ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: So Apr 22, 2018 6:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: So Dez 18, 2016 23:11 
Offline
neu hier

Registriert: So Dez 18, 2016 23:09
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt uns zum folgenden Thema ein paar Tipps geben..... wir sind momentan absolut ratlos.

Wir haben seit ca 2 Wochen ein Problem mit unseren Beiden Chinchilla Weibchen.

Kurz die Vorgeschichte....

Wir haben uns die beiden Mäuse vor ca 6 Jahren geholt (sie sind aus dem gleichen Wurf) und seitdem leben sie zusammen bie uns und teilen sich ihren Käfig.
Eine der Beiden (Vicky) hat von Anfang an Zahnprobleme und muss deshalb alle 6 Wochen zum Tierarzt. Dort wird sie unter Narkose gesetzt und die Zähne werden abgeschliffen. Der andere Chinchilla ist immer mit dabei, wird aber nicht unter Narkose oder ähnliches gesetzt.

Bis vor zwei Wochen, war es so, dass sie sich nach dem Tierarztbesuch zwar angezickt (ein Grunzlaut) haben, aber nach zwei bis drei Tagen wieder bestens verstanden haben....
Unsere Vermutung war, dass nach diesen 2-3 Tagen der Narkosegeruch von Vicky verflogen war.

Nun das aktuelle Problem.:

Vor zwei Wochen hatten wir wieder einmal einen Tierarzt Termin um die Zähne von Vicky abschleifen zu lassen. Sie wurden wie immer noch taggleich von uns nach Hause gebracht und haben sich auch nur mäßig "angezickt".
Am nächsten Morgen haben wir feststellen müssen dass der Vicky ein Teil des Ohrs weg hing. Die Tierärtin meinte, dass es nur von einem Biss kommen kann. Desweiteren riet Sie uns aufgrund der Infektionsgefahr das Sandbad zu entfernen. Das haben wir auch gemacht.
Sie wurde genäht und wir haben die beiden ebenfalls taggleich wieder mit nach Hause genommen.
Zwei Tage später, bei der Nachkontrolle wurden bei der Vicky noch zwei Bisswunden an Bauch und Brust festgestellt. Diese mussten wieder genäht werden (unter Narkose) und auch weiterhin kein Sandbad für die Vicky. Desweiteren müssen wir ihre Bisswunden mit einem Sprühverband (rein biologisch) behandenl. Die Tierärztin riet uns dazu die beiden zu trennen, was auch bis heute noch so ist. Sie sind weiterhin im Käfig aber auf unterschiedlichen Ebenen. (aktuell seit 4 Tage)

Die beiden bekommen aber auch weiterhin Abends unter unserer Aufsicht ihren Freilauf. Wenn Sie sich über den Weg laufen, beginnt sofort eine Hetzjagt (Lucy geht auf die Vicky los) bis sich die Vicky in Ihr Häuschen retten kann, oder wir dazwischen gehen. Sobald die Lucy während der Jagd die Möglichkeit hat sich in Vickys Fell zu verbeißen, macht Sie das.

Habt ihr einen Tipp für uns, wie wir es schaffen können, dass die Beiden wieder friedlich miteinander Leben und sich versöhnen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Mo Dez 19, 2016 0:25 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
Hallo und Willkommen

Als erstes:
Trennen, sofort und am besten räumlich!!!
Auf keinen Fall zusammen laufen lassen, die beiden am besten in getrennten Käfigen und in getrennten Räumen unterbringen, wenn irgend möglich.
Sonst schaukelt sich das weiter auf, und irgendwann ist eine von beiden tot :!:

Als zweites:
Mit beiden Damen zu einem erfahrenen Tierarzt fahren und beide gründlich untersuchen lassen :!:
Wenn Chinchillas schon so lange friedlich zusammen leben, kann es oft sein, dass eine versteckte Erkrankung Schuld an solchen Eskalationen ist. In der Natur locken schwache oder "komisch" riechende Tiere (Eiter etc.) Fressfeinde an und werden oft vertrieben, um die anderen zu schützen.

Als drittes:
Das klingt jetzt doof, aber sind es wirklich beides Weibchen?
Schon so oft kam es irgendwann zu Problemen, weil die Geschlechtsbestimmung falsch war :|
Ist zwar bei 6 Jahren Zusammensein unwahrscheinlich, aber... Da gab es schon die heftigsten Geschichten :(

Als Frage:
Gab es irgendwelche Veränderungen im Bezug auf die Chinchillas: Standortwechsel des Käfigs, neues Haustier in der Wohnung, viel Lärm in letzter Zeit etc.?

Es muss einfach einen Grund geben, warum die beiden nach so langer Zeit so heftig streiten.
Ob ihr sie wieder zusammen bekommt, kann keiner sagen.
Normalerweise sagt man, wo einmal Blut geflossen ist, da gibt es keine zweite Chance :(

Aber ich würde die beiden sofort lange und gründlich trennen, beide gründlich untersuchen lassen, ob eine Krankheit (bei Weibchen z.B. Gebärmutterentzündung) vorliegt, die man behandeln kann und muss, und so in drei bis vier Monaten würde ich mit einem Schnuppertest sehen, ob eine neue Vergesellschaftung überhaupt möglich ist.
Sollten sie dabei wieder Agressionen zeigen, müsst ihr sie leider getrennt lassen und beiden neue Partner(innen) zukommen lassen.

Jetzt braucht Vicky erst mal Ruhe!
Die Wunden müssen heilen, alle beide sich wieder beruhigen, und gebt ihnen wirklich viel Zeit, bevor ihr einen Schnuppertest macht.
Mit zwei oder drei Wochen ist da nix zu machen!

Ich drücke die Daumen und hoffe, dass Vickys Wunden gut verheilen!

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Mo Dez 19, 2016 10:00 
Offline
neu hier

Registriert: So Dez 18, 2016 23:09
Beiträge: 4
Hi,

vielen Dank für deine schnelle Hilfe!

eine räumliche Trennung bzw. einen zweiten Käfig haben wir nicht, aber den jetzigen Käfig können wir teilen... da haben Sie auch ohne Probleme genug Platz zum herum tollen.

Zum Tierarzt muss ich heute eh wieder mit beiden, da lass ich Sie gleich mal durchchecken.
Das mit dem Geruch würde ja aktuell auf die Vicky passen. Sie wurde operiert, bekommt Antibiotika, wird mit einem Brei aufgepeppelt und darf nicht baden.... da kommt ziemlich viel zusammen.
Sei einigen Tagen hinterlässt die Lucy auch im ganzen Käfig so kleine Urintropfen..


Mir ist gestern noch etwas zu dem Verhalten der Beiden beim Tierarzt eingefallen....
Sobald die Vicky auf dem Behandlungstisch ist, und die Tierärztin mit den Untersuchungen beginnt f#ngt die Lucy wie verrückt an schrill zu Quieken und versucht alles um aus der Transportbox zu kommen und der Vicky zu Helfen..
Da hatte ich immer die Hoffnung dass Sie sich doch wieder verstehen... zu Hause angekommen waren Sie dann aber wieder wie Feuer und Wasser...

An ihrem Umfeld hat sich "noch" nicht geändert.. gleicher Käfig, gleicher Standort, kein Lärm, gleicher Tagesrythmus für die Beiden.
Ab und an lassen wir die Baby Katze der Oma in die Wohnung, aber nicht in den Raum, in dem wir die Chinchillas halten. Das machen wir aber schon seit ca. einem halben Jahr.
Zwischen Weihnachten und Silvester wird ihr kompletter Raum umgebaut... neuer Boden, neue Couch und Wohnwand.

Ja die Ruhe kann die Vicky momentan mit Sicherhiet gut brauchen...

Mit dem Freilauf müssen wir uns noch was überlegen... da wir Sie nur in einem Käfig halten können ist es schwierig beiden Freilauf zu geben ohne dass Sie sich über den Weg laufen...

Ich mach mir auch ein wenig Sorgen, ob Sie in den drei Monaten nicht komplett "vereinsamen".
Wir kümmern uns zwar täglich um Sie, aber sie haben niemanden zum kuscheln usw...

hast du da evtl. noch einen Tipp ?

VG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Di Dez 20, 2016 1:33 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
Hi

Na, wie war es beim Tierarzt? Gab es etwas zu finden?
Sind es wirklich beides Mädels?

Wichtig ist eine reelle Trennung.
Wenn die beiden Streit hegen und sich trotzdem immer sehen und riechen können, beruhigt das nicht unbedingt die Lage.
Schaut mal, ob nicht doch ein zweiter Käfig möglich ist, er muss ja nicht so groß sein, wenn es nur für ein paar Monate ist.
Oder ob ihr den bestehenden Käfig so trennen könnt, dass sich die beiden nicht sehen und nicht beschnuppern können.

Drei Monate reichen aus, um die Ruhe zurück zu bringen, aber normalerweise nicht, dass ein Chinchilla vereinsamt. Da würde ich mir keine Sorgen machen. Zerbissene, vielleicht sogar tot gebissene Chinchillas find ich schlimmer :|

Beim Freilauf würde ich es machen wie bei mir: Meine Gruppen verstehen sich untereinander nicht, laufen aber im selben Raum. Sie laufen nacheinander, und die jeweil geschlossenen Käfige werden untenrum mit Plexiglas- oder Sperrholzplatten gesichert, damit es keine Beißerei gibt.
Funktioniert gut, auch wenn es am Anfang vielleicht zu Aufregung führt.
Nach einer Weile merken die Chins aber, dass sie nicht an die anderen dran kommen, und dann beruhigt es sich.

Als Tipp:
Denkt daran, grade Vicky 1x die Woche zu wiegen, solage sie in Behandlung ist. Damit könnt ihr sehen, ob es ihr gut geht. Kranke Chinchillas verlieren oft sehr schnell an Gewicht, was man bei dem Pelz leider nicht sieht.

Und dann kann man nur abwarten und hoffen, dass sich die Lage beruhigt.
Wenn ihr aber dann beim Schnuppertest merkt, dass sie immer noch versuchen, sich zu beißen, müsst ihr sie leider dauerhaft getrennt lassen :|
Dann hilft nur noch, jedem einen neuen Partner zu suchen, sonst vereinsamen sie mit der Zeit wirklich...

Ich drücke meine Daumen!

Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Mo Dez 26, 2016 22:43 
Offline
neu hier

Registriert: So Dez 18, 2016 23:09
Beiträge: 4
Hi,

erst mal sry das ich mich jetzt erst wieder melde, aber das ist der stressigen Weihnachtszeit zuzuschreiben.

Mittlerweile waren wir schon wieder 2 mal beim Tierarzt:

1. Besuch: Wunden bei der Vicky sind gut verheilt. Die Urintropfen bei Lucy sind vermutlich auf eine Blasenentzündung zurückzuführen, soll aber erstmal weiter von uns beobachtet werden bevor Antibiotika verabreicht wird. Es sind sicher beides Mädels.

2. Besuch: Die Wunden sind nochmal besser verheilt und hat auch wieder leicht zugenommen. Sie darf ab dem 1. Weihnachtsfeiertag wieder ein Sandbad nehmen. Der Zustand von Lucy war unverändert -> Ihr wurde Antibiotika verschrieben.


Aktuell wird die Vicky immer munterer und ihre Wunden sind schon richtig gut verheilt. Sie wird noch zugefüttert und hat mittlerweile schon knapp 100 Gramm zugekommen.
Die Lucy bekommt das Antibiotika verabreicht und es scheint ihr auch wieder besser zu gehen.

Wir halten beide in einem Käfig aber getrennt durch ein Holzbrett, damit sie sich nicht schnuppern oder angreifen können.
Dadurch, dass beide aktuell wieder baden dürfen scheinen sie sich deutlich wohler zu fühlen und auch bei weitem nicht mehr so aggressiv zu sein.

Ich denke wir sind aktuell mit den beiden Mäusen auf einem richtig guten Weg. Ob Sie sich wieder vertragen werden, müssen wir in einigen Wochen/Monaten dann probieren.


VG Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Mo Dez 26, 2016 23:57 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
Hallo Andreas,

und schöne Weihnachten gehabt zu haben :D

Hui, das sind ja erst mal ganz gute Nachrichten :D

Wie sieht es bei der Antibiosegabe mit BirdBeneBac aus? Bekommt Lucy das auch? Falls nein sollte sie es bekommen, denn das Antibiotikum zerstört die Darmflora, und BirdBeneBac baut diese wieder auf. Damit beugst du Verstopfungen/ Durchfall vor :wink:

Meine Daumen bleiben weiter gedrückt, dass beide wieder ganz gesund werden!
Und vielleicht, vielleicht... Aber lasst ihnen wirklich viel Zeit, sonst wird das nix :wink:

Liebe Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Mi Jan 04, 2017 17:58 
Offline
neu hier

Registriert: So Dez 18, 2016 23:09
Beiträge: 4
Hi :-)

erst mal ein gutes neues Jahr.

Unsere beiden Chinchillas sind seit dem 25.12. wieder ein Herz und eine Seele. Sie kuscheln und scherzen was das Zeug hält. Frag mich bitte nicht wie das auf einmal ging..... aber wir sind heil froh.

Leider haben wir schon wieder die nächste Hiopsbotschaft bekommen.
Die Vicky hat nicht mehr richtig gefressen, da wollten wir Ihre zähne wieder nachschleifen lassen. Doch anscheinend hat sie in der Backe einen Tumor der ihr solche Schmerzen bereitet.

Die Tierärztin ist sich noch nicht sicher ob es eine Zahnfleischentzündig oder ein Tumor ist. Da die Schwellung aber eher fest ist, tippt sie zu 99% auf einen Tumor.
Laut der Tierärztin ist dieser dann auch nicht mehr oprabel und uns bleibt nichts anderes übrig als die arme Maus mit nur 6 Jahren einschläfern zu lassen.

Es scheint also doch kein wirkliches Happy End für unsere beiden süßen zu geben.

VG Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Mi Jan 04, 2017 21:21 
Offline
Prof. Chin

Registriert: So Nov 18, 2012 19:47
Beiträge: 982
Wohnort: Löhne
Aloha

Das sind ja sehr durchwachsene Nachrichten :|

Schön, dass sich die beiden wieder verstehen :D Da steckte wohl doch die Krankheit dahinter...

Aber dass da plötzlich ein Tummor in der Backe sein soll, will mir nicht recht in den Kopf. Wenn ich das richtig verstanden habe, wart ihr doch mit Vicky Mitte Dezember zur Zahnkorrektur, oder?
Und da soll das nicht aufgefallen sein??
Normalerweise wächst kein Tumor binnen weniger Tage/ Wochen, da würde ich persönlich eher auf eine Art Abszess tippen, so aus dem Bauch heraus.

Ach Mensch, ich hoffe doch mal, dass sich da vielleicht doch noch etwas machen lässt. Im Zweifelsfall würde ich noch eine zweite Meinung dazu einholen, vielleicht gibt es ja noch einen anderen mit Chinchillas erfahrenen TA in deiner Nähe.

Meine Daumen sind alle ganz doll und feste gedrückt :!:

Ganz liebe Grüße aus Löhne

_________________
Grüße von Konrad(18), Oskar(7), Stöpsel(7), Paulinchen(7), Frodo(10), Gizmo(3), Manni(3), Bonny, Ivy und Hummel(0).
In Gedenken: Mucky(7+x), Speedy, Wurzel(12), Räuber(14), Schnuffi(21,5), Flocke(9), Silvester(17), Krümel(fast 18) und Luna(8).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe: Unsere Chinchillas gehen aufeinander los
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 8:02 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 313
Wohnort: Hildesheim
Ich finde die Aussage eines Tumors durch bloßes Abtasten auch sehr fragwürdig.

Chinchillas mit Zahnproblemen entwickeln auch leicht Abszesse im Kieferbereich und diese fühlen sich auch fest an.

Bitte hol dir schnell eine zweite Meinung ein, denn ein Abszess muss dringend geöffnet und gespült werden bevor er sich in den Knochenbereich ausweitet und dann wirklich schweren Schaden anrichtet.

Liebe grüße
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de