ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Mi Apr 25, 2018 22:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: Sa Apr 16, 2016 11:38 
Offline
jun. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 10, 2015 20:59
Beiträge: 19
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal einen Rat von euch.

am 3.4.16 ist unser Großer Chin verstorben, als unser anderer Chin dies realisierte, fing er an nur noch ins nichts zu starren, nicht mehr zu reagieren, kein Futter anzunehmen...

Wir entschlossen uns direkt nach einem Notfall Chin ausschau zu halten... knapp einen Tag später am 4.4.16 fanden wir eins in der Umgebung, Alles passte, die Vergesellschaftung klappte ohne irgendwelche Probleme, (2x mal wurde nachts gemeckert) ansonsten war alles gut.

Jedoch stelle ich immer mehr fest, das die beiden sehr unterschiedliche Charackter haben.
Sprich: Unser "kleiner" (etwa 8 Monate alt, sehr zutraulich, sucht nähe zu Tier und Mensch, sehr aktiv und neugierig)
Der "neue" (Notfallchin, hat keinen Namen gehabt, genaues alter unbekannt, genanntes alter ca 2 Jahre alt, sehr neugierig, allerdings sehr sehr ängstlich)

"Kleiner"(Name vom Chin) sitz im auslauf und macht ständig lockrufe, kommt zum neuen will kuscheln, ihn rufen etc, jedoch kommt keine reaktion, er weicht jedes mal aus und geht in ein anderes häuschen. Selbst wenn der neue aus dem käfig springt , erschreckt er sich erstmal von seinem eigenen Geräusch.

Unser Kleiner sitzt nur alleine in der Ecke, lediglich Nachts sitzen sie zusammen im Haus.
Man merkt das der Kleine jemanden zum Kuscheln braucht...

Mummel(RIP) hatte durchgehend mit ihm gekuschelt, auch der Auslauf war gemeinsam, nicht nur "zusammen".

Die beiden kommen mit einander klar, allerdings bin ich am zweifeln ob unser "kleiner" glücklich damit wird.

Wir überlegen schon den neuen weiter zu vermitteln und uns Charackter ähnliche Tiere oder Jungtiere dazu zu holen.

Was meint ihr? Sollen wir ihm eine Chance geben mit der Gefahr das der alte Einsam bleibt? Oder doch weiter zu vermitteln... mich stört, dass der "kleine" jetzt wieder so einsam scheint, als würde er alleine gehalten werden.

Allerdings finde ich es auch doof den neuen wieder "abzuschieben"

Gruß Sonix

_________________
MfG Sonix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: Sa Apr 16, 2016 23:51 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
? Das sind ja nicht mal 2 Wochen her. Ich habe übrigens auch seit etwa 2 Wochen einen neuen Partner für eines meiner Chins und der neue hat ihn auch ständig weggeekelt. Dass er scheu oder ängstlich ist, ist normal und taut im ersten Monat eigentlich auf. Haben sie schon Freilauf? Meckert/rennt er nur weg oder hat er schonmal angegriffen? Hast du kleine Häuser also wo nur eins reinpasst? Sind sie im großen Käfig oder hast du ein Vergesellschaftungskäfig? Hast du schonmal vergesellschaftet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 0:37 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
Das hört sich jetzt bestimmt richtig gemein an, aber du könntest versuchen die Fenster aufzumachen um dein Zimmer auszukühlen. Wenn ich mal Lüfte und es kalt drinnen wird, kuscheln sie viel mehr, um sich natürlich warmzuhalten. Soll jetzt natürlich nicht arktisch werden oder so, einfach nur ein paar Grad weniger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 9:31 
Offline
jun. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 10, 2015 20:59
Beiträge: 19
Hey Kirschsaft,

Sie haben schon täglich Freilauf, Ja ich habe schon einmalvergesellschaftet, jedoch wurde dort seit dem 3. Tag nur noch gekuschelt. Womöglich hast du recht das es Zeit braucht.. Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass ein Chinchilla mindestens 10 Wochen benötigt um sich an den Menschen und die Umgebung zu gewöhnen.

Bis jetzt meckert/rennt er nur weg, Die Tiere waren 1 Woche in dem Vergesellschaftungskäfig und als alles geklappt hat sind sie, bzw der neue an den Käfig gewöhnt worden.( Der alte Käfig wurde umgestaltet und mit desinfiktionmittel und Magge ausgewaschen worden, der Maggi-Gerüch ist nun vorrüber)

Im Käfig sowie Freilauf wurde der "neue " vom "Kleinen" bestiegen ,um Die Rangordnung zu klären.
Im Vergesellschaftunskäfig haben sie auch gekuschelt, dort war auch nur ein Haus, das nach einem Tag sich als streitpunkt herausstellte und ebenfalls entfernt wurde

Die Häuser sind groß genug für mehrere Chins gleichzeitig.

Warscheinlch bin ich so unsicher, da ich keine ängstlichen Chins mehr gewohnt bin.

Gestern beim Auslauf muss ich gestehen, wurde der neue auch schon zutraulicher, zwar schreckhaft, ist aber immer zu uns auf den schoss gekommen, (solange wir still da gesessen haben, und kein geräusch da war)

entschuldige für den langen Text :lol: :roll:

gruß Sonix

_________________
MfG Sonix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 9:33 
Offline
jun. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 10, 2015 20:59
Beiträge: 19
PS:
Ich glaube mit dem Auskühlen dürfte es nicht funktionieren, da der Käfig kein Gitterkäfig ist und die Türen aus Plexiglas bestehen, die wärme sollte beim Lüften trotzdem im Käfig bleiben,

aber notfalls kann ich ja mal versuchen die Rückzugsorte zu entferen :roll: :twisted: um zu sehen ob es besser wird.

gruß Sonix

_________________
MfG Sonix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 12:13 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 14, 2010 12:01
Beiträge: 367
huhu,
ich würde die auch nicht trennen, nur weil sie noch nicht so innig sind. vielleicht kommt das noch, der neue muss sich ja erst mal eingewöhnen. und wer weiß, wie das mit einem anderen partner wäre, vielleicht gäbe es da richtig stress und du müsstest dich nochmal neu umschauen. ich würde das jedenfalls nicht riskieren.
viele grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 12:23 
Offline
jun. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 10, 2015 20:59
Beiträge: 19
Das stimmt schon,ich denke ich bin einfach zu ungeduldig... hoffen wirs

Indirekt bin ich ja froh, dass es mit den beiden gut klappt, denn noch eine VG in so kurzer Zeit würde mich Schlaftechnisch sicher umhauen...

gruß

_________________
MfG Sonix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 14:56 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
Normalerweise kommen die Chinchillas für mehrere Wochen in den Vergesellschaftungskäfig, und selbst da ist es normal dass sie sich noch viel mehr streiten...
Ich weiß, das ist schwer wenn man ein Chin verloren hat. Und wenn man dann auch noch ansehen muss, wie das eine Chinchilla drunter leidet, will man natürlich schnell einen Kuschelpartner finden. Allerdings ist das mit der Vergesellschaftung manchmal richtig schwierig für alle. In deinem Falle hast du aber recht viel Glück, dass die beiden sich so verstehen. Und zu sagen dass er ängstlich/schüchtern wäre ist einfach viel zu früh. Ihm wurde sein Zuhause, seinen Halter und seinem Partner(?) entnommen und ist nun auf fremden Gelände. Da musst du ihm einfach bisschen mehr Zeit geben und dich mit ihm beschäftigen. Sobald deine Chinchillas wenigstens ein paar mal miteinander gekuschelt haben, sollte die Barriere gebrochen sein und du musst einfach nur abwarten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 17:20 
Offline
jun. Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 10, 2015 20:59
Beiträge: 19
@Kirschsaft
ja so sehe ich das jetzt auch.

Er kam aus vermutlich sehr schlechter Haltung... im Käfig war weder ein Sandbad ,noch Futternapf ,noch Tränke... es saßen mehrere Tiere drin, allerdings alle in einem abgetrennten Bereich.
Er wiegt für sein angebliches Alter zu wenig, das sich allerdings langsam normalisiert.

Er gehörte mehreren Kindern... daher vermute ich das er voher aus einer Zucht oder ähnliches kam und dann von den Kindern übernommen worden ist. Als ich nach Sandbad oder Freilauf fragte, waren diese schlichtweg überfordert, und meinten bei Ihnen gab es so etwas nicht.
Das Tier hat am Anfang ebenfalls nach Pommesfett gerochen, was zum Glück recht schnell sich neutralisierte.

Wer weiß was dieses Tier alles durchmachen musste.

Nun wird seine Zukunft rosiger :)

_________________
MfG Sonix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trennung auf Grund der Characktere?
BeitragVerfasst: Mo Apr 18, 2016 12:42 
Offline
Vorschul Chin
Benutzeravatar

Registriert: Do Apr 30, 2015 13:09
Beiträge: 48
Hey,

ich find auch man muss Zeit geben.....ist doch super wenn sie sich nicht die Köpfe einhauen :leftfighter1: ! Der Rest wird schon noch. Irgendwann lieben sie sich.

_________________
Liebe Grüße Conny, Mr Chin, Mrs Chilla, Flöckchen und Glöckchen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de