ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Do Jan 18, 2018 5:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: OP / Kastrationsberichte
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:13 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Hallo Alle,

nachdem das Thema ja schon öfter diskutiert wurde, würden mich einfach mal unterschiedliche Erfahrungen interessieren. Ich habe bisher nur positive Erfahrungen mit OPs/Kastrationen gemacht, darum sind für mich die (teilweise extremen) Einstellungen anderer zu Kastrationen oft etwas schwer verständlich. Allerdings will ich mich nicht so sehr auf Geschichten auf irgendwelchen Webseiten verlassen sondern mich interessieren schon "belegte" Ereignisse. Vielleicht kann man auf die Art auch mal herausfinden, welche Gemeinsamkeiten problematische Eingriffe hatten (Beispiel Nahtmaterial).

Vielleicht könnt Ihr hier mal eure OP/Kastrationserfahrungen beschreiben - sowohl positive als auch negative (für jede OP einen eigenen Post). So könnte man mal einen Vergleich bekommen.

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:16 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
ok, ich fang dann gleich mal an:

Positive Erfahrung.

Chin: Feivel

Art der OP: Not- OP, Abgerissene Haut von Nase bis Auge

Alter bei der OP: 9 Wochen.

Narkoseform: 3- Stufige Injektionsnarkose

Art der Fäden: Selbstauflösend, Meterial unbekannt.

Probleme: Keine

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:18 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Positive Erfahrung.

Chin: Feivel (Böckchen)

Art der OP: Fimose, Kastration (gleichzeitig)

Alter bei der OP: 3 Monate.

Narkoseform: Inhalationsnarkose

Art der Fäden: Laut TA besonders verträglich für Nager - genaues Material unbekannt.

Probleme: Keine, am abend bereits wieder im Käfig.

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:19 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Positive Erfahrung.

Chin: Flo (Böckchen)

Art der OP: Kastration

Alter bei der OP: 20 Monate.

Narkoseform: Inhalationsnarkose

Art der Fäden: Laut TA besonders verträglich für Nager - genaues Material unbekannt.

Probleme: Keine, am abend bereits wieder im Käfig.

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:20 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Positive Erfahrung.

Chin: Mausi (Weibchen)

Art der OP: not- op. Entfernung Auge einseitig

Alter bei der OP: 7 Tage.

Narkoseform: 3- Stufige Injektionsnarkose

Art der Fäden: genaues Material unbekannt - nicht slebstauflösend.

Probleme: Sehr kritisch aufgrund des Alters, keine Probleme bei Naht oder Nachsorge.

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:23 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Positive Erfahrung.

Chin: Hexe (Weibchen)

Art der OP: Kaierschnitt (abgestorbener Fötus), Kastration

Alter bei der OP: 18 Monate.

Narkoseform: 3-stufige Injektionsnarkose

Art der Fäden: genaues Material unbekannt.

Probleme: Tier ging an die Naht bzw. die Narbe und musst 3 Wochen eine Halskraus tragen - Zustand des Tieres bei der OP eigentlich schon sehr kritisch..

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:25 
Offline
Forum Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 18, 2003 0:48
Beiträge: 2726
Wohnort: Hohenschäftlarn
Positive Erfahrung.

Chin: Susi (Weibchen)

Art der OP: Entfernung der kompletten linken Milchleiste (Tumor), Kastration

Alter bei der OP: 5 Jahre.

Narkoseform: 3-stufige Injektionsnarkose

Art der Fäden: genaues Material unbekannt.

Probleme: Keine - obwohl die Naht über die gesamte Körperlänge ging.

_________________
Grüße, Matthias
Bild
On the internet you can be anything you want. It's strange that so many people choose to be stupid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 12:34 
Offline
Forum Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 27, 2003 23:10
Beiträge: 2312
Wohnort: Berlin
Hallo Matthias,

das ist eine gute Idee. So kann man gleich mal übersehen, wie viele OPs mit und ohne Komplikationen ablaufen. Vielleicht bekommt man so mal einen halbwegs realistischen Mittelwert.

Bei mir war's bislang zum Glück nur eine OP:

Letztlich Positive Erfahrung.

Chin: Massel (Böckchen)

Jahr: 2001

Art der OP: Kastration

Alter bei der OP: ca. 5 Jahre (Notfalltier)

Narkoseform: Injektionsnarkose

Art der Fäden: selbstauflösend - genaues Material unbekannt.

Probleme: Das Tier verweigerte während der ersten 48 Stunden Wasser- und Futteraufnahme - beides wurde ihm per Futterspritze zugeführt. Anschließend sehr rasche Besserung.

_________________
Viele Grüße von Elke
und den Chinchillas Massel, Cookie und Gimli
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 13:43 
Dieser Tread ist ne Klasse Idee, da will ich auch mal ein wenig mitmischen!

Positive Erfahrung

Chin: Cornelius (Böckchen)

Jahr: 2001

Alter bei der OP: ca. 5 - 6 Monate

Art der OP: Kastration

Narkoseform: Injektionsnarkose

Art der Fäden: selbstauflösend - genaues Material unbekannt.

Probleme: Keine, die ersten zwei drei Tage sehr vorsichtig beim laufen und springen, dann alles wieder ok.

Wesensveränderungen waren auch nicht zu bemerken, allerdings kante ich ihn grade erst 1 Woche. Es hat seinem Charater jedenfalls nicht geschadet!


Zuletzt geändert von Chin82ev am Di Mär 09, 2004 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 16:14 
Offline
Forum Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 21, 2004 4:07
Beiträge: 1742
Wohnort: Hamburg
Hi,

nicht mein Chin, Chin einer Freundin:

Alter bei der OP: ca. 2 Jahre

Art der OP: Kastration

Narkoseform: Injektionsnarkose

Art der Fäden: was zum ziehen - genaues Material unbekannt, aber kein chromatisiertes Catgut *ggg*.

Probleme: brauchte ein wenig um auf die Beine zu kommen, zuerst keine weiteren Auffälligkeiten, danach leider schwere Depressionen ohne erkennbaren Grund. Keine Zusammenführung mehr mit Weibchen möglich.
Starb ein halbes Jahr nach der OP.

:?

Liebe Grüße
Tatti

_________________
Chinchillas suchen dringend ein Zuhause Bild
FAQs für Forenuser


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 16:18 
Offline
gelöschter User

Registriert: Mo Dez 29, 2003 17:52
Beiträge: 1041
Hallo Zusammen
gute Idee dieser Tread

Negative Erfahrung.

TA: eine Gemeinschaftspraxis in Dortmund

Jahr der OP:ich glaube so um 1999

Chin: Zorro (Männchen)

Art der OP: Kastration

Alter bei der OP: 2 Jahre.

Narkoseform: Injektionsnarkose (ob mehrstufig ist mir leider nicht bekannt)

Art der Fäden: genaues Material unbekannt.

Probleme: Tier ist aus der Narkose nicht mehr aufgewacht.

Resume: für meine Tiere möchte ich Kastrationen weitesgehend vermeiden.


Zuletzt geändert von Jeyka am Di Mär 09, 2004 16:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 16:21 
Offline
gelöschter User

Registriert: Fr Nov 28, 2003 16:57
Beiträge: 1
Wohnort: München
Hallo alle,

nur so eine Idee: Vielleicht sollte man noch das Datum / Jahr angeben, in dem die Kastration durchgefuehrt wurde?! :idea:

Danke :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 16:26 
Offline
Forum Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 21, 2004 4:07
Beiträge: 1742
Wohnort: Hamburg
zweiter Bericht: wieder Chin einer Bekannten

Alter bei der OP: ca. 3 Jahre

Art der OP: Kastration

Narkoseform: Injektionsnarkose

Art der Fäden: was zum auflösen, weiss leider nicht was

Probleme: bekam schwere Verstopfungen ansonsten keine weiteren Probleme.
Ging soweit alles glatt
Öhm war 1998

Liebe Grüße
Tatti

_________________
Chinchillas suchen dringend ein Zuhause Bild
FAQs für Forenuser


Zuletzt geändert von Tatti am Di Mär 09, 2004 16:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 16:29 
Positive Erfahrung

Chin: Toni (Böckchen)

Wann: 1998

Wo: Tierklinik Köln (Braunsfeld-Klinik)

Alter bei der OP: ca. 2 Jahre

Art der OP: Kastration

Narkoseform: Injektionsnarkose

Art der Fäden: selbstauflösend - genaues Material unbekannt.

Probleme: Keine Intergration zu seinem, zu der Zeit noch nicht kastrierten, Bruder und der Gruppe mehr möglich, vertrug sich nur noch mit seiner Tochter.

Was ist gut gelaufen: Tier war hellwach beim abholen, sofort wieder gefressen und rumgesprungen, kein Nagen an Wunde, keine Antibiotika oder Schmerzmittelgabe nötig.

Wesensveränderungen: schmusiger zu mir (kann auch Zufall sein)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 09, 2004 16:30 
Positive Erfahrung

Chin: Charly (Böckchen)

Wann: 1998 (2 Wochen nach Toni)

Wo: Tierklinik Köln (Braunsfeld-Klinik)

Alter bei der OP: ca. 2 Jahre

Art der OP: Kastration

Narkoseform: Injektionsnarkose

Art der Fäden: selbstauflösend - genaues Material unbekannt.

Probleme: Keine

Was ist gut gelaufen: Tier war hellwach beim abholen, sofort wieder gefressen und rumgesprungen, kein Nagen an Wunde, keine Antibiotika oder Schmerzmittelgabe nötig.

Wesensveränderungen: keine


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de