 und sie ist auch eine richtige Zicke. Mit ihrer Partnerin davor gab es auch Krach und sie mussten getrennt werden. Das andere Weibchen bekam auch Pipiduschen, daher macht mich das grad richtig besorgt......dabei wollte ich doch nur was gutes, aber vllt will sie gar keinen Partner mehr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Mi Apr 12, 2017 20:45 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hi,

aus dem Bauch heraus würde ich sagen, wenn du sie räumlich trennen kannst, dann tu dies bitte.
Lass dein Weibchen wieder zur Ruhe kommen und den armen Kerl mal in Ruhe bei dir ankommen.
Wenn er jetzt schon kaum frisst und schlecht köddelt, dann hat er Stress, und unter Stress entsteht nix Gutes...

Ich würde das Weibchen in einen eigenen (den ursprünglichen?) Raum stellen und sie Auslauf genießen lassen und alles so machen, wie es vorher war.
Und ihn würde ich in dem Übergangskäfig und einem eigenen Raum lassen und ihn an dich gewöhnen lassen und an die neue Umgebung und neues Futter und neue Gerüche, und wenn der Lütte sich eingelebt hat (je nach Chinchilla würde ich 3-6 Wochen rechnen) und wieder gut futtert und frisst und zutraulich wird (und am besten eine Kontrolle beim Tierarzt hinter sich hat!), dann würde ich doch einen Schnuppertest versuchen.

Klar ist der keine Garantie, wenn er gut ausfällt, aber auf jeden Fall ist eine Vergesellschaftung eher nicht möglich, wenn die beiden beim Schnuppern total agressiv aufeinander losgehen und sich vielleicht sogar die Nasen blutig beißen wollen!
Von daher macht es schon Sinn, einen Schnuppertest zu machen, um zu sehen, ob überhaupt eine Chance auf Erfolg besteht :wink:

Auslauf solltest du ihr auf jeden Fall geben, damit ihr nicht noch mehr Stress entsteht.
Und wenn es für ihn möglich ist, sollte auch er Auslauf haben, sobald er sich ein wenig eingewöhnt hat: Er sollte keine Angst vor deiner Hand haben, er sollte aus deiner Hand bzw. aus deinen Fingern ein Leckerchen nehmen und am besten neben dir sitzen bleiben, während er es futtert. Und im Idealfall lässt er sich von dir hochnehmen :wink:

Du kannst die beiden im Prinzip im selben Raum laufen lassen, wenn es nicht anders geht, aber getrennte Räume wären besser für die allgemeine Beruhigung der Lage :)
Zumindest sollten sie sich während des Auslaufes nicht durch Käfiggitter anmotzen können.

Also:
Versuche, die Situation soweit wie möglich zu entspannen.
Lass ihn ankommen, lass sie wieder zur Ruhe kommen, und dann würde ich vielleicht sogar zuerst Sandbäder tauschen ein paar Tage lang und vielleicht auch andere Einrichtungsgegenstände, ehe ich den Schnuppertest mache.

Das Problem ist immer, dass jede Vergesellschaftung anders ist, weil jedes Chin anders ist und jede Situation.
Es gibt ein paar Grundsätze, aber kein festes Regelwerk dafür :|
Ein Grundsatz: VG nie im Auslauf!
Ein Grundsatz: Ist einmal Blut geflossen, ist höchstwahrscheinlich keine VG möglich!
Ein Grundsatz: Schaukelt sich eine Situation immer weiter auf (Jagen, Fellrupfen, Motzen, Pipiduschen, Aufreiten etc.), die beiden trennen und ein paar Wochen warten und Ruhe einkehren lassen, ehe ein neuer Versuch gestartet wird!
Ein Grundsatz: Während einer laufenden VG grade in den ersten Stunden nie aus den Augen/ Ohren lassen!

Alles andere ist leider relativ...

Fällt der Schnuppertest gut aus (Neugierde, Beschnuppern, zumindest keine deutliche negative Reaktion), dann gemeinsam in einen Transportkäfig setzen, wo du alles sehen und jederzeit mit beiden Händen eingreifen kannst.
Am besten dies Vormittags tun, da es eher Schlafenszeit ist und somit meist weniger Hektik herrscht, als zur Wachphase am Abend.
Die beiden im Transportkäfig nie aus den Augen lassen!
Es darf passieren: Motzen, Pipi-Duschen, Aufreiten, kleines kurzes Jagen, etwas Fellfliegen.
Es darf nicht passieren: Eskalation (pausenloses Jagen, hochagressives Verhalten), Beißen und Beißversuche.
Wenn es eskaliert: Trennen! Räumlich trennen, Ruhe reinbringen, frühestens in 6 Wochen evtl. noch mal versuchen.
Ist Blut geflossen: Leider keine VG möglich...

Bleibt es ruhig bzw. beruhigt es sich:
Umzug in einen Übergangskäfig (Meerschwein, Hase), mit wenig Einrichtung! Keine Häuser etc. mit nur einem Zugang!
Beobachten! Am besten nachts in Sicht-/ Hörweite haben!
Das Gleiche auch hier: Eskaliert die Situation: Zurück in den Transportkäfig, wenn kein Blut geflossen ist. Eskaliert es weiter: Trennen! Ist Blut geflossen: Sofort trennen!
Beruhigt es sich: 3-4 Wochen so belassen, etwas mehr Einrichtung bieten, in einem kleinen, neutralen Raum Auslauf bieten, wenn ca. 2 Wochen alles ruhig blieb.
Erst danach in den Endkäfig umziehen, der für beide neu (eingerichtet) sein muss.
Auch da beobachten und erst Auslauf bieten, wenn es ca. 2 Wochen ruhig blieb und sie am besten unzertrennlich sind :wink:

Soooo, das waren jetzt ganz viele Infos, ich hoffe, ich hab dich nicht erschlagen :D

Im Zweifel: Vielleicht kann jemand aus dem Forum persönlich helfen?
Wo wohnts du denn?

Ganz liebe Grüße aus Löhne/ NRW

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Mi Apr 12, 2017 22:30 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Lieben Dank für Deine Antwort. Ich sitze gerade bei den beiden und er macht diesen Ton - der für einen Balzlaut gehalten wird - im zehn Minuten Takt. Ich habe kurze Videos, die kann ich aber nicht hier hoch laden. Er macht es nun aber ohne Schwanz wedeln. Ich bin nicht sicher, ob es balzen ist oder was anderes. Kein Wunder, dass er eine Pipidusche bekommen hat :( Ich wohne in Essen. Aber ich kann ihn doch nicht Wochen in dem kleinen Meerschwein halten? Ich habe ja noch ein Weibchen im anderen Raum stehen. Ich weiß gerade nicht wohin mit all den Chins. Er lässt sich übrigens kraulen und nimmt Leckerchen von uns. Ohwei.....Lg

PS: Kann ich Dir die Videos mal per mail schicken?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Mi Apr 12, 2017 23:53 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
PPS: Sitze ja nonstop hier, sie machen auch Kontaktlaute und Lockruf. Und schauen dabei interessiert einander an. Ich bin total verwirrt. Also wirds wohl doch der Balzlaut sein. Ich glaube er würde einfach gerne zu ihr. Sie ist mal interessiert, mal desinteressiert. Immerhin frisst er gerade und er hat kalten Pfefferminztee getrunken, Wasser wollte er nicht. Und ein kleines Stück frischen Apfel mochte er auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Do Apr 13, 2017 1:21 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hi,

gerne,
und ich denke auch, dass es Balzlaute sind.
Auch Kastraten haben Gefühle :wink:
Damenduft ist immer verführerisch, dass tut der Tatsache aber keinen Abbruch, dass eine ordentliche VG her muss...

Natürlich kannst du ihn eine Weile in dem Meeri-Käfig lassen.
Er kann ja auch Auslauf haben, wenn das möglich ist.

Und kannst du nicht "sein" Weibchen zu dem anderen ins Zimmer stellen für eine Weile?

Hm, meine Chins haben in ihrem Leben nie was anderes getrunken als Wasser, das mit dem Tee würde ich also mit Vorsicht genießen!
Wenn er Durst hat, wird er schon Wasser trinken, denke ich.
Oder kennt er nur Tee???

Apfel ist gut, wenn er ihn kennt. Das hilft gegen Verstopfung.
Hast du ihn schon gewogen?
Regelmäßiges Wiegen (ca. 1x/Woche) hilft beim Erkennen von Krankheiten und sagt dir, ob er genug futtert :wink:

Irgendwo im Internet gibt es eine Homepage über Chinchillas oder ein Forum, wo man sich verschiedene Laute von Chinchillas anhören kann. Da findest du auch den Balzlaut, vielleicht schaust du mal, ob du das findest. Dann weißt du, ob es dieser Laut ist oder nicht.
Ansonsten könntest du mir auch die Videos schicken, aber schau bitte erst mal nach, ob du das findest, okay?

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Do Apr 13, 2017 9:43 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Huhu......sein Weibchen kann ich nicht zu dem anderen Stellen, die beiden haben sich zerstritten, daher bin ich auch in dieser Lage. Für die andere gibts dann auch noch ein kastr Böckchen, wenn diese VG über die Bühne ist. Aktuell stehen beide im Arbeitszimmer, das andere Weibchen im Wohnzimmer. Wir machen immer die Türen zu, ich habe aber das Gefühl das andere Weibchen ist auch aufgeregt und schaut immer zur Tür. Ich könnte ihn in den Flur stellen, aber das wäre auch nicht optimal. Und wenn ich sie jetzt trennen würde - er würde doch wieder mit den Balzlauten anfangen oder? Ich saß ja gestern bei ihnen und sie schien mir nicht uninteressiert. Hüpfte auch immer zum Gitter, schaute ihn an, dann aufs Brett hoch, dann wieder zum Fressen oder knabberte Hölzer. Dabei waren dann von beiden Seiten immer Kontaktlaut und dieser Lockruf. Ich glaube er isst vorrangig nur Versale Lage nature und Leckerlis, jedenfalls ist das mein Eindruck von der Vorbesitzerin. Er wird auch paar Gramm mehr haben, schätze 800-900 gr. Ich weiß ja, wieviel meine Weibchen wiegen. Denke einiges an Blättern und Kräutern kennt er gar nicht. Die Nacht hat aber aber mehr gefuttert. LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Tricks?
BeitragVerfasst: Sa Apr 15, 2017 14:22 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hi,

okay, dann würde ich das einfach eine Zeit so belassen und schauen, ob sie weiter so interessiert und freundlich gesonnen bleiben.

Wie gesagt:
Lass ihnen Zeit.

Alles andere hab ich, glaub ich, schon geschrieben.

Dick gedrückte Daumen und schöne Ostern!
Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de