ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: So Jan 21, 2018 16:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Mi Mär 07, 2012 15:05 
Offline
Vorschul Chin
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 08, 2011 19:26
Beiträge: 49
Wohnort: Erzgebirge / Chemnitz
Hallo, also ein stück frischen apfel kannst du ihm auf alle fälle anbieten, die frage ist nur ob er es nimmt. hast du mal seinen bauch befühlen können? Ist er aufgebläht oder hart? ansonsten zur unterstützung der darmflora kannste auch noch BBB (bird bene bac) geben oder sab simplex (mittel aus der apotheke) das hat bei meinen immer sehr gut funktioniert. sicherlich ist seine verdauung etwas zum erliegen gekommen, so kannst du sie wieder anregen.
Alles Gute für den Kleinen.
Lg

_________________
Es grüßen die 4 Fellnasen Sunny, Minime, Rambo, Fred
und die Chinmama Stefanie
In stillem Gedenken an Juju


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Mi Mär 07, 2012 20:19 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Nov 16, 2010 17:15
Beiträge: 28
Hab ihm gerade ein Stück Apfel gegeben und den frass er weg wie sonst was. Nur leider hatte er immer noch keine Verdauung, dauert das was?
Konnte nicht feststellen das der Bauch aufgebläht ist. bird bene bac hab ich bestellt, aber kommt erst Morgen an.

Bis jetzt hat er auch keine weiteren Pellets mehr gefressen bzw. Heu.

Wenn ich meinen kleinen nur Helfen könnte :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Mi Mär 07, 2012 21:19 
Hallo,

als meine Chins mal eine Verstopfung hatten, dauerte das schon bis etwa 3 Tage. Köttelt er noch oder kommt gar nichts mehr? Wenn sie kleiner sind als sonst aber immer Köttel nachkommen, dann ist das schon ok. Die Verdauung muss erst wieder in Schwung kommen. Er hat ja einige Tage kaum oder nichts gefressen und dann dauert das etwas.
Wiegst du täglich mit einer Digitalwaage? Das ist sehr wichtig momentan.
Sabbert er noch?
Hat sich am Verhalten des Kleinen etwas geändert, also ist er munterer geworden oder ruhiger?
Hat die Tierärztin eine Entzündung festgestellt oder waren nur Zahnspitzen vorhanden?

Wenn die Zahnkorrektur am Montag war, könnte schon sein, dass er noch etwas sabbert oder noch nicht richtig fressen mag, aber das sollte sich bald bessern. Wenn es bis Freitag nicht besser ist, würde ich an deiner Stelle nochmal mit der Ärztin Rücksprache halten. Oder wenn sich der Zustand verschlechtert hat, dann auf jeden Fall morgen schon.

Ich würde mal so weiterfüttern, aber sobald es ihm wieder besser geht, den Brei ausschleichen lassen und ihn zum Fressen animieren durch verschiedene Trockenkräuter.
Hast du frischen Basilikum daheim? Bei meinen Chins wirkt sich das super auf die Verdauung aus. Du könntest davon mal ein Blättchen anbieten und bei Verträglichkeit langsam steigern. Apfel kannst du auch anbieten, wobei ich den zerdrückten Apfel unter den Brei mischen würde, damit er ihn vielleicht lieber frisst. Du hast ja geschrieben dass er Apfel mag. Die Kräuter kannst du natürlich auch mit unter den Brei mischen.

Liebe Grüße

Nicole


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Mi Mär 07, 2012 22:09 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Nov 16, 2010 17:15
Beiträge: 28
Danke für deine Antwort.

Vorhin hat er geköttelt, war zwar noch etwas klein aber sah besser aus als die letzten Tage. Nur die köttel kommen nicht dauernd, sondern vorhin vereinzelt. Wie ihn im Moment täglich. Jetzt wiegt er 594 gramm, hat im Gegensatz zu Sonntag 5 Gramm abgenommen.

Sabbern tut er nicht mehr und wischt sich auch nicht mehr so oft mit dem Pfötchen über den Mund.
Werde ihm gleich nochmal Brei geben, mit der Hoffnung das er es nimmt. Die Ärztin hat mir nur was von Zahnspitzen gesagt, also von keiner Entzündung.

Im Moment ist er schon ruhiger geworden, aber interessiert sich für mich, wenn ich an den Käfig komme und ihm was anbieten will. Aber glaube das Hängt auch mit dem Stress der letzten Tage zusammen. Im Sandbaden tut er aufjedenfall ziemlich gerne.

Ja hoffe echt das es besser wird, sonst muss ich mit der Ärztin nochmal Rücksprache halten.

Ne, habe leider keinen Basilikum hier. Mit dem Apfel konnte ich ja auch schon kleinen Erfolg feiern. Wenn ich das bird bene bac habe, soll ich dem das dann auch verabreichen oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Mi Mär 07, 2012 22:30 
Hallo,

solange der Kleine noch köttelt, ist alles im grünen Bereich. 5 Gramm seit Sonntag sind nicht viel.

Ich würde dir raten morgen mal Basilikum zu kaufen und etwas davon anzubieten, damit er sich ans selbständige fressen gewöhnt und für die Verdauung ist das auch super. Gib mal ein Blättchen und übermorgen etwas mehr , wenn der Kot nicht zu weich wird davon.

Ich bin ja immer dafür, dass man jede Medikamentengabe mit dem TA abspricht, wüsste aber nichts, das gegen Bene Bac spricht. Die Tierärzte geben das meist auch mit, wenn ein Tier Verstopfung hat.

Bitte berichte doch morgen mal wie es ihm geht und dann können wir weiter überlegen.

Liebe Grüße

Nicole


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Mi Mär 07, 2012 22:53 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Nov 16, 2010 17:15
Beiträge: 28
Ja okay werde das Morgen mal mit dem Basilikum probieren. Werde Morgen dann weiterberichten und echt Danke für die Hilfe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Mi Mär 07, 2012 23:04 
Offline
Vorschul Chin
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 08, 2011 19:26
Beiträge: 49
Wohnort: Erzgebirge / Chemnitz
Bei BBB würde ich ihm 2x täglich eine erbsengroße Kugel ins mäulchen geben, das sind ja mehr oder weniger gefriergetrocknete Bakterien, die beim Aufbau der natürlichen Darmflora helfen sollen. Kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen.
LG

_________________
Es grüßen die 4 Fellnasen Sunny, Minime, Rambo, Fred
und die Chinmama Stefanie
In stillem Gedenken an Juju


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2012 15:01 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Nov 16, 2010 17:15
Beiträge: 28
Hallo,
hab ihm eben Basilikum angeboten, aber wollte er nicht. Vielleicht nimmt er es später. Aufjedenfall hat er heute Morgen wieder einige Pellets gefressen und Köttel auch einige gemacht. Halt nochwas klein, aber immerhin.
Nur ans Heu geht er irgendwie überhaupt nicht dran :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2012 16:14 
Offline
Vorschul Chin
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 08, 2011 19:26
Beiträge: 49
Wohnort: Erzgebirge / Chemnitz
Na das ist doch gut, solange überhaupt Köttel rauskommen, ist die Verdauung noch bissl in Bewegung. Das Problem mit dem Basilikum kenne ich, meine nehmen das auch nicht, egal in welcher Form, ob frisch oder getrocknet.
Heu nehmen meine auch nur als Letztes, wenns nix anderes gibt oder aus Langerweile.
LG

_________________
Es grüßen die 4 Fellnasen Sunny, Minime, Rambo, Fred
und die Chinmama Stefanie
In stillem Gedenken an Juju


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2012 16:38 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Nov 16, 2010 17:15
Beiträge: 28
Ok danke für die Antwort. Gibts denn noch andere Möglichkeiten wenn er kein Heu mag, dass die Zähne abgenutzt werden? Habs mit Kamilienblüten und Gänseblümchen (getrocknet) auch schon probiert, aber mag er auch nicht. Knabberhözer hat er drin, aber geht im Moment auch nicht dran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2012 17:37 
Hallo,

eure Chins mögen keinen Basilikum? Meine sind total wild darauf. :D Reiß mal das Blättchen etwas auseinander und biete es nochmal an. Anfangs stellte sich mein Zippo auch etwas "doof" an und kam dann auf den Geschmack. Seitdem liebt er das Zeug.
Du könntest auch noch Golliwoog aus dem Zooladen probieren.

An Trockenkräutern kannst du so einiges geben. In den Zooläden ist die Auswahl ja nicht so groß. Wenn du in einem Online-Shop bestellen würdest, wäre das besser. Z. B. hier:
http://www.das-heimtierparadies.de
http://www.hansemanns-team.de
Aber die Bestellung dauert halt ein paar Tage.
Im Zooladen gibt es meist nur Löwenzahn, Spitzwegerich, Brennesseln, vielleicht eine Blütenmischung. Was gibt es bei euch? Poste doch mal was ihr habt und wir sagen, was du geben könntest.

Hast du eine andere Heusorte versucht? Vielleicht mit Kräutern drin.

Liebe Grüße

Nicole


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2012 23:30 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Nov 16, 2010 17:15
Beiträge: 28
Hallo,

vorhin hat er wieder Pellets gefressen. Aber ans Basilikum Blatt ging er nicht dran, auch als ich es klein gerissen habe. Hab ihm vorhin einen frischen Haselnussbaumstock gegeben, er interessierte sich dafür auch, aber hatte das Gefühl das er noch nicht richtig beissen kann und hat ihn wieder fallen gelassen.

Im Zooladen hab ich Kamilienblüten, Gänseblümchen und Mariendisteln besorgt. Aber Kamilienblüten und Gänseblümchen mag er überhaupt nicht und an die Mariendisteln geht auch auch nicht dran. Hab schon die komplette alte Heusorge entsorgt und eine neue gekauft (Kräuterwiese), rieht auch echt frisch, aber geht da nicht dran. Mein anderer Chin mochte das alte und das neue.

Vorhin hab ich ihm einen schönen Auslauf gegönnt und er rannte und sprang voller Freude rum. Und da sah die Verdauung auch sehr gut aus. Köttel waren da normal wieder.

Wollte ihm da auch noch freiwillg Brei anbieten, aber er wollte nichts. Habe ihm dann zum ersten mal heute BBB verabreicht und er nahm es freiwillig auf. Fand das nur blöd, aus der Tube ihm das zu geben, weil die Dosierung nicht gleichmässig dann ist. Aber mit der Spritze wollte es absolut nicht funktioren (Blieb immer ein Rest vorne in der Düse). Und in Wasser wollte sich das Gel auch nicht so wirklich auflösen. Wie macht ihr das denn?

Wieviel Apfelstücke darf er denn bekommen? Täglich oder?

Hab ihn vorhin gewogen und er wog 583, hat zu gestern 11 g an Gewicht verloren. Weiss nicht ob das jetzt bedenklich ist? Hab aber seit gestern auch nicht mehr zugefüttert mit Brei.

Mache mir nur Sorgen das er überhaupt kein Heu mehr frisst und seine Zähe nicht abgenutzt werden und er wieder Probleme bekommt :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2012 19:47 
Hallo,

sorry, ich habe deinen letzten Beitrag nicht gesehen, sonst hätte ich wieder geantwortet. :(

Wie gehts deinem Kleinen?

Liebe Grüße

Nicole


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2012 20:14 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Di Nov 16, 2010 17:15
Beiträge: 28
Hey, das macht nichts.

Leider gehts meinem kleinen nicht besser. Trotz zufüttern verliert er an Gewicht :-(

War ja am Dienstag hier in der Tierklinik und die Ärztin hat den kleinen Untersucht. Hat dann auch gründlich ins Mäulchen geschaut und hat eine Entzündung im Kiefer festgestellt.
Hat mir dann Baytril gegeben und Metacam, was er täglich bekommen soll. Dazu zwei mal täglich BBB.

Vorher hat er den Brei noch frewillig genommen, aber seitdem wehrt er sich absolut gegen den Brei.

Daher war ich gestern nochmal in der Tierklinik und zeigte mir wie ich ihm mit einem Handtuch festhalten kann und so füttern kann. Sie gab mir auch noch ein Mittel mit, was den Apetitt anregen soll.

Gestern Abend, in der Nacht und heute Morgen ihm den Brei zu geben klappte einigermasen, er wehrte sich echt heftig.

Jetzt sitzt er einfach nur ruhig auf seinem Häuschen :-( Eben hatte ich ihn draussen und er war auch nicht mehr so aktiv. Der kleine tut mir echt so leid.

Morgen hab ich sowieso wieder einen Termin in der Klinik und muss dann weitersehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Tierarzt Besuch mit meinem Chin
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2012 20:28 
Hallo,

wieviel nimmt der Kleine täglich ab?
Welchen Brei gibst du momentan?

Baytril und Metacam können schon auf den Appetit schlagen und es kann gut sein, dass er nach der Behandlung wieder besser frisst.
Wie schaut die Verdauung aus?
BBB gibst du ja zeitversetzt?

Kann sein, dass du es irgendwo im Thread erwähnt hast (muss mir nochmal alles durchlesen), aber wurde schon ein Röntgenbild gemacht?
Wie heißt das Mittel für den Appetit?

Liebe Grüße

Nicole


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de