ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Mi Jan 17, 2018 5:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 12:36 
Offline
Baby Chin

Registriert: Mo Nov 10, 2014 16:41
Beiträge: 10
Hallo,

nach einem am Wochenende gescheiterten Vergesellschaftungsversuch würde ich euch gerne um Hilfe bitten, was ich beim nächsten Versuch besser machen kann und wie ich am besten vorgehen kann.

Zu den Tieren:
Meine 3er Gruppe, bestehend aus 2 Weibchen (4,5 Jahre) und ein kastrierter Bock (14 Jahre). Die 3 sind seit fast 3 Jahren eine harmonische Gruppe.

Dazu soll ein Bock, vor 8 Wochen kastriert worden, genaues Alter unbekannt, aber ca. 15-16 Jahre.
Er saß leider ziemlich lange allein, ca. 5 Jahre bei einem Bekannten und danach ca. 2 Jahre bei meiner Schwester. Ich hätte ihn gerne davor schon genommen, aber das ging leider nicht, da er nicht kastriert war.
Wie lange er insgesamt schon alleine sitzt kann ich nicht sagen, mein Bekannter hatte ihn damals schon als Einzeltier übernommen.

Mein Vorgehen:
Als ersten Schritt hatte ich ca. 1 Woche die Käfig an Käfig Methode und habe hin und wieder das Sandbad getauscht.
Als zweiten Schritt hatte ich kurz vor Vergesellschaftungsversuch den Schnuppertest, der relativ neutral ausfiel.
Für die Vergesellschaftung hatte ich dann die Meerschweinchenkäfigmethode gewählt.
In dem neutralen Käfig (Größe ca. 100x50x50 cm) hatte ich nur ein bisschen Einstreu, Futter und Wasser, Sandbad und einen "Unterschlupf" mit mindestens 2 Ein- und Ausgängen.
Nachdem ich alle Tiere rein gesetzt hatte, sind erst mal alle neugierig durch den Käfig gehüpft und haben alles erkundet. Keinerlei Aggressionen feststellbar. Nach ca. 10 Minuten wurde der neue Bock von einem der Weibchen kurz bestiegen und hat minimal eine Pipidusche abbekommen, aber alles ziemlich kurz und harmlos.
Nach ca. einer Stunde war es dann leider so, dass der neue Bock unter dem Unterschlupf war und jeden "angeschrien" hat, der sich zu Nahe genähert hat, sodass er dann schlussendlich allein unter dem Unterschlupf war und die anderen 3 verteilt im Käfig saßen. Ansonsten waren aber keine Streitereien oder Aggressionen im Spiel.

Um ca. 3 Uhr nachts fing dann eines der Weibchen an permanent am Gitter zu nagen und immer aggressiver zu werden, bis sie dann am Morgen an fing alle zu attackieren und ich mich gezwungen sah, einzugreifen und die Gruppe wieder zu trennen.
Das Weibchen hatte sich dann erst wieder beruhig, nach dem sie wieder in ihrem eigentlich Käfig waren und wieder mehr Platz hatten. Ich hatte den Eindruck, dass sie durch den wenigen Platz und das eingesperrt sein so aggressiv wurde, kann das sein?

Da mir persönlich leider die Erfahrung fehlt, das zu beurteilen, würde ich euch gerne um Hilfe bitten.
Denkt ihr, dass ein erneuter Vergesellschaftungsversuch Sinn hätte? Würdet ihr etwas an der Vorgehensweise ändern?

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für eure Antworten :)
Viele Grüße,
Julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 15:34 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 310
Wohnort: Hildesheim
Hallo Julia,

ehrlich gesagt würde ich dringend von einer Vergesellschaftung abraten.
Man hält Chinchillagruppen nie mit mehreren Böckchen plus Weibchen zusammen. Auch wenn die Böckchen kastriert sind, kann es dir passieren dass sich die Böckchen tödlich verletzen sobald die Weibchen in die Hitze kommen.

Auch wenn die VG glücken sollte und die Tiere bereits einige Wochen/Monate zusammen sitzen, kann es plötzlich sehr blutig oder sogar tödlich enden. Auch für Kastraten riechen Weibchen in der Hitze sehr gut und können Kämpfe mit ihren "Nebenbuhlern" anfangen. Meistens sieht man dieses erst morgens nach dem Aufstehen wenn schon alles zu spät ist.

Daher sagt man immer nur ein Kastrat pro Gruppe.

Liebe Grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 16:22 
Offline
Baby Chin

Registriert: Mo Nov 10, 2014 16:41
Beiträge: 10
Hallo Nadine,

danke für deine Antwort, das klingt ja nicht so gut und sowas möchte ich natürlich auch nicht.
Wäre es denn dann möglich, die Tiere im selben Raum zu halten?
In dem Fall würde ich für das Einzeltier dann einen ebenfalls älteren Partner/Partnerin suchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 16:36 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 310
Wohnort: Hildesheim
Wenn beide Gruppen aus 1 Kastrat x 1 Weibchen bestehen wäre das gar kein Problem.

Daher würde ich zu dem einzelnen Kastraten am besten ein Weibchen suchen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Di Apr 25, 2017 9:34 
Offline
Diplom Chin
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 16, 2015 14:07
Beiträge: 152
Huhu,

mehrere Böckchen und Weibchen können gutgehen, aber: Meist ist das ein Familienverband und keine fremden Tiere.

Ich schließe mich an und bin auch dafür ihm entweder noch ein Weibchen oder Böckchen zu geben, keinesfalls in die Gruppe. Wenn möglich, nicht im gleichen Raum halten, sollten es dann zwei Jungs werden. Die Nähe der Mädels, wenn diese in der Brunft sind, reicht schon aus für blutige Streitereien...

_________________
LG

Mcstorm



Welche Signatur? Ich putz hier nur! Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Di Apr 25, 2017 18:58 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hallöle,

ich schließe mich an.
Ich hatte zwar schon Gruppen mit mehreren Kastraten und nur einem Weibchen, aber halt auch reine Familienverbände, und "Mutti" war unangefochten Chef!

Ich würde auch ein Pärchen daraus machen.
Vielleicht findest du ja ein älteres Weibchen, mit dem er sich versteht?
Ich persönlich würde die bestehende Gruppe nicht trennen, wenn die drei jetzt wieder harmonisch zusammen hocken.
Gibt es in deiner Umgebung Notfallstationen oder Tierheime mit Chinchillas?
Auf jeden Fall würde ich verabreden, dass das dazugeholte Tier zurückgegeben werden kann, wenn sich die beiden nicht verstehen.

Ich hoffe, es findet sich eine gute Lösung, damit der arme Kerl nicht länger alleine sein muss!

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Di Apr 25, 2017 20:15 
Offline
Baby Chin

Registriert: Mo Nov 10, 2014 16:41
Beiträge: 10
Hallo,

danke auch für eure Meinungen. Ich habe mich jetzt dazu entschieden keinen neuen Vergesellschaftungsversuch zu starten und für Max, das Einzeltier, eine ältere Partnerin zu suchen, da momentan auch nur eine Haltung in dem Raum möglich ist.

Ich wohne in der Nähe von Ulm, die Tierheime in der Umgebung haben nur hin und wieder mal Chinchillas, und wenn, dann meist nur eine Gruppe. Bin aber auch gerne bereit nach München oder Stuttgart zu fahren.

Wie lange sollte ich jetzt warten, bis ich mich nach einer neuen Partnerin umschaue und eine neue Vergesellschaftung wage?
Da Max davor ziemlich lange alleine saß( ich weiß gar nicht, ob er überhaupt jemals einen Partner hatte), sollte ich da besonders langsam vorgehen oder habt ihr noch irgendwelche Tipps?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Mi Apr 26, 2017 23:15 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 961
Wohnort: Löhne
Hallo Julia,

ich würde ruhig schon mal auf die Suche nach einem Partnertier gehen.
Von der Kastration her kann da nichts mehr passieren, da soll man so 6 Wochen warten, bis man ein Weibchen dazu lässt.
Die sind ja schon um :wink:

Ich würde versuchen, ein Tier ähnlichen Alters dazuzusetzen, zumindest keinen Jungspund.
Generell gilt, dass das Chinchilla über den Partner entscheidet, nicht der Mensch!

Mein Rat wäre:
Schauen, ob in deiner Umgebung ein Tier älteren Jahrgangs einen Partner sucht.
Mit Max dorthin fahren und vor Ort einen Schnuppertest machen. Wenn sich die Tiere nicht mögen, gibt es sofort deutliche Aggressionen, dann wird das nichts.
Bei neugierigem Interesse gibt es eine gute Chance, dann würde ich in aller Ruhe eine "normale" Vergesellschaftung machen, ähnlich dem, was du schon geschrieben hast.
Allerdings würde ich das erste "Treffen" in einen noch kleineren Käfig verlegen, einen Transportkäfig. Das beugt Jagereien vor und sorgt dafür, dass sich die Chins miteinander beschäftigen müssen und schnell den Geruch des anderen annehmen.
Erst, wenn da einige Stunden Ruhe herrscht, würde ich in den Meeri umsetzen.
Ansonsten denke ich, musst du wegen des Alters jetzt nichts beachten.

Ich würde allerdings immer vereinbaren, dass das Partnertier zurückgegeben werden kann, sollte es nicht klappen.

Vielleicht findest du ja auch jemanden in deiner Umgebung, der mit Vergesellschaftung Erfahrung hat und dir dabei helfen kann, oder eine Notfallstation für Chinchillas?

Ich drücke meine Daumen und sende liebe Grüße aus Löhne!

_________________
Grüße von Konrad (18), Oskar (7), Stöpsel (6), Paulinchen (7), Frodo (10), Gizmo (3), Manni (3), Luna (7) und Bonny (?).
In Gedenken: Mucky (7+x), Speedy (?), Wurzel (12), Räuber (14), Schnuffi (21,5), Flocke (9), Silvester (17), Krümel (fast 18).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Fr Apr 28, 2017 22:27 
Offline
Baby Chin

Registriert: Mo Nov 10, 2014 16:41
Beiträge: 10
Hallo,

Danke für deine Tipps.
Ich habe mich schon ein wenig umgesehen, leider in der Umgebung aber noch kein weibliches Chinchilla über 10 Jahre gefunden. Ich hoffe, da findet sich bald etwas :)

Eine Notfallstation für Chinchillas gibt es hier meines Wissens nach leider auch nicht.

Liebe Grüße,
Julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3er Gruppe und lang allein sitzendes Einzeltier
BeitragVerfasst: Sa Apr 29, 2017 7:10 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 310
Wohnort: Hildesheim
Guten Morgen Julia,

bist du bei Facebook?

Wenn ja könntest du über diese Seite, mal Nicole Fuchs und ihr Team anschreiben und nach einem älteren Tier in deiner Nähe fragen:
https://www.facebook.com/chinchillainfos/?fref=ts

Nicole und ihr Team hilft deutschlandweit bei der Vermittlung von Notfellchen. Vielleicht haben die ja gerade etwas in deiner Nähe :)

Liebe Grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de