ChinchillaHilfe Forum - das Chinchilla Forum der ChinchillaHilfe

Dieses Forum dient zum Informationsaustausch fuer Chinchilla Freunde und alle die es werden wollen. Wir sind zu erreichen unter www.chinchillaforum.net und forum.chinchillahilfe.de
Aktuelle Zeit: Mo Jan 22, 2018 0:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 11:15 
Offline
Baby Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 01, 2017 9:23
Beiträge: 5
Hallo zusammen! Ich bin neu hier und bräuchte dringend Hilfe.
Ich habe momentan ein Problem mit einem meiner Chins.. am besten fange ich mal ganz von Vorne an:

Am 19. Juni habe ich 2 Chinchillaböckchen auf eBay-Kleinanzeigen "adoptiert".
Tom ist angeblich 4 Jahre alt und Ben 5 Jahre, beide waren bei der Ankunft vollkommen
unauffällig. Ben ist der freche Neugierige, der mich an der Käfigtür empfängt und Tom der ängstliche Zurückhaltende.

Ich habe leider überhaupt keine Ahnung von ihrer Vorgeschichte.
Der Vorbesitzer hat mir nur versichert, dass sie sich anfassen lassen und auch aus ihrem Käfig heraus kommen, bzw. wieder von allein hinein gehen. Er wirkte nicht einmal traurig, als ich sie abholte.. er wollte sie anscheinend einfach nur schnellstens loswerden.
Das Einzige, was mir direkt auffiel war, dass mir der junge Mann nur eine Packung billiges Heu in die Hand gedrückt hat. Sonst nichts. Keine Pellets, oder sonstiges Zusatzfutter.
Ich bin dann erst mal sofort einkaufen gefahren.

Den Käfig habe ich mit übernommen. Allerdings waren die Sitzbretter und Kletterhölzer in einem misarablen Zustand.. sie waren komplett abgenagt und von Urin und Kot schmutzig-dunkel verfärbt. Auch die Bodenplatte war schon völlig mit Urinstein verkrustet.. somit vermute ich, dass die beiden anscheinend nicht gerade viel Auslauf und Pflege bekommen haben.

Jetzt sind sie seit 12 Tagen bei mir und ich musste mittlerweile feststellen, dass die beiden doch irgendwie verhaltensauffällig sind.
Tom ist zwar generell sehr ängstlich, aber nach 4 Jahren sollte er eigentlich an Menschen gewöhnt sein.. genauso Ben. Wer weiß also, wie sie behandelt wurden! :(
Jedenfalls kann sich Tom nicht entspannen, er sitzt stets mit gespitzten Ohren da und hüpft bei jedem Geräusch direkt auf. Ich habe ihn noch kein einziges Mal, seit die beiden bei mir sind, tief und fest schlafen sehen. Fast jede Nacht stößt er auch 2-3 Mal den Warnruf aus, wovon ich ständig wach werde. Ich weiß, dass Chinchillas in einer neuen Umgebung das mehrere Wochen lang tun, da sie die neuen Geräusche noch nicht kennen.. also hoffe ich, dass sich das bald legt.

Was ich aber auch beobachtet habe ist, dass Tom des Öfteren auf der Holzetage anfängt zu "buddeln" (er schabt wild darauf herum) und dann wälzt er sich einfach, obwohl dort nichts ist und die Wanne mit dem Sand genau unter der Sitzplatte steht. Ein Tick vielleicht? :?
Ben dagegen ist entspannt. Er schläft fast immer ausgestreckt auf der Seite liegend und lässt sich von keinem Geräusch aus der Ruhe bringen.

Ich habe dann 5 Tage nach dem Umzug den Käfig zum ersten Mal sauber gemacht. Ich hatte gehofft, dass die Chins von selbst herauskommen, so wie es mir der Vorbesitzer versicherte, aber sie blieben ängstlich auf dem obersten Sitzbrett. Ich schaffte es dann mit ruhigem Zusprechen Tom auf meinen Schoß zu locken und lies ihn dann meine Wohnung erkunden. Ben, der eigentlich der Zutraulichere ist, traute sich überhaupt nicht heraus. Er musste aber raus, er hatte keine andere Wahl. Er ließ sich überhaupt nicht anfassen, sprang direkt davon und quäkte dabei ängstlich. Ich schaffte es dann doch ihn vorsichtig zu packen und herauszunehmen. Er durfte dann auch meine Wohnung erkunden und war auch relativ entspannt dabei. Das Einfangen war kein großer Akt, die beiden liefen zu ihrem Käfig zurück und ich konnte sie (mit viel ruhigem Zusprechen und vorsichtigem Anfassen) wieder in ihren Käfig setzen.

Jetzt komme ich zum eigentlichen Problem.
Und zwar ist Ben seit der letzten Käfigreinigung plötzlich aggressiv. Sobald ich die Tür öffne, kommt er nicht mehr direkt angelaufen und wenn ich die Hand einfach nur auf die Etage lege, greift er sie direkt an! Er keckert kurz und im selben Moment knabbt er mir in die Hand. Es ist kein festes Beißen, eher nur ein warnendes Zwicken, aber trotzdem macht mich das unheimlich traurig.. ich rede dabei ruhig und gut auf ihn ein, aber er ist völlig verändert. Ich hoffe nicht, dass ich jetzt sein Vertrauen zerstört habe? :(

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, was ich da tun könnte?
Ich bin echt verunsichert ihn jemals wieder anfassen zu können, ohne gebissen zu werden.

LG, ~Moony


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 13:08 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
Hallo,
tut mir leid, aber ich musste am Ende ein wenig schmunzeln.
Alles, was du aufgezählt hast ist total normales Chinchillaverhalten.
Normalerweise sollten sie sich vor dem ersten Auslauf noch ein wenig mehr eingelebt haben, und nicht so früh rauskommen.
Dass sie am Anfang vor jeder kleinsten Bewegung abhauen und Schiss haben, ist normal. Genieße die Zeit, weil irgendwann mal werden sie so frech dass du sie regelrecht "wegschieben" musst wenn sie was böses machen oder im weg stehen, ohne dass sie ihren Hintern bewegen.

Du musst deinen Chinchillas viel mehr Zeit geben!!
Chinchillas sind fast wildtiere und kaum domestiziert.
Es kann Monate bis Jahre dauern, bis dir ein Chinchilla völlig vertraut.
Bei einem zutraulichen Chinchilla hat es bei mir um die 3 Monate gedauert, bis er sich nicht mehr bei jeder kleinsten Bewegung extrem erschreckt hat.

Das mit der Hand "wegrücken/zupfen" ist völlig normal. Vielleicht solltest du mehr Artikel über die ersten Wochen lesen.
Mein weißer kann es auch gar nicht ab, wenn irgendetwas neues auf seiner Ebene liegt. Egal ob es Heu, meine Hand oder der Feger ist, alles wird weggeschubst, weggezerrt oder gerückt.
Alles muss so sein wie vorher! sonst beschwert er sich.
Wenn ein Chinchilla dich wirklich beißt, dann wirst du ziemlich bluten.
Es kann auch oft passieren, dass dich ein Chinchilla in die Fingerkuppen beißt. Das liegt nicht an dem Menschen oder dass sie aggressiv sind, sondern daran, dass sie denken, deine Nägel wären etwas zu futtern.

Wenn ein Chinchilla schläft und du ihm die "Hand geben willst" und er dich entweder nicht gut kennt oder einfach kein Bock auf dich hat, dann fängt es an dich anzumeckern oder anzukecken. Das musst du dann respektieren und es in Ruhe lassen und es generell langsamer angehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 13:25 
Offline
Baby Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 01, 2017 9:23
Beiträge: 5
Hallo Kirschsaft! Zunächst einmal Danke für die schnelle Antwort. :D

Aber ich hatte es ja alles genau beschrieben.. die Chins sind beide schon 4, bzw. 5 Jahre alt. Sollten sie da nicht schon längst vom Vorbesitzer an die menschliche Hand gewöhnt sein? Und wie gesagt, Ben macht das nur seit dem ich ihn mir aus dem Käfig geschnappt habe.. vorher tat er das nie.

Dass man ein Chin (oder generell Tiere) beim Schlafen nicht anfasst, bzw. nicht stören soll, ist mir durchaus bewusst und auch selbstverständlich. Ich lasse sie tagsüber schlafen und wende mich erst abends zu ihnen, wenn sie richtig wach sind.
Ich habe mittlerweile viel Erfahrung mit Kleintieren gesammelt. Ich hatte schon alles Mögliche; von Meerschweinchen zu Hamstern, Ratten und Rennmäusen.. aber DAS ist mir bis jetzt noch nie passiert. :roll:

Zugegeben, ich habe noch keine Erfahrung mit Chins gemacht, die beiden sind meine ersten. :oops:
Ich weiß, dass es Fluchtiere sind, die viel Zeit und Ruhe benötigen.. aber das aktuelle Verhalten beweist mir doch schon, dass sie aus einer schlechten Haltung stammen.(?)

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 17:37 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Huhu.........erstmal tief durchatmen und no panic :-) Alles ganz normal. Und nur weil sie 4 oder 5 Jahre alt sind, heißt das nicht, dass sie automatisch zutraulich sind. Du weißt ja auch nicht, was sie vorher für ein Leben hatten. Gib ihnen Zeit anzukommen, sich einzuleben, Dich kennenzulernen. Das kann einige Zeit dauern. Versuche sie mit Leckerchen zu locken (aber nicht zu viele ;-) und lass sie von sich aus kommen. Genauso mit dem Auslauf. Ich würde erstmal 1-2 Wochen mit Auslauf warten und dann lass sie auf Dich zukommen. Chinis sind neugierig, aber auch anfangs oft ängstlich bzw misstrauisch. Das kommt noch alles. Und wegen der Hand: Du kommst halt in ihr Revier. Versuche alles im Käfig sachte und langsam zu reinigen und spreche dabei beruhigend. So würde ich es machen. Und das Brettchen, wo sie gerade sitzen, vllt anfangs mit der Reinigung auslassen damit sie sich nicht bedrängt fühlen. Viel Erfolg und vor allen Dingen Geduld :) Ach ja, packen und anfassen würde ich auch erstmal lassen. Das mögen die meisten Chinis nicht gerne. Auch nicht meine 14jährigen Mädels, die ich von klein auf habe. Nach einigen Wochen kannst dann mal schauen, ob sie es mögen, wenn Du sie unter dem Kinn kraulst oder ob sie überhaupt gestreichelt werden mögen. Chinis sind halt keine Schmusetiere ;-) LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 17:54 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Ach ja, was mir noch einfällt wegen der Ernährung und da Du keine Pellets o.ä. mitbekommen hast. Achte auf die Köttel, dass mit der Verdauung alles ok ist. Bei hansemanns kannst Du zB super online Blüten, Blätter und Co bestellen. Viel besser als in den üblichen Zooläden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 19:15 
Offline
Diplom Chin

Registriert: Sa Feb 28, 2015 20:33
Beiträge: 123
Nur weil ich ein paar Jahre Erfahrung mit Menschen habe und tiefe Beziehungen mit ihnen hatte, heißt das noch lange nicht, dass ich einem fremden Menschen direkt auch so vertraue.
Gib ihnen etwas Zeit.
Und noch was: je mehr dich ein Chinchilla kennt, desto frecher wird es auch. Na klar wird es deine Hand erst versuchen wegzuschieben, wenn es keine Todesangst mehr vor dir hat. Mein eines Chinchilla meckert immernoch, wenn ich versuche ihn zu viel anzufassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 19:30 
Offline
Studi Chin

Registriert: Mo Apr 03, 2017 10:06
Beiträge: 118
Wohnort: Essen
Genau Kirschsaft! Und Chinchillas sind halt auch sehr eigenwillige Tiere, sie haben ihren eigenen Kopf und jeder hat seinen eigenen Charakter. In ein paar Wochen sieht die Sache bestimmt schon anders aus. Bis dahin würde ich mich einfach in Geduld üben.....auch wenn es schwer fällt ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Sa Jul 01, 2017 22:38 
Offline
Baby Chin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 01, 2017 9:23
Beiträge: 5
Vielen lieben Dank für all eure hilfreichen Tipps! :D

Ja.. ich schätze, dass ich einfach zu ungeduldig bin. :oops:
Bei meinen anderen Tieren ging das immer so wahnsinnig schnell mit der Zahmheit.
Zudem hatte ich erhofft, dass die beiden schon zahm sind; wie es mir schließlich auch der Vorbesitzer versichert hatte. Dass sie eigenwillig sind, war mir auch bewusst und das respektiere ich auch. Ich habe mehrere Chinchilla-Ratgeber gewälzt, um auf alles vorbereitet zu sein. :mrgreen:
Aber am meisten erleichtert es mich, dass die beiden ein völlig normales Verhalten zeigen! ^^
Hatte mir schon ernsthaft Gedanken gemacht..

Und keine Sorge wegen der Ernährung, darum habe ich mich direkt am Tag ihrer Ankunft gekümmert. Ich habe ja sofort gemerkt, dass sie vom Vorbesitzer nichts anderes als Heu zu fressen bekommen haben und bin erst einmal gute Pellets, hochwertiges Heu und Bergwiesenkräuter kaufen gegagen. Dazu haben sie noch ein paar frische Haselnußbaumäste zum knabbern bekommen.
Ich habe sofort an den Kötteln erkannt, dass die beiden schon eine Vorstufe von Verstopfung hatten, die Köttel waren kleiner als Reiskörner! Mittlerweile ist wieder alles in Ordnung.

Ich bin mir sicher, dass sie sich jetzt auch langsam entspannen. Ich habe ihnen heute z.B. eine kleine Heuraufe geholt. Während ich sie vorsichtig im Käfig aufgehängt hab, haben beide direkt daneben gesessen und neugierig zugeschaut.. währendessen wurde mein Arm von oben bis unten beschnuppert und an meinem Ärmel gezupft. Kein genervtes Keckern und Knabben. c:

Also wie gesagt, vielen Dank nochmal. :)
Ich werde jetzt mit viel Geduld und Liebe an die Sache herangehen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: So Jul 02, 2017 6:40 
Offline
Dr. Chin
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 27, 2009 10:44
Beiträge: 310
Wohnort: Hildesheim
Guten morgen,

nur noch eine kleine Anmerkung hinter her, hier wurde ja schon viel geschrieben...

Chinchillas sind Charaktertiere und sind nun mal alle vollkommen unterschiedlich. Kuscheltiere werden sie meist nie und auf den Arm nehmen mögen die meisten nicht. Egal wie lange sie schon mit einem Kontakt haben. Vorallem streicheln über den Rücken mögen sie nicht. Hauptfeind in der Natur sind nun mal Greifvögel und die kommen von oben auf den Rücken gestürzt.

Dann brauchen chinchillas alle unterschiedlich viel Zeit zum eingewöhnen. Auch wenn die Tiere hier bei mir zutraulich waren und sich Leckerlis aus der Hand holen, sich unterm Kinn kraulen lassen etc. heißt das nicht dass sie dieses auch sofort oder schnell bei neuen Besitzern tun. Manche brauchen 2 Wochen um sich einzugewöhnen.

Das schlimmste für chinchis sind hektische Leute, die ihnen zu schnell zu viel zumuten.

Setz dich vor den offenen Käfig und quatsch sie leise voll ;) und das am besten täglich. So können sie sich am besten an dich gewöhnen.

Was noch sehr wichtig wäre ist die beiden auf das richtige Geschlecht zu untersuchen. 80% aller Privatabgaben geben die falschen Geschlechter an...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinchilla beißt plötzlich
BeitragVerfasst: Do Jul 06, 2017 22:49 
Offline
Vorschul Chin

Registriert: Mi Jun 08, 2016 7:04
Beiträge: 27
Vielleicht noch kurz zur beruhigungBeruhigung: auch mein Snoopy schiebt mich gerne mit den Pfoten weg, auch sanft mit den Zähnen wenn ich nicht klein bei gebe :D meist will er da ausbüchsen, ich denke dein kleiner will dir einfach zeigen das ihm das nicht passt was du gerade vor hast, das ist nichts ungewöhnliches. Und auch die 4 bis 5 Jahre bei Menschen heißt nicht das sie gleich bei dir zutraulich sind, du bist ja schließlich ein anderer Mensch mit anderem Geruch, Verhalten und anderer Stimme, auch dran müssen sie sich gewöhnen. Keine Sorge, das wird noch ;) vielleicht hockst oder setzt du dich das nächste mal mit zu ihnen wenn sie Auslauf haben? Meiner Erfahrung nach kommen gerade "neue" Chins gerne je flacher du bist, also sitzen oder sogar dazulegen, so kommen sie klettern und gewöhnen sich schneller an dich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de